Nüsse als wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung

Unbestritten sind Nüsse als wertvolle Energielieferanten unverzichtbar, wenn es um eine vollwertige und zugleich zeitgemäße Ernährung geht.

Egal, ob Walnüsse, Haselnüsse oder Erdnüsse – etwa eine Portion davon versorgt uns bereits mit wertvollen Vitaminen, Eiweiß und Co. Allerdings auch mit rund 700 Kalorien.

Wer die Wahl hat, hat die Qual: Wenn es um Nüsse geht, ist die entsprechende Produktauswahl in der weiten Welt der Ernährung durchaus vielseitig. Von Cashew-Kernen über Paranüsse bis hin zu Hasel-, Wal- oder Erdnüssen ist die Angebotspalette in der Tat heute durchaus umfangreich. Sicherlich sind die Früchte – Nüsse zählen zur Kategorie „Schalenobst“ – im Vergleich zu anderen Lebensmitteln relativ kalorienhaltig. Jedoch sollte man bedenken, dass der Sättigungseffekt nach dem Genuss von Nüssen auch vergleichsweise lange anhält. So empfiehlt auch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung, pro Tag etwa 25 Gramm zu essen. Untersuchungen in diesem Zusammenhang haben übrigens gezeigt, dass sich Nüsse in ihren unterschiedlichen Variationen bei Jung und Alt einer nahezu stetig wachsenden Beliebtheit erfreuen.

Kleine Menge – „große“ Wirkung

In jedem Fall nehmen sie mit Blick auf unsere Gesundheit einen sehr wesentlichen Stellenwert ein. Folgende positive Eigenschaften werden Nussfrüchten unter anderem nachgesagt: Sie

  • stärken die Leistungsfähigkeit
  • tragen zur Förderung des Konzentrationsvermögens bei
  • beugen aktiv Herz- und Kreislauferkrankungen vor
  • senken den Cholesterinspiegel
  • stärken das Immunsystem
  • bringen die Abwehrkräfte „auf Touren“
  • wirken verdauungsfördernd
  • stabilisieren das Nervensystem
  • sind ein echter Energie-Kick

Die wertvollen Inhaltsstoffe haben es „in sich“

Nüsse enthalten für den menschlichen Körper wesentliche Inhaltsstoffe, die sich durchweg positiv auf unsere Gesundheit auswirken. Dies sind die wesentlichen Bestandteile der „kostbaren“ Früchte:

  • Eiweiß
  • Magnesium
  • verschiedene B-Vitamine
  • E-Vitamine
  • Ballaststoffe
  • Zink
  • Kalium
  • ungesättigte Fettsäuren
  • Eisen
  • Folsäure
  • Kupfer

So unterschiedlich die in Nüssen enthaltenen Stoffe sind, so lecker und geschmackvoll sind sie auch. Das Beste: Nüsse können auf mannigfaltige Weise zubereitet und somit ganz einfach in unseren täglichen Speiseplan inkludiert werden.

Die Vielfalt macht‘s

Sicherlich sind Nüsse äußerst beliebte Snacks, die man zwischendurch oder bei einem gemütlichen Abend auf der Couch genüsslich verzehren kann. Allerdings bietet es sich auch an, sie zum Beispiel in Backwaren zu verarbeiten. Kekse, Kuchen und Brote mit Nüssen (gleich, welcher Art) als Bestandteil können in der Tat echte kulinarische Hochgenüsse sein. Aber auch Soßen und Dips lassen sich mit Nüssen ganz einfach und schnell zubereiten. Darüber hinaus kommen sie gleichwohl als Bratenkruste oder als -füllung immer wieder gerne zum Einsatz. Wer über einen Shaker verfügt und sich regelmäßig morgens einen wohltuenden Erfrischungsdrink gönnt, tut in jedem Fall gut daran, auch ein paar Nüsse – ganz nach Geschmack – hinzuzugeben. Das sorgt nicht nur für ein „kerniges“ Genusserlebnis. Sondern diese „knackige“ Zugabe schmeckt noch dazu echt lecker und stellt einen äußerst vitaminhaltigen Frischekick dar. Die ideale Frucht also für einen gelungenen Start in den Tag.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.