Gesundheit im Alter – Tipps für einen gesunden Lebensabend 

Jeder altert früher oder später. Was für Möglichkeiten bieten sich mir, um gesund zu bleiben und aktiv am Leben teilzunehmen?

Das Altern ist gerade für junge Menschen etwas Negatives. Es wird oft mit den Begriffen Krankheit und Verfall in Verbindung gebracht. Graue Haare kommen zum Vorschein, das Immunsystem wird anfälliger, die Konzentration lässt nach und der Körper benötigt mehr Schlaf. Im Laufe der Zeit verändern sich Körper und Geist aber es bieten sich auch zahlreiche Möglichkeiten dem positiv entgegen zu wirken.

Wie ernähre ich mich richtig?

Im Alter sind dieselben Nährstoffe wichtig wie in jungen Jahren: Genug Kohlenhydrate, Eiweiß und wenig Fett. Allerdings haben ältere Menschen einen höheren Tagesbedarf an Eiweiß. Um den täglichen Bedarf zu decken eignen sich Kartoffeln, Eier, Milch sowie Milchprodukte, magerer Fisch und mageres Fleisch. Vitamine dürfen nicht vergessen werden, denn sie unterstützen viele Körperfunktionen. Fühlen Sie sich oft müde und antriebslos? Dann ist es möglich, dass Ihrem Körper die Vitamine fehlen. Den nötigen Tagesbedarf decken Obst, Gemüse und Vollkornprodukte. Auch das Trinken von ausreichend Flüssigkeit ist wichtig. Flüssigkeit ist für alle Menschen lebensnotwendig. Sie sollten täglich nicht weniger als 1,5 Liter Flüssigkeit zu sich nehmen. Das kann schwierig werden aber ist trainierbar. Stellen Sie sich Ihr trinken immer in Sichtweite, so können Sie es nie vergessen.

Ist Sport wichtig?

Der Sport kann in Maßen Lebensgeister wecken und sollte nicht vernachlässigt werden. Es ist nie zu spät damit anzufangen, selbst wenn Sie in Ihrem Leben kaum Sport getrieben haben. Das Kreislaufsystem und die Muskulatur sind auch im Alter noch trainierbar. Sie fühlen sich sicherer und besser. Nicht nur Ihr Körper wird es Ihnen danken: Ihr Geist wird zusätzlich trainiert. Wichtig zu Anfang ist, dass Sie sich über Ihren körperlichen Verfassungszustand im Klaren sind. Um Gewissheit über Ihre Leistungsfähigkeit zu bekommen, empfiehlt sich eine ärztliche Untersuchung beim Arzt Ihres Vertrauens. Möchten Sie Ihre konditionelle Verfassung verbessern und Herz und Kreislauf stärken, dann bietet sich Audauertraining an. Im Gegensatz dazu eignet sich Krafttraining zum Aufbau von Muskulatur und als möglicher Ersatz für Tabletten. Mit regelmäßigem Training macht sich der Schweiß bezahlt, denn Sie verbessern stetig Ihre Lebensqualität. Sie werden kräftiger, widerstandsfähiger und Ihre Gesundheit verbessert sich merklich.

Helfen mir Arzneimittel?

Je älter Sie werden, desto eher ist es möglich, dass Sie Arzneimittel zu sich nehmen müssen. In der zweiten Lebenshälfte ist Ihr Körper erheblichen Veränderungen unterworfen. Arzneimittel helfen Ihnen gegen Krankheiten und Beschwerden. Allerdings sollten Sie nicht blind auf Arzneimittel setzen, denn gerade Sport kann sehr hilfreich sein. Der Arzt Ihres Vertrauens wird Sie gerne beraten und Ihnen helfen die richtige Mischung zwischen Sport und Arzneimittel zu finden.

Und was gibt es noch?

Ernährung und Sport bilden wichtige Grundpfeiler Ihres Lebens aber es gibt noch weitere Möglichkeiten die Gesundheit zu stärken. Verlieren Sie nicht den Anschluss an die Gesellschaft und gestalten Sie Ihr Leben aktiv und voller Freude, denn positive Gedanken steigern fühlbar Ihre Lebensqualität.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.