Richtig schenken – Geschenke: wie schenkt man richtig?

Nicht der Preis, sondern die Idee zählt beim Geschenk. Geburtstag, Weihnachten, Muttertag. Immer wieder die große Frage: Was schenke ich? Je persönlicher ein Geschenk, desto besser. Aufmerksamkeit und Phantasie sind gefragt.

Notizen machen

Ideal ist es, wenn ein Geschenk einen lang gehegten Wunsch erfüllt. Doch auch wenn es ein Problem löst, einer Vorliebe entspricht, ist es willkommen. Darum gilt es, jeden Hinweis zu notieren. Bleibt der zu Beschenkende beim Schaufensterbummel besonders lang vor einer Auslage stehen? Erwähnt er, dass ihm die Farbe Rot gar nicht steht, dass Blau seine Lieblingsfarbe ist? Sagt er, dass er schon lang einmal nach Griechenland reisen wollte? Erzählt er von einem Buch, das ihm gefallen hat? Läuft er sich die Füße wund beim Spaziergang, klagt er über trockene Haut, über Einschlafstörungen? Solche Hinweise sind hilfreich, wenn es gilt, ein Geschenk auszuwählen, das wirklich passt und Freude macht. Am besten, man notiert sie sich, wann immer sie fallen, auch wenn es noch weit bis zum nächsten Geschenkanlass ist.

Persönliche Geschenke wählen

Ist es einem tatsächlich gelungen, einen Wunsch zu erraten, weil der Blick vor dem Schaufenster lang auf einem Gegenstand verweilte oder entsprechende Worte fielen, so ist das natürlich ein Volltreffer. Doch auch schon das Geschenk einfach in der Lieblingsfarbe auswählen, bringt eine nette persönliche Note: Sei es ein Schal oder Kopftuch, ein Paar Socken, Briefpapier, ein Notizbuch oder was immer. Reicht das Budget nicht, den Wunsch nach der langersehnten Reise zu erfüllen, so bringt auch ein Buch über das erträumte Reiseland Freude, sei es ein Bildband, ein Reisebericht oder ein Roman, der dort spielt. Erfahrene Buchhändler sind in der Lage, passende Vorschläge zu machen, wenn ein entsprechendes Stichwort fällt. Das gleiche gilt für Lieblingsautoren. Vielleicht erschien gerade ein neues Buch des Autors. Wenn nicht, gibt es sicher andere Schriftsteller, die einen ähnlichen Stil haben und deren Bücher für den Beschenkten vielleicht eine willkommene Neuentdeckung sind. Läuft sich der zu Beschenkende dauernd die Füße wund, kennt man vielleicht ein probates Mittel, wie z.B. Hirschtalgsalbe. Weiß man selbst auch keinen Rat, so helfen Apotheker, professionelle Fußpfleger oder Kosmetiker weiter. Ähnliches gilt für andere körperliche Probleme, wie trockene Haut oder Schlafstörungen.

Nützliche Geschenke ansprechend und witzig aufpeppen

Sollen solche Gaben nicht ganz so pragmatisch daherkommen, so peppt man sie eben zu seinem Set auf: Beispielsweise zwei Tuben Hirschtalgcreme in je einen hübschen Socken in des Empfängers Lieblingsfarbe gesteckt und mit einer gleichfarbigen Schleife zugebunden. Dazu eine passende Glückwunschkarte. Vielleicht eine Kunstkarte mit Van Goghs Stillleben „ein Paar Schuhe“ von 1886 oder Magrittes „Fußschuhen“ und die Worte „Einen festen Stand im und einen guten Weg durch das neue Lebensjahr wünscht Dir …“ Oder man bastelt selbst eine Collage, für die man ein Paar schicke Schuhe aus einem Katalog ausschneidet, auf einen Wanderkarten- oder Stadtplanausschnitt klebt und dazu schreibt: „Wohin Dich auch Deine Füße tragen im neuen Lebensjahr, es möge Dir stets wohlergehen. Gesundheit, Glück, Erfolg und gute Laune sollen Deine steten Begleiter sein auf allen Deinen Wegen.“ Hübsch lassen sich nützliche Kosmetikprodukte auch in einem Waschhandschuh verpacken, den eine große Schleife ziert. Oder man wickelt sie in einen Schal oder steckt sie in ein kleines Täschchen oder einen Kulturbeutel. Dem Einfallsreichtum sind keine Grenzen gesetzt. Auf jeden Fall sind solche Geschenke, die auf Bedürfnisse und Vorlieben eingehen, nicht nur nützliche, sondern vor allem herzliche, persönliche Gaben, die dem Emfpänger zeigen, dass man ihm ein aufmerksamer und liebevoller Freund ist.

Konkrete, witzige und phantasievolle Geschenkideen folgen hier in Kürze.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.