Sport trotz Behinderung

Sport mit Handicap – inzwischen eine Disziplin unter behinderten Menschen weltweit. Selbst Wettkämpfe und Meisterschaften sind inzwischen Gang und Gäbe.

Behinderte Menschen, die sich trotz ihrer Einschränkungen körperlich fit fühlen, verspüren ebenso den Drang nach Bewegung und sportlicher Betätigung wie Menschen ohne Einschränkungen. Für einige Sportarten benötigt man spezielle Rollstühle, Hilfsmittel sowie Spezialkleidung und eine besondere Ausrüstung. Auf der Webseite handycapsports.de können Menschen mit Behinderungen sich umfangreiche Informationen zu den von ihnen favorisierten Sportarten sowie zu Vereinen und Verbänden in ihrer regionalen Nähe beschaffen. Auch die Webseite handycap-info.de bietet zahlreiche, wertvolle Informationen. Sinnvolle Freizeitgestaltung, umfangreiche Kontakte mit Gleichgesinnten, die ebenfalls Einschränkungen in Kauf nehmen müssen und ebenso die Fitness, die mit Sport nun mal einhergeht, dienen der Gesunderhaltung von Körper und Geist – und dem Aufbau wichtiger, sozialer Kontakte. Erfolgserlebnisse im sportlichen Bereich sind auch mit körperlichen Einschränkungen möglich.

Sport für Rollstuhlfahrer

Im Rollstuhl zu sitzen bedeutet nicht, keinen Sport mehr treiben zu können. Im Gegenteil, die Liste der für Rollstuhlfahrer möglichen Sportarten beinhaltet immerhin 26 Sportarten, die, abhängig vom Wohnort und der regionalen Nähe zum entsprechenden Verband und Verein, betrieben werden können. Für einige Sportarten sind spezielle Rollstühle notwendig. Der Deutsche Rollstuhl Sportverband hat auf seiner Homepage zahlreiche Informationen publiziert und nennt auch die geeigneten Ansprechpartner für die jeweilige Sportart. Welcher Rollstuhl benötigt wird, kann hier gegebenenfalls erfragt werden. Die jeweiligen Ansprechpartner des Verbands sind auch behilflich bei der Vermittlung der in Frage kommenden Vereine.

Tanzen, Basketball und Badminton

Die Liste der geeigneten Sportarten für Rollstuhlfahrer ist lang. Sie beinhaltet unter anderem:

  • Badminton, sowohl unter Behinderten als auch in Form von Integra-Badminton mit gesonderten Regelungen: Hier spielt ein Mensch mit Behinderungen gegen einen Partner ohne Behinderungen.
  • Basketball, eine Sportart, die ganz besonders gut für Rollstuhlfahrer geeignet ist und in der inzwischen sogar Weltmeisterschaften durchgeführt werden.
  • Boccia kann im Freien, aber auch in der Halle gespielt werden.
  • Bogenschießen zählt zu den beliebtesten Sportarten unter Rollstuhlfahrern. Disziplin und Präzision in der Durchführung bringen entsprechende Erfolge mit sich, Kraft und Ausdauer können wiederhergestellt oder gefestigt werden.
  • Breitensport umfasst Tischtennis, Schwimmen, Gymnastik, aber auch Leichtathletik.
  • Curling ist eine Mannschaftsportart und eine Art Schachspiel, die auf dem Eis durchgeführt wird.
  • Elektro-Rollstuhl-Sport ist beispielsweise das Hockey im Team.
  • Fechten trainiert die Armmuskeln und die Reaktionsfähigkeit.
  • Gewichtheben stärkt Kraft und Ausdauer.
  • Golf ist ein ruhiger Sport, der in der freien Natur durchgeführt wird und zahlreiche Möglichkeiten für Rollstuhlfahrer bietet.
  • Handbike – das ist die Alternative zum Fahrrad für Menschen mit Behinderungen, die auf einem gewöhnlichen bzw. umgerüsteten Fahrrad nicht fahren können.
  • Kart bringt, speziell einem Verein angeschlossen, Freizeitspaß und Geschwindigkeit ins Leben.
  • Leichtathletik im Rollstuhl umfasst einige Disziplinen.
  • Roll-Hockey, eine immer beliebter werdende Sportart für Rollstuhlfahrer.
  • Rugby, auf den ersten Blick kaum vorstellbar, jedoch enormer Spaßfaktor beim Spiel in der Mannschaft.
  • Schwimmen eignet sich ganz besonders für Rollstuhlfahrer, weil das Wasser einen Teil des Gewichts trägt.
  • Segeln in speziellen Vereinen und gemeinsam mit anderen kann für Rollstuhlfahrer zum liebsten Hobby an Schönwetter-Wochenenden werden.
  • Sledge-Eishockey
  • Sportschießen
  • Tanzen, ein Sport für Rollstuhlfahrer, der sich immer mehr etabliert und in welchem inzwischen Meisterschaften durchgeführt werden.
  • Tauchen, auch hier wird ein Teil des Gewichts vom Wasser getragen.
  • Tennis im Team mit anderen behinderten Menschen oder integriert mit nicht-eingeschränkten Partnern, die nicht selten sogar unterliegen.
  • Tischtennis, kräftigt die Arme und stärkt das Reaktionsvermögen.
  • Wasserski ist ebenfalls für Rollstuhlfahrer möglich, Vereine und Verbände organisieren die Veranstaltungen.
  • Wintersport, hierfür sollten die Möglichkeiten in Vereinen erfragt werden, inzwischen eine, von Menschen mit Behinderungen gerne durchgeführte Sportart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.