Heizen wie ein Kachelofen

Die meisten Menschen wissen nicht, dass eine elektrische Infrarotheizung die niedrigsten Investitions- und Verbrauchskosten hat.

Weitgehend unbekannt ist, dass eine elektrische Infrarot-Heizung die niedrigsten Heiz- und Investitionskosten hat. Ein Neubau oder eine Rekonstruktion der Heizung oder des Hauses wird durch Einsatz einer Infrarotheizung erheblich preisgünstiger als beim Einsatz einer der heute üblichen Konvektions-Heizungen. Auch die Verbrauchskosten sind niedriger als bei herkömmlichen Warmwasserheizungen.

Viele Arten von Infrarotheizungen

Es gibt Heizfolien unter (dünnen) Putz oder Tapeten, die klassischen Infrarotheizplatten aus Stahlblech, Glasheizplatten, Heizspiegel. Heizbilder können auch sehr attraktive Wärmespender sein. Allerdings gibt es unter den Heizbildern einige Produkte, die nicht halten was sie versprechen. Manche halten die Temperaturen der Infrarot-Heizelemente nicht aus. Sie verbrennen oder verschmoren. Granit- oder Marmorheizung sind ebenfalls recht attraktiv und geben den Räumen einen besonderen Charakter. Die meisten Steinheizungen speichern dir Wärme gut. Das kann jedoch ein Nachteil beim Verbrauch sein. Durch den Speichereffekt reagieren diese Heizplatten zu träge.

Vorteile bei einer Sanierung eines Hauses bzw. bei einem Neubau

Auch wer „nur“ seine Heizung erneuert, kann mit diesen Vorteilen rechnen.

Am Anfang sind erst mal die niedrigeren Investitionskosten ein gewaltiges Argument für die Infrarotheizung. Da ist erst mal die Heizung selbst. Diese ist in der Anschaffung bis zu 50% niedriger als eine Warmwasserheizung. Dann wird kein Kamin bzw. Schornstein mehr gebraucht. Diese Kosten werden bei einem Neubau gespart. Bei einem Altbau fallen die Kosten für die Sanierung weg. Bei Ölheizungen fallen die Kosten für eine Tankreinigung weg. Ebenso wird keine Versicherung gegen einen eventuellen Ölaustritt gebraucht. Für eine Lagerung von Brennstoffen (Heizöl, Pellets usw.) wird kein Raum gebraucht.

Vorteile beim Betrieb einer Infrarotheizung

Befürchtungen wegen hoher Stromkosten sind unnötig. In der Praxis haben sich die Berechnung der niedrigeren Kosten gegenüber einer Gas- oder Ölheizung bestätigt.

Etliche Studien belegen diese Erfahrungen aus der Praxis.

Die Kosten sind bei den heutigen Energiepreisen rund 25 bis 50 Prozent günstiger als bei modernen Öl- bzw. Gasheizungen. Auch gegenüber Nachtspeicherheizungen schneidet eine Infrarotheizung besser ab. Eine Untersuchung von Elektroheizungen durch Dipl. Physiker G. F. Hoedtke ergab einen 64,7 Prozent höheren Stromverbrauch von Nachtspeicherheizungen gegenüber Infrarotheizungen.

Das „IFO-Institut für Wirtschaftsforschung“ ist nach einem Kostenvergleich verschiedener

Energieträger für die Wohnraumbeheizung zu dem Ergebnis gekommen: „Strom schneidet am besten ab“.

Prof. Dr. C. Meier aus Nürnberg kritisiert in einem seiner Gutachten:

„Die (allgemein übliche) Heiztechnik (…) berücksichtigt diese besonderen Vorzüge (der Infrarotheizung) in ihren Berechnungen leider nicht, sondern verfährt analog den Konvektionsheizungen. Auch die technischen Vorschriften behandeln die Strahlung falsch und ignorieren diese für den Menschen so vorteilhafte Heiztechnik. Der Kunde hat das Nachsehen. Bereits installierte Strahlungsheizungen deuten darauf hin, dass diese in Zukunft eine immer größer werdende Verbreitung finden werden. ,Temperierte Flächen‘ als Heizkörper, die die Konvektion weitgehend ausschließen und nur Strahlung verbreiten, werden im Rahmen dieser fortschrittlichen Wärmetechnik damit in völlig neue Dimensionen vorstoßen.“

Weitere Vorteile einer Infrarotheizung

  • Allergiker besonders geeignet
  • keine Staubverwirbelungen
  • behagliches und gesundes Raumklima durch Wärmestrahlung
  • trockene Wände durch optimale Luftfeuchtigkeit
  • keine Schimmelbildung
  • Heizen wie ein Kachelofen
  • kein Wärmeverlust, die Wärme wird da erzeugt, wo sie gebraucht wird
  • kein Energieverlust
  • keine Wartung, kein Verschleiß
  • bedarfsgerechte Temperaturregelung durch Raumthermostate
  • zeitunabhängiges Heizen,
  • mühelose Reinigung, Staubwischen genügt
  • vielseitige Einsatzmöglichkeiten
  • problemloser Einbau ohne große Installationen, auch etappenweise nachrüstbar
  • keine teueren Heizkörper-Verkleidungen
  • Raumklima ist besonders behaglich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.