Natürliche Feinde von Schnecken – Tiere gegen Schneckenplagen

Wenn es Frühling wird und die Tage wieder länger werden und die Temperaturen steigen, können alle Gartenfreunde endlich wieder aktiv werden. Es ist die Zeit der Frühjahrsblumen, die mit ihren leuchtenden Farben die trübe Winterzeit vergessen machen. Und auch in den Nutzgärten wird im Frühjahr wieder fleißig gesät und gearbeitet, damit dann später reichlich geerntet werden kann.

Die ersten Schnecken kommen schon im Frühjahr in die Gärten

Aber in der Regel dauert es nicht lange, bis auch die Schecken wieder in den Gärten unterwegs sind und das meist sehr zum Ärger der Menschen. Wenn es sich nicht gerade um Rennschnecken oder essbare Schnecken handelt, sind Schnecken nicht gerade gern gesehen. Im Kampf gegen die Schneckenplage gibt es viele verschiedene Mittel, die helfen können. Auch tierische Helfer können dabei sehr effektiv sein.

Welche Fressfeinde haben Schnecken?

Die Liste der Tiere, die gern Schnecken vertilgen, ist lang. Igel, Maulwürfe, Spitzmäuse, Kröten, Frösche, Nattern, Blindschleichen, Amseln, Drosseln, Meisen, Stare, Laufenten und eine Reihe von Käfern haben Schnecken auf ihrem tierischen Speiseplan stehen. Alle diese Tiere können im Kampf gegen Schnecken helfen. Allerdings sind sie selbst nicht alle unbedingt im Garten erwünscht. Maulwürfe beispielsweise fressen zwar Schnecken, hinterlassen aber häufig Maulwurfshügel und diese wiederum führen dann bei nicht wenigen Gartenbesitzern zu schlechter Laune.

Fressfeinde der Schnecken in den eigenen Garten locken

Die Tatsache, dass es in einem Garten Schnecken gibt, reicht an sich nicht aus, um die Fressfeinde der Schnecken anzulocken. Die meisten Feinde der ungeliebten Langsamkriecher haben spezielle Ansprüche bezüglich ihres Lebensraumes. Hecken, kleine Teiche, Reisighaufen, Steinmauern und Rückzugsmöglichkeiten sind geeignete Lockmittel. In vielen Fällen sind diese Anforderungen der Fressfeinde jedoch nicht mit der Gestaltung von einem Nutz- oder Ziergarten vereinbar. Hier muss jeder Gartenfreund dann selbst entscheiden, ob ein Naturgarten eventuell eine Alternative ist, oder ob lieber mit anderen als natürlichen Mitteln gegen die Schnecken gekämpft werden sollte.

Laufenten oder Minischweine als Alternative im Kampf gegen Schnecken

Laufenten und Minischweine gehören nicht zu den typischen hiesigen Gartenbewohnern. Aber sie fressen gern Schnecken. Und daher werden sie mitunter auch eingesetzt, um Schneckenplagen zu bekämpfen. Wer auf die Laufenten oder Minischweine setzen will, sollte berücksichtigen, dass auch diese Tiere ganz spezielle Bedürfnisse haben und zudem können sie im Gegensatz zu den anderen natürlichen Feinden der Schnecken auch nicht einfach sich selbst überlassen werden. Wer sich dennoch für den Einsatz dieser tierischen Helfer interessiert, wird auf der Suche nach ihnen vor allem im Internet fündig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.