Kartoffelmaske gegen Pickel und Cellulite

Beautyrezepte mit Kartoffeln: Masken gegen Pickel und Cellulite.

Kartoffelmasken straffen nicht nur das Bindegewebe, sondern helfen auch gegen Mitesser und Falten. Gesichtsmasken und Körperpackungen einfach selbst machen.

Direkt unter der Schale stecken in der Kartoffel jede Menge Vitamine, Spurenelemente und Mineralien, die sie zum Tausendsassa einer gesunden und leichten Ernährung machen. Mit den Vitaminen C, A, E, K und B, Folsäure, Niacin, Magnesium, Kalium, Natrium, Eisen und Phosphor in hoher Konzentration eignen sich die Kraftpakete aber ebenso als Verjüngungskur für die Haut.

Kartoffelmaske gegen Pickel und Mitesser, aufgedunsene Haut und Falten

Da die Vitamine und Mineralien der Haut eine Frischekur verpassen und gleichzeitig die Kartoffelstärke die Entschlackung des Gewebes unterstützt, wirkt eine knollige Beautykur nicht nur hautstraffend und faltenglättend, sondern empfiehlt sich auch als Erste-Hilfe-Maßnahme bei einem geschwollenen, aufgedunsenen Gesicht.

Außerdem verfeinert sie die Poren und wirkt der Bildung von Mitessern entgegen, während sie einen ausgleichenden Effekt entfaltet, der auch schuppige, trockene Stellen mit viel Feuchtigkeit versorgt und mildert. Eine Kartoffelmaske schadet also grundsätzlich keinem Hauttyp, bietet sich aber besonders zur Pflege unreiner und fettiger Haut an, für die sich sonst wenige einfache Rezepte zum Selbermachen finden, da die ölhaltigen Varianten ausscheiden.

Gesichtsmasken mit rohen Kartoffeln

Für Kartoffelmasken kursieren die unterschiedlichsten Rezepte von der einfachsten rohen Variante in Scheiben bis zu kreativen Kochexperimenten. Am besten sollte jeder selbst herausfinden, welche Konsistenz ihm am ehesten zusagt und wie viel Aufwand er betreiben möchte.

Das einfachste Rezept besteht ausschließlich aus rohen Kartoffelscheiben von einer bis zwei Kartoffeln, die mit einem Tuch als Halterung bedeckt etwa 15 bis 20 Minuten auf dem Gesicht liegen sollen. Gegen Tränensäcke und Augenringe nach einer fröhlichen Nacht eignet sich auch die so genannte Kartoffelbrille als Wachmacher : einfach auf jedes Auge eine Kartoffelscheibe legen, fünf Minuten entspannen und mit kaltem Wasser nachspülen.

Masken aus pürierten Kartoffeln und reichhaltige Pflege für trockene Haut

Wer etwas mehr Zeit hat und eine streichfähige Konsistenz bevorzugt, kann zwei bis drei rohe Kartoffeln auch im Mixer pürieren und mit etwas Honig anreichern. Diese ölfreie Variante eignet sich für alle Hauttypen inklusive der schwierigen unreinen und fettigen Haut, da der Honig desinfizierend und beruhigend wirkt.

Für eine faltenmindernde Verwöhnvariante bei trockener und müder Haut wird eine gekochte Kartoffel püriert und mit etwas Milch und einem Schuss Pflanzenöl (zum Beispiel Olivenöl oder Sojaöl) vermischt. Großzügig auf Hals und Dekolleté auftragen, 15 Minuten einwirken lassen und mit lauwarmem Wasser abspülen. Nach Belieben lässt sich dieses Rezept auch mit einem Spritzer Zitronensaft und etwas Schlagsahne anreichern.

Kartoffelpackung gegen Cellulite

Die entschlackende Funktion der Kartoffelstärke lässt sich auch besonders gut im Kampf gegen die hartnäckigen Dellen an Po und Oberschenkeln nutzen. Aus Kartoffelscheiben kann man sogar schnell und einfach eine recht angenehme Körperpackung zaubern, die nicht tropft, klebt oder mit unangenehmen Speiseresten in den Möbeln verbunden ist.

Zwei Kartoffeln in Scheiben schneiden, bequem auf den Bauch legen, Scheiben auflegen und mit einem Baumwolltuch bedecken oder zur besseren Haftung die untere Körperpartie mit Frischhaltefolie umwickeln. Nach etwa 20 Minuten abnehmen und abduschen. Um das Bindegewebe besonders nachhaltig zu straffen, empfehlen sich Wechselduschen, die die Durchblutung nochmals ordentlich anregen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.