Motivation am Arbeitsplatz

Motivation ist der Kern einer gewinnbringenden Arbeit für den Mitarbeiter und seinen Arbeitgeber. Diese nachhaltige Motivation ist leicht zu erreichen.

Die Motivation am Arbeitsplatz ist der Antrieb der Mitarbeiter, täglich das Zuhause zu verlassen und sich an ihren Arbeitsort zu begeben. Dieser Antrieb kann schwanken, zur Hochform auflaufen oder ausbleiben. Die Einflüsse auf die Motivation des Einzelnen sind verschiedener Herkunft. Um zu erkennen, welchen positiven Einfluss der Arbeitgeber nehmen kann, ist ein Blick in den Kern der Problematik wichtig.

Was bedeutet Motivation? Wodurch sind wir motiviert?

Motivation ist unser Antrieb ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Wir haben persönliche Gründe um jenes Ziel zu verfolgen. Dabei spielen die Intensität sowie die Richtung unserer Bemühungen eine Rolle. Motivierte Menschen verhalten sich meist engagierter als nicht oder wenig motivierte. Sie setzen mehr Kräfte ein, um das von ihnen angestrebte, richtungsweisende Ziel zu erreichen. Auf einen Nenner gebracht, ist „Motivation die Summe der Beweggründe, die das menschliche Handeln auf den Inhalt, die Richtung und die Intensität hin beeinflussen“.

Motivation hängt sowohl von der Person als auch von ihrem Umfeld ab

Eine weitere sehr wichtige Komponente neben dem eigenen Willen ist das Umfeld des Motivierten, das ihm Gelegenheit und Anregung geben muss, seine Ziele und Bedürfnisse im Verhalten ausdrücken zu können. Motivation ist daher das Resultat einer Wechselwirkung zwischen den Motiven und den Zielen einer Person sowie den Gelegenheiten, Anforderungen und Anregungen ihrer Umwelt andererseits.

Dies verdeutlicht, warum Mitarbeiter in ihrem Arbeitsumfeld ständige Motivationsanreize von außen benötigen. Es muss ihnen Raum gegeben werden, die persönlichen Ziele mittels ihres eigenen Verhaltens anstreben zu können. Denn was nützt ihnen die größte Eigenmotivation, wenn sie keine Möglichkeit erhalten, diese zum Einsatz zu bringen? Die natürlich vorhandene Motivation sinkt dann ganz schnell wieder.

Motivationsanreize und Raum für eine selbstständige Umsetzung schaffen

Konkret heißt das für Manager, Vorgesetze und Unternehmensführungen, ihren Mitarbeitern die Unternehmensziele und die darauf hinsteuernden Arbeitsprozesse zugänglich zu machen. Der Mitarbeiter erkennt seine Aufgabe und seinen Betrag zum „großen Ganzen“! Seine Aufgaben und Projekte verleihen seinen individuellen Handlungen erst dann einen Sinn und stiften eine Verbindung zu seinem Selbstkonzept.

Der Mitarbeiter muss den Sinn seiner Aufgabe im Unternehmen vollständig erkennen, um für seine Aufgaben motiviert bleiben zu können

Leider müssen Mitarbeiter heute immer mehr Leistung in immer weniger Zeit erbringen. Ihnen wird weder der Sinn noch die ganzheitliche Richtung für ihren Job vermittelt, sondern lediglich ihre Teilaufgaben und die ihnen dafür zur Verfügung stehenden Zeiträume mitgeteilt. In dieser von hohem Zeitdruck geprägten Situation bleibt ihnen kein Raum, ihr Verhalten eigeninitiativ zum Ausdruck zu bringen. Vielmehr entsteht der Eindruck, sie seien nur auf Leistung programmiert worden, um genauen Vorgaben der Unternehmensführung zu folgen.

Natürlich ist es ihre Aufgabe, für das Unternehmen Ziele zu erreichen. Durch die Möglichkeit, in ihrem eigenen Rahmen Arbeitsweisen ausleben zu können, würden sie sicher gewinnbringender arbeiten und motiviert bleiben. Mitarbeiter sind Menschen und keine Maschinen. Sie beschreiten individuelle Wege und denken verschieden. Lässt man ihnen den freien Raum, diese Wege zu gehen, bleiben sie interessiert die vorgegebenen Ziele zu erreichen! Ähnlich verhält es sich mit dem Öl einer Maschine, das diese am Laufen hält,

Übertragen Sie Ihren Mitarbeitern Verantwortung

Für die eigenständige Entwicklung seiner Arbeitsform und seiner Handlungsspielräume benötigt Ihr Mitarbeiter Freiraum. Wie kann ein solcher Raum konkret aussehen? Ganz einfach. Der Raum heißt: Verantwortung! Übertragen Sie Ihren Mitarbeitern mehr Verantwortung und lassen Sie sie eigene Wege zum Ziel erschließen. Vielleicht fällt dabei ein weiterer gewinnbringender Nebeneffekt für das Unternehmen ab.

Verantwortung kann ein Mitarbeiter übernehmen, sofern Sie ihm gleichzeitig den ganzheitlichen Sinn seiner Aufgabe im Unternehmen verdeutlichen. Machen Sie ihm klar, welche Rolle er einnimmt und für welche Prozesse seine Schritte nützlich sind. Stellen Sie ihm sämtliche für seine Arbeit erforderlichen Informationen zur Verfügung und halten Sie diesen Standard. So erzeugen sie nachhaltig eine sinnstiftende und resultierend motivierende Mitarbeiterverantwortung – Mitarbeitermotivation!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.