PADI Tauchkurse für Kinder

Hier finden Sie die PADI-Tauchprogramme für Kinder verschiedener Altersklassen auf einen Blick.

Tauchen ist auch für Kinder ein tolles Hobby, das sie vielleicht ein Leben lang begleiten wird. Natürlich ist dafür eine solide Tauchausbildung erforderlich. Im Tauchkurs für Kinder erlernen die Sprösslinge nicht nur die dafür notwendigen Fertigkeiten und das Grundwissen, sondern auch den respektvollen Umgang mit der Natur und den Lebewesen unter Wasser. Speziell für Kinder bietet der Tauchdachverband PADI verschiedene Tauchkurse an, die sich nach der Altersklasse und den persönlichen Vorlieben der Kinder richten.

PADI Bubblemaker – für Kinder ab 8 Jahren

Für diesen PADI-Tauchkurs müssen die Kinder nicht unbedingt hervorragend schwimmen können – dennoch sollten sie sich im Element Wasser wohlfühlen. Der Bubblemaker dauert ungefähr 1 Stunde und der Spaßfaktor steht dabei im Vordergrund. In maximal 2 Meter Wassertiefe können die Kinder in Begleitung eines Tauchlehrers das Gerätetauchen in einem spielerischen Umfeld ausprobieren. Auf Übungen wird weitgehend verzichtet; die Kinder sollen ganz ungezwungen und mit Spaß an der Bewegung die Unterwasserwelt erkunden.

PADI Seal Team – für junge Abenteurer ab 8 Jahren

Dieses Programm dauert ungefähr 2 Stunden und richtet sich an Kinder, die sich im Wasser bereits pudelwohl fühlen. Das Seal Team Programm unterteilt sich in 2 Abschnitte, auch „Aquamissions“ genannt:

  • Im ersten Abschnitt erlernen die Kinder die Grundlagen des Tauchens – verschiedene Unterwasserübungen werden vom Tauchlehrer vorgeführt und müssen dann von den Schülern wiederholt werden.
  • Im zweiten Abschnitt müssen dann unter Wasser spannende Missionen ausgeführt werden – bei jeder Mission lernen die Kinder etwas Neues über die Unterwasserwelt und über das Tauchen.

Junior Open Water Diver – für Kinder von 10 bis 14 Jahren

Ab einem Alter von 10 Jahren können Kinder an einem PADI Open Water Diver Kurs teilnehmen. Wenn sie diesen Tauchkurs erfolgreich bestehen, erhalten sie ein weltweit gültiges Brevet, das sie als Junior Open Water Diver auszeichnet. Sobald die jungen Taucher 14 Jahre alt sind, wird dieses Brevet auf den regulären OWD umgeschrieben. Inhaltlich unterscheiden sich der OWD-Kurs und der JOWD-Kurs nicht. Dennoch gelten für Kinder unter 14 Jahren einige Beschränkungen:

  • Kinder im Alter von 10 und 11 Jahren dürfen nur in Begleitung eines PADI Tauchlehrers oder PADI Divemasters, eines Elternteils oder Erziehungsberechtigten mit gültigem Tauchschein tauchen. Außerdem dürfen sie nicht tiefer als 12 Meter abtauchen.
  • Kinder im Alter von 12-14 Jahren müssen immer mit einem Erwachsenen mit gültigem Tauchschein tauchen.

Egal, für welchen Tauchkurs Sie und Ihr Kind sich entscheiden, alle PADI-Programme für Kinder vermitteln nicht nur wichtige Kenntnisse und Fertigkeiten, sondern machen vor allem auch Spaß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.