Einkaufstipps: Die Luxus-Website „Jameslist.com“

Geschenke für Ostern, zum Geburtstag und zu Weihnachten im Internet. Eine Website für die Milliardäre dieser Welt, die es ermöglicht, per Mausklick schnell ein paar Milliönchen loszuwerden. Ein Streifzug durch das Angebot des puren Luxus.

Einkaufsideen oder Geschenktipps über das Internet zu finden, ist im Grunde nichts Neues. Der User surft auf den diversen Seiten der Warenhausketten, bei ebay.de, besucht die Onlineshops der Modelabels und lässt sich inspirieren. Doch was tun, wenn das Budget etwas größer ist? Wer zu den Millionären und Milliardären dieser Welt gehört, der findet auf der Website Jameslist.com Geschenkideen für den praller gefüllten Geldbeutel, die an Exklusivität kaum zu überbieten sind.

Das Angebot auf Jameslist.com

Die Website ist in unterschiedliche Bereiche aufgeteilt: Autos, Motorräder, Uhren. Dies sind Warengruppen, die niemanden aufhorchen lassen. Doch im Anschluss daran geht es richtig zur Sache: Yachten, Segelboote, Powerboote, Jets und Helikopter suchen nach Käufern. Sportwagen sowie Oldtimer wirken dagegen fast schon wieder uninteressant. Die Sparte „Coming soon“ verspricht Neuheiten und Überraschungen. Doch auch wer nur einen Jet, eine Yacht oder ein Auto mieten möchte, wird in speziellen Rubriken dazu fündig.

Eine Momentaufnahme: Das Angebot des 31. März

Es ist kein vorgezogener Aprilscherz, sondern die alltägliche Spielwiese der Reichen und Schönen, die sich auf Jameslist.com offenbart: Ende März stehen 12.118 Luxussportwagen, 582 Motorräder, 18.374 Uhren, 1.303 Yachten, 590 Segelboote, 1.784 Renn- und Powerboote, 373 Jets, 170 Helikopter sowie 1.639 klassische Autos zum Kauf. Wer einen Jet zur Miete sucht, kann aus 4.000 Angeboten wählen. Die Palette an zu mietenden Yachten und Autos ist mit 179 sowie 139 Stück fast schon klein.

Auszüge aus dem Angebot von Jameslist.com

Am Morgen des 31. März bietet Jameslist.com einen Bugatti Veyron an, dessen Zweifarbenlackierung rot und schwarz gehalten ist. Der helle Innenraum des am 15. September eingestellten Supersportwagens ist nahezu unbenutzt, denn das Auto hat nur rund 64 Kilometer auf dem Tacho. Der Verkäufer Romans International kommt aus London. Neben diesem Auto stehen noch 36 weitere Veyron mit Preisen von 850.000 Euro bis zu 2,5 Millionen Euro zur Auswahl.

Was ist Jameslist.com?

Die Betreiber der Website sehen diese als weltweit führenden Marktplatz für High-End-Produkte an, über den Käufer und Verkäufer zusammengeführt werden sollen. Nach eigenen Angaben ist Jameslist.com nicht in die Transaktionen involviert und kassiert auch keine Provisionen. Die Angebote werden von Händlern eingestellt, die in ihrer Branche über ein hohes Maß an Reputation verfügen. Die Website wird von einer Vereinigung von Unternehmern betrieben, die an die Kraft des Internets als weltweiten Marktplatz glauben. Diese firmieren unter Jameslist AB vom schwedischen Stockholm aus.

Eine Yacht als Ostergeschenk?

In Frankreich liegt die Trinity Yacht Perla Blue, die für 25.950.000 US-Dollar auf einen neuen Eigner wartet. Das Schiff stammt aus dem, misst 47,85 Meter an Länge, läuft 22 Knoten an Höchstgeschwindigkeit, bietet Platz für zwölf Crewmitglieder und elf Gäste, hat von Designer Patrick Knowles  eine komplett neue Innenausstattung erhalten, hat einen Tank von 63.220 Liter Fassungsvermögen und wurde bei Trinity Yachts LLC gebaut. Caterpillar lieferte den Motor. Es stehen 19 weitere Trinity-Yachten zum Kauf.

Die Sparte Selected auf Jameslist.com weist auf besondere Offerten hin: Uhr neben Helikopter

Auch alltagstauglichere Autos sind über Jameslist.com erhältlich. Am 31. März standen ein Ferrari F430 Cabriolet für 220.000 Euro zum Verkauf. Ein Bentley Continental GT Supersports in weißem Outfit kostete 205.000 Euro. Ein Bentley Arnage als Gebrauchtwagen war schon für 142.374 Euro zu haben. An Liebhaber von Zweirädern richtete sich die Offerte einer Ducati Superbike 1098 für schlappe 48.750 Euro. Ein Eurocopter Ecureuil / Astar war für 1.990.000 Euro zu haben. Neben einer Patek Philippe Uhr vom Typ „id collect 4418“ für 29.500 Euro.

Die Rubrik Latest zeigt brandneue Angebote, die jüngst eingestellt wurden

Am Morgen des 31. März stellte ein Luxemburger Händler ein Fahrzeug vom Typ Mercedes-Benz SLS AMG ein, dem Flügeltürsportwagen, der nach der Aussage eines Niederlassungsverkäufers in Deutschland vom 27. März bereits bis zum ausverkauft ist. Der silberne SLS AMG der Firma CT Car Trading kostet 210.000 Euro und liegt damit auf einem Preisniveau, das nur einen geringen Spekulationsaufschlag vermuten lässt. Serienmäßig sind nämlich schon 177.310 Euro für den SLS zu bezahlen.

Die beliebtesten Angebote mit den höchsten Aufmerksamkeitsraten

Offensichtlich scheinen Reichtum, Glanz und Glamour für die Besucher von Jameslist.com besonders interessant zu sein. In der Rubrik Popular stachen Gefährte wie die Orucoglu Yacht and Marine Construction Miss Tor 270 für 42.990.000 Euro oder eine Boing 737 ohne Preisangabe, zwei Lamborghini Reventon um die eineinhalb Millionen Euro und ein Gulfstream Jet für 22.500.000 Euro besonders ins Auge. Ein seltener McLaren F1 Sportwagen, der Vor-Vorgänger des McLaren MP4 12C, findet für 2,0 Mio Euro sicher schnell einen Käufer.

Und durch ein sehr schnelles Auto wurde die Jameslist.com auch in den Fokus des Interesses gerückt, denn durch den Unfall des Porsche GT9 R von Autoveredler 9ff wurde das Angebot an Sportwagen um ein Stück reduziert. Doch wer seinen Lieben eine Freude machen will, dem bleiben noch zahlreiche Alternativen an Geschenken zu Ostern, zu Weihnachten oder auch für sich selbst zur Auswahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.