Selbst gemachte Marmelade aus Erdbeeren & Kirschen ohne Zucker

Marmelade lässt sich aus Früchten wie Erdbeeren, Aprikosen, Himbeeren oder Kirschen leicht selbst machen. Auf den Zusatz von Zucker kann verzichtet werden.

Marmelade lässt sich in diversen Sorten kaufen. Immer neue Geschmacksrichtungen bevölkern neben den Klassikern wie Erdbeermarmelade, Pflaumenmuss oder Aprikosenmarmelade die Regale. Mitunter muten die Kombinationen sehr exotisch an, doch die Geschmäcker sind eben verschieden. Und selbst bei der Fülle an Auswahl sind nicht immer alle gewünschten Geschmäcker im Handel zu finden.

Marmeladen aus Erdbeeren, Kirschen oder Aprikosen sind sehr beliebt

Wie gut, dass man Marmelade auch ganz einfach selbst machen kann. Und dabei kann jeder selbst bestimmen, was für Zutaten die selbst gemachte Marmelade enthalten soll. Und vor allem wie viel Zucker. Die Marmelade aus dem Supermarkt enthält in der Regel recht viel Zucker. Dabei lässt sich der Fruchtanteil bei selbst gemachter Marmelade auch deutlich erhöhen. Zudem können eigene oder heimische Früchte verwertet werden.

Auch Marmelade ohne Zuckerzusatz ist einfach selbst zu machen

Sogar Marmelade ohne Zuckerzusatz ist möglich. Anstelle des Zuckers oder Gelierzuckers wird in diesem Fall Birnendicksaft genommen. Durch die weitere Zugabe von Apfelpektin lässt sich so eine tolle selbst gemachte Marmelade ohne den Zusatz von Zucker kochen.

Bei einigen Früchten ist der Zusatz von Zucker oder Fruchtzucker allerdings empfehlenswert, da die Früchte selbst recht sauer schmecken.

Kirschmarmelade ohne Zuckerzusatz

Nimmt man recht süße Kirschen ist eine selbst gemachte Marmelade ohne Zuckerzusatz eine leckere zuckerfreie Variante. Diese Marmelade lässt sich einfach zubereiten.

Zutaten:

  • 500 g Kirschen
  • 300 ml Birnendicksaft
  • 10 g Apfelpektin
  • Saft von einer Zitrone

Zubereitung:

Die frischen Kirschen gründlich waschen und entsteinen. Dann mit einem Pürierstab in einer Schüssel pürieren. Den Birnendicksaft und das Apfelpektin hinzufügen und gründlich verrühren. Alles in einen Topf geben und unter ständigem Rühren aufkochen. Wenn die Marmelade kocht, kann mit einem Geliertest geprüft werden, ob sie die richtige Konsistenz erreicht hat. Dazu einen gekühlten Teller mit einem Klecks der kochenden Marmelade versehen. Geliert die Marmelade sofort, ist sie fertig. Die fertige Marmelade dann umgehend noch kochend in geeignete Gläser füllen.

Klassische Marmelade aus Himbeeren, Aprikosen oder Erdbeeren selbst machen

Ebenso einfach ist die Herstellung ganz normaler Marmeladen. Neben Himbeeren sind vor allem Erdbeeren, Aprikosen und Johannisbeeren sehr gefragt. Das Rezept für eine köstlich fruchtige Himbeermarmelade dient als Beispiel. Schließlich ist das Prinzip immer das gleiche und die Früchte können nach Herzenslust gewählt und gemischt werden.

Zutaten:

  • 1 Kilo Himbeeren
  • 500 g Gelierzucker
  • Saft von einer Zitrone
  • Mark von 1 Vanilleschote

Zubereitung:

Die frischen Himbeeren gründlich abbrausen und abtropfen lassen. Anschließend in einen Topf geben. Die Vanilleschote auskratzen und das Mark hinzugeben. Den Gelierzucker und den Zitronensaft ebenfalls in den Topf geben. Alles gut vermengen. Dann unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Nach drei Minuten von der Kochstelle nehmen und die noch heiße Marmelade umgehend in Marmeladengläser abfüllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.