Eiersalat: Rezepte ohne Mayonnaise

Die gesunde Variante der Eiverwertung. Drei leckere Varianten des bekannten Eiersalates, welche ganz ohne Mayonnaise auskommen.

Das Erste was Einem beim Anblick zu viel gekochter Eier in den Sinn kommt, ist die Herstellung eines Eiersalates. Gerade zur Osterzeit ist das die effektivste Methode den ganzen Eiern mehr Geschmack zu verleihen, bevor man diese verzehrt. Die hartgekochten Eier werden von der Schale befreit und neben einigen weiteren Zutaten mit viel Mayonnaise umgeben. Figur- und ernährungsbewusste Genießer kriegen allein bei diesem Gedanken einen kleinen Schrecken. Einerseits erlaubt es die Mächtigkeit dieses – vor allem in der Osterzeit beliebten Eierschmauses – nicht diesen ohne schlechtes Gewissen zu verzehren, andererseits fällt es schwierig auf die beliebte Eiverwertung zu verzichten.

Kalorien durch Weglassen der Eier zu sparen, ist bei dieser Speise unmöglich. Kluge Genießer ersetzen die fettreiche Mayonnaise einfach durch fettarme Salatcreme oder reduzieren zumindest die Menge, indem sie einen Teil der Mayonnaise durch andere Produkte ersetzen.

Es gibt aber auch Rezepte, die ganz ohne Mayonnaise auskommen, ohne geschmackliche Einbußen hinzunehmen. Drei leckere Rezepte dieser kalorienarmen Eiersalatvariationen finden Sie im Folgenden.

Borana – der türkische Eiersalat

Sie benötigen an Zutaten für 4 Portionen:

  • 8-10 Eier
  • 1 großer Becher Naturjoghurt
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • Salz
  • roter Paprika, edelsüß
  • eventuell 1 Esslöffel Öl (Sonnenblumenöl)

Die Zubereitung von türkischem Eiersalat

Schälen und würfeln Sie den Knoblauch oder pressen Sie die Knoblauchzehen in den weißen Joghurt und schmecken Sie diesen mit Salz ab. Die Joghurtsauce vermischen Sie anschließend mit den geviertelten Eiern. Das Paprikapulver streuen Sie in der einfachsten und schnellsten Variante über den Salat.

Eine weitere, wenn auch kalorienreichere Variante, ist das Paprikapulver vorher in einer Pfanne zu erhitzen. Hierzu erhitzen Sie das Sonnenblumenöl ganz leicht und geben dann das Paprikapulver dazu. Es darf auf keinen Fall anbrennen, sonst schmeckt es nicht. Dieses Paprikaöl geben Sie anschließend über den Joghurt-Eiersalat.

Der türkische Eiersalat Borana reicht für circa vier Personen und hat einen Brennwert von ungefähr 340 Kcal (bei Berechnung der kalorienreicheren Variation: 10 Eier, Naturjoghurt mit 3,5 % Fett und der Verwendung der Öl-Paprika-Version)

Eiersalat mit körnigem Frischkäse

Sie benötigen an Zutaten für 4 Personen:

  • 10 Eier
  • 1 – 2 Becher körniger Frischkäse (Hüttenkäse)
  • 2 Teelöffel Senf
  • Salz und Pfeffer
  • Schnittlauch

Verrühren Sie einfach den Hüttenkäse mit dem Senf und schmecken Sie die Mischung mit Salz, Pfeffer und dem Schnittlauch ab. Diese Frischkäsesauce geben Sie über die geviertelten oder in Scheiben geschnittenen Eier.

Der Frischkäse-Eiersalat reicht für circa vier Personen und hat einen Brennwert von ungefähr 315 Kcal.

Eiersalat mit Avocado

Die Zutaten für 4 Portionen:

  • 4 Eier
  • 4 Scheiben Toastbrot
  • 6 Esslöffel Öl
  • 2 kleine Avocados
  • 2 Tomaten
  • 1 Kopf Salat, vorzugsweise Römersalat oder Eisbergsalat
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Esslöffel Essig
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • Salz und Pfeffer
  • 2 Prisen Zucker
  • 1 Kästchen Kresse

Entrinden und würfeln Sie das Toastbrot. Die Brotwürfel rösten Sie in einer Pfanne, bis sie goldbraun sind. Schälen Sie die Avocados und schneiden diese in feine Streifen. Die gewaschenen Tomaten werden von den Kernen befreit und ebenfalls in Streifen geschnitten. Lassen Sie den Salat nach dem Waschen gut abtropfen und verteilen ihn auf den Tellern. Schneiden Sie die Eier in Scheiben und richten diese mit den Brotwürfeln, den Avocadospalten und den Tomaten auf dem Salat an. Die Knoblauchzehe können Sie schälen und würfeln oder einfach pressen. Verrühren Sie die restlichen Zutaten und geben Sie die Marinade vor dem Servieren über den Salat.

Der Avocado-Eiersalat reicht für circa vier Personen und hat pro Portion einen Brennwert von ungefähr 400 Kcal.

Die gesünderen Variationen des Eiersalates

Zu allen kalorienarmen Eiersalatvarationen empfiehlt es sich frisches Baguette zu reichen. Würde man ein Glas, also 500 Gramm Mayonnaise, statt des Naturjoghurts oder dem körnigen Frischkäse verwenden, müsste man zu jeder Kilokalorienangabe des Rezeptes mindestens 330 kcal pro Portion zufügen. Der türkische Eiersalat hätte beispielsweise statt 340 kcal ganze 670 kcal.

Auf Cholesterin kann bei einem Eiersalat wohl nicht verzichtet werden; wohl aber auf Kilokalorien. So kann der Genuss des Eiüberschusses, vor allem über die Osterfeiertage, ohne allzu schlechtes Gewissen erfolgen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.