Fingernägel richtig lackieren – Schöne Nägel selber machen

Maniküre selbst gemacht: Wie lackiert man richtig die Nägel? Wie wird der Nagellack aufgetragen? Anleitung, Technik & Pflege der lackierten Fingernägel.

Schöne Fingernägel will jeder gerne haben. Was muss man beim Lackieren der Nägel beachten, damit man wirklich ein schönes Ergebnis bekommt? Jedes Mädchen und jede Frau, die sich schon mal selbst die Nägel lackiert hat, kennt solche Nagelprobleme: Irgendwie sieht alles krumm und schief aus. Der Lack am Nagel wirkt ungleichmäßig aufgetragen, obwohl man sich doch hochkonzentriert Mühe gab. Oder der frisch aufgetragene Nagellack blättert frustrierenderweise schon einen Tag nach dem Auftragen ab. Manchmal sehen die Fingernägel nach dem Entfernen des Lacks auch einfach nur hässlich vergilbt aus.

Fingernägel richtig lackieren – Was sollte man zur Hand haben?

Natürlich den Nagellack, Wattestäbchen zur Korrektur, möglichst acetonfreien Nagellackentferner, Nagelkorrekturstift, Wattepads, Küchenpapier – als schützende Unterlage für Oberflächen – und eine Schale aus Glas oder Porzellan (Plastik wird vom Nagellackentferner gerne mal angelöst) für die anfallenden Abfälle. Wer seine Nägel noch besonders verschönern will, kann sie zusätzlich mit Nailtattoos oder mit Nailstamping verzieren.

Step by Step-Anleitung für perfekt lackierte Nägel

  • Zur Vorbereitung die Nägel gründlich mit Hilfe von Nagellackentferner vom alten Lack befreien. Wenn nötig nochmals zurechtfeilen, mit einem Hufstäbchen die Nagelhaut zurückschieben und die Nageloberfläche und eventuelle Nagelrillen mit einer 3-in-1 Polierfeile glätten
  • Hände und Nägel mit Seife waschen und gut abtrocknen. Damit der Nagellack gut und gleichmäßig haften kann, muss der Untergrund staub- und fettfrei sein.
  • Um Verfärbungen durch bunte Lacke vorzubeugen und kleine Unebenheiten im Nagelbild auszugleichen, trägt man zunächst einen farblosen Unterlack auf die Nägel auf. Diesen gut durchtrocknen lassen, bevor man anfängt, den richtigen Lack aufzutragen.
  • Lackiert wird vom Nagelansatz zu Nagelspitze hin. Jetzt ist eine ruhige Hand und recht rasches Handeln gefragt. Mit dem Pinsel am Nagelansatz beginnen – hierbei darauf achten, genug Platz zur Nagelhaut zu lassen, der Nagellack läuft sonst hinein und es sieht verschmiert aus – und in einem gleichmäßigen Pinselstrich, ohne abzusetzen, bis zur Nagelspitze ziehen.
  • Rasch rechts und links des Lackstreifens jeweils einen weiteren Pinselstrich mit dem Nagellack ziehen. Der Rand des Nagels wird hierbei ausgespart. So wirkt der Fingernagel insgesamt optisch schmaler und länger – gleichzeitig ist damit auch die Gefahr, das Nagelbett mit hineinlaufendem Lack zu fluten, gebannt.
  • Den Lack einige Minuten trocknen lassen und eventuell eine zweite Schicht Farbe auftragen – so wirkt die Farbe meist gleichmäßiger und deckt besser.
  • Auch diese Farbschicht trocknen lassen, gegebenenfalls die Nägel noch mit, Strasssteinchen, Nailstamps oder Nailtattoos verzieren, und abschließend mit einem schützenden Topcoat lackieren.
  • Den Nagellack nun wirklich gut trocknen lassen und darauf achten, sich nicht ärgerlicherweise sofort die ersten Kanten und Kratzer in die frisch lackierten Nägel zu stoßen.

Wie trocknet der Nagellack schneller?

Nagellack braucht meist eine halbe Ewigkeit, bis er endlich getrocknet, bzw. hart geworden ist. Nagellack-Trockensprays sind für einige Frauen in Bezug auf die Trocknung ein kleiner Geheimtipp, während andere wenig davon halten. Ein Trockenspray sorgt dafür, dass jeweils nur die oberste Lackschicht schneller trocknet. Wenn man ein Trockenspray verwendet, sollte man es also nach jeder Lackschicht und nicht erst am Ende anwenden. Eine weitere Möglichkeit ist es, einen Schnelltrockner-Lacke als Topcoat zu verwenden. Oder man greift direkt zu den schnelltrocknenden Nagellacken. Als kleiner Hinweis: uralte Nagellacke neigen manchmal dazu, gar nicht mehr fest anzuziehen. Hier lohnt es sich, vorher einen kleinen Lacktest zu machen und zu sehen, wie lange der Trocknungsvorgang dauert.

Pflege der lackierten Nägel

Will man sich besonders lange an seinen farbenfroh lackierten Nägel erfreuen, sollte man vorsichtig beim Putzen oder Abwaschen sein. Feuchtigkeit lässt den Nagel aufquellen und Lack kann abplatzen. Für eine möglichst lange Haltbarkeit sollte man lästige Hausarbeiten also ganz einfach umgehen oder zumindest wasserabweisende Putzhandschuhe tragen. Für eine längere Haltbarkeit ist es manchmal auch ganz sinnig, nach ein paar Tagen nochmal eine Schicht klaren Überlack aufzutragen.

Die perfekte Pflege für die Füße – Pediküre

Die gleichen Tipps gelten natürlich auch für die Fußnägel, der nächste Sommer – und mit ihm die offenen Sandalen – kommt bestimmt. Wer seinen Füßen unabhängig davon noch ausgiebige Pflege schenken will, der findet reichhaltige Tipps und Anregungen zur Fußpflege in den Artikeln „Pediküre – Anleitung und Tipps zur perfekten Fußpflege “ und „Fußpflege: 10 Tipps für gepflegte und gesunde Füße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.