Lulu oder BoD? – In wenigen Schritten Ihr Buch veröffentlichen

Sie haben Ihr Buch fertig geschrieben und auf Ihrer Festplatte liegen? Sie wollen es bald als Print-Produkt in der Hand halten? Zwei einfache Lösungen im Vergleich.

lulu.de ist der deutsche Ableger des in über 80 Ländern operierenden digitalen Marktplatzes lulu.com und erlaubt es Usern einfach Inhalte verschiedenster Art mit unterschiedlichen Vertriebsmodellen zu veröffentlichen. Lulu war 2007 Sieger des Web 2.0 Awards und ist weltweit führend im Selbstpublizieren im Internet.

Die drei Hauptprodukte sind Bücher (15 verschiedene Unterpunkte*, vom Trainingshandbuch über die Broschüre bis zum Comic), Fotokunstwerke (Fotobuch, Hochzeitsbuch, Kalender, Portfolio, Artwork / Poster) und Digitale Werke (eBooks, Bilder, CD, DVD, Digitale Daten).

Für Bücher bietet Lulu drei Vertriebsmodelle: Privates Projekt – erlaubt nur Zugriff für von Ihnen autorisierte Personen; empfiehlt sich, wenn Sie z.B. ein Hochzeitsalbum online weltweit Ihren Freunden zur Verfügung stellen wollen. Lulu Marktplatz – Ihr Buch ist über lulu.com für alle Interessenten erhältlich. Online-Buchhändler – Ihr Buch wird an alle wichtigen Online-Buchhändler weitergegeben und von diesen in ihren Beständen geführt und vertrieben.

Um bei den Online-Buchhändlern geführt zu werden, brauchen Sie eine ISBN (Internationale Standard-Buch-Nummer). Lulu bietet Eigenverlegern für 50,- €* eine ISBN und den Vertrieb an Online-Bücherhändler an. Zu beachten ist beim Vertriebsmodell Online-Buchhändler, dass nur gewisse Buchformate für diese Vertriebsart möglich sind – lesen Sie sich zuerst durch die Hilfeseiten, bevor Sie Ihr Buch layouten.

BoD

Books on Demand (BoD) wurde 1997 gegründet und ist führend auf dem deutschen Markt der Selbstpublikationen. BoD führt 50.000 lieferbare Titel und hat einen Anteil von drei Prozent an den jährlichen Neuerscheinungen in Deutschland. BoD ist eine Tochtergesellschaft von LIBRI und profitiert von LIBRIs Erfahrungen auf dem Gebiet der Buchlogistik. 1999 gewann Bod den Computerworld Smithsonian Award und 2006 den Golden Pixel Award.

BoD konzentriert sich auf den Sektor Bücher und führt hier drei Basis-Vertriebsmodelle: BoD Fun kostet kein Geld und entspricht Lulu Marktplatz im BoD-Buchshop (Online). BoD Classic kostet 39,- €*, beinhaltet eine ISBN mit Strichcode, Vertrieb an deutsche Buchhandlungen und einen Bibliotheksservice. BoD Comfort kostet 399,- €* bietet die selben Leistungen wie BoD Classic plus einen persönlichen Telefon-Service und ein Referenzexemplar.

Daten vorbereiten:

Der Innenteil – ohne Cover! – sollte ein PDF sein. Bei Lulu können Sie auch gängige Text-Dateien oder Grafiken hochladen – sie werden dann vom Lulu-Assistenten in ein PDF umgewandelt. BoD bietet mit dem BoD easyPrint Druckertreiber ein Programm als Download an, dass Ihnen Ihr PDF kreiiert.

Für Ihr Cover braucht Lulu Ihre Vorderseite und Rückseite in einem gängigen Format (PNG, JPG oder GIF) mit mindestens 300 dpi Auflösung. Sollten Sie keine Bilder für Ihr Cover zur Verfügung haben, bietet Lulu verschiedene vorgefertigte Themen und eine Bilddatenbank, aus der man sein Cover wählen kann.

Bei BoD können Sie natürlich auch ein selbsterstelltes Cover verwenden, ansonsten bietet BoD unter dem Punkt BoD EasyCover 22 Vorlagen, die Sie noch mit einem eigenen Bild indvidualisieren können.

Nehmen Sie Ihr erstelltes PDF so schnell und so genau wie möglich unter die elektronische Lupe. Es schadet auch nicht, die ersten Exemplare des eigenen Buches selbst zu erwerben. Das Print-Produkt kann sich zum Teil massiv von den Bildschirmdarstellungen unterscheiden!

Lulu stellt angemeldeten Mitgliedern freien Speicherplatz zur Verfügung, auf dem Sie Ihre Files parken können, um sie dann während des eigentlichen Publizierungsvorgangs schnell und elegant in Ihr Projekt einzubinden. Sollten Ihre Files deutlich größer als 300 MB werden, so empfiehlt sich ein FTP-Programm, wie z.B. Smart FTP oder FileZilla, zum Hochladen der Files an.

BoD hingegen bietet keine FTP-Funktion an und berechnet 1,99 €* pro Monat für Ihren Speicherplatz.

Nur noch ein paar Schritte …

Als erstes wählen Sie einen Projektnamen und eine Vertriebsart. Danach geben Sie die Eckdaten Ihres Buches ein – das Format, die Bindungsart und Hardcover oder Paperback.

Der zweite Schritt besteht darin, den Innenteil einzubinden; Sie müssen jetzt Ihre PDF-Datei hochladen, beziehungsweise aus Ihren bereits auf dem Lulu-Server vorhandenen Dateien wählen.

Schritt drei ist die Cover-Erstellung, diese werden genauso wie der Innenteil hochgeladen. Natürlich können Sie auch noch Text in ausgewählten Schriftarten hinzufügen. Dem Lulu-Assistenten entspricht BoD EasyCover, allerdings bietet BoD keine freien Bilder, gibt aber Hinweise auf freie Bilddatenbanken im Internet.

Die Assistent fügt automatisch die ISBN und den Strichcode Ihres Buches ein, sofern Sie diese Leistung in Ihrem Paket gebucht haben. Haben Sie Ihre eigene ISBN mitgebracht, müssen Sie diese auch selber in Ihre Cover-Grafik einfügen.

Nun ist Ihr Buch eigentlich fertig. Der vierte Schritt stellt die kurze Beschreibung (Kategorie, Beschreibung, Copyright, Verlag*) Ihres Werkes dar.

In Schritt fünf legen Sie noch Ihr Honorar fest. Lulu berechnet sich 25% davon als Kommission an. Der Gesamtpreis Ihres Werkes setzt sich damit aus den Druckkosten, Ihrem Honorar und der Lulu-Kommission zusammen und kann in diesem Schritt von Ihnen gesteuert werden. Hier können Sie auch angeben, ob Sie den Innenteil Ihres Buches als eBook verkaufen wollen.

BoD hat ähnliche Margen wie Lulu, bietet aber nicht die Möglichkeit als eBook zu publizieren.

Marketing:

Ist Ihr Buch publiziert, bieten Lulu und BoD diverse Tipps, Hilfen und kostengünstige Pakete an, um die Werbetrommel zu rühren – denn Sie verdienen an Ihrem Buch erst, wenn es sich verkauft.

Vom Lulu-Marktplatz und aus dem BoD-Buchshop können Sie Ihr jetzt publiziertes Buch sofort erwerben. Bis es bei den Online-Buchhandlungen landet, kann es bis zu sechs Wochen dauern. Es kann auch sein, dass Buchhändler ohne Angabe von Gründen Ihr Buch nicht in ihr Sortiment aufnehmen.

BoD oder Lulu?

Lulu bietet mehr Flexibilität, BoD hat dafür im deutschen Markt mehr Kompetenz. Über Lulu ist Ihr Buch auf dem internationalen Markt vertreten, während Sie bei BoD diese Option zusätzlich kaufen müssen. BoD hat Druckereien in Deutschland – bestellen Sie ein Werk über den Lulu-Marktplatz, ist Lulus nächste Druckerei in Sevilla, Spanien. Dadurch entstehen Lieferzeiten von bis zu zwei Wochen und hohe Portokosten.

Sowohl Lulu als auch BoD bieten kostenlose User-Konten*! Deswegen der Tipp: Spielen Sie am besten mit ein paar Testdateien herum, bevor Sie Ihr Buch bei einem der beiden Verlage veröffentlichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.