Tennisarm – Ursache, Symptome und Behandlung

Eine schmerzhafte Sehnenentzündung mit Bewegungseinschränkung. Die Ursache von Tennisarm oder Golferellbogen beruht auf Überlastung, die Symptome sind eindeutig, Erfolg versprechen Behandlungen aus Schulmedizin und Naturheilkunde. wie behandelt man einen tennisarm?

Man muss kein Tennis- oder Golfspieler sein, um eine schmerzhafte Entzündung der Sehnen am Arm zu bekommen. Die in der medizinischen Terminologie auch Epicondylitis humerus radilalis beziehungsweise Epicondylitis humeri ulnaris genannten Schmerzsyndrome beruhen auf einer chronischen Überlastung der Streck- oder Beugemuskulatur des Unterarms. Schmerzen an der außen gelegenen Sehne des Ellenbogens, die zur Streckmuskulatur des Armes gehört, deuten auf einen Tennisellbogen oder Tennisarm.Wenn die innere Sehne, die die Beugemuskeln innerviert betroffen ist, spricht man von einem Golferellbogen.

Symptome und Diagnose von Tennisarm und Golferellbogen

Bei beiden Formen treten die typischen Schmerzen auf, die vom Bereich des Ellenbogens bis in die Hand ziehen. Durch Dehnung der einzelnen Muskelgruppen können die Beschwerden erheblich verstärkt werden. Sowohl Drehbewegungen wie auch die Ballung der Hand zur Faust lösen Schmerzen an der Außen- oder Innenseite des Ellenbogens aus, die im Laufe der Zeit sogar ganz normale Bewegungsabläufe wie Händeschütteln oder das Anheben einer Tasse schmerzhaft einschränken können. Bei Nichtbehandlung oder unzureichender Therapie vermindert sich die Kraft von Hand- und Fingermuskulatur und demzufolge auch die Griffstärke.

Durch einfache, vom Untersucher manuell durchzuführende Bewegungsabläufe kann bereits eine Diagnosestellung erfolgen. Bildgebende Verfahren und Blutuntersuchungen dienen nur dazu, um eventuell andere Erkrankungen auszuschließen, wie beispielsweise eine Arthrose des Ellenbogens oder rheumatische Erkrankungen.

Beim Tennisarm schmerzt der Bereich des äußeren Ellenbogens bei:

  • Drehung des Unterarms
  • Streckung des Handgelenks gegen einen Widerstand
  • Streckung des Mittelfingers gegen einen Widerstand
  • Streckung des Ellbogens und passiver Beugung der Hand

Beim Golferellbogen schmerzt der Bereich des inneren Ellenbogens bei:

  • Beugung des Handgelenks
  • Drehung des Unterarms gegen einen Widerstand
  • Heben von schwereren Gegenständen

Behandlung von Tennisarm und Golferellbogen

  • Kälte und Wärmeanwendungen

Kälte und Wärmeanwendungenkönnen sich wohltuend auf die Schmerzen auswirken. Ob warm oder kalt, ist abhängig von der individuellen Verträglichkeit und Akzeptanz. Während früher hauptsächlich kalte Auflagen verwendet wurden, um die Entzündung einzudämmen und dies auch heutzutage immer noch eher empfohlen wird als Wärme, gehen jedoch immer mehr Therapeuten von der individuellen Reaktionslage aus. Erlaubt ist, was gut tut, ob es nun Wärme oder Kälte ist.

  • Salbenverbände

Salbenverbände mit entzündungshemmenden Wirkstoffen wie zum Beispiel Diclofenac, gegebenenfalls auch Cortison helfen bei Tennisarm und Golferellbogen. Naturheilkundlich orientierte Ärzte setzen durchaus auch Präparate mit Arnica, Johanniskraut, Beinwell, Ringelblume und anderen homöopathisch aufbereiteten Substanzen ein.

  • Entzündungshemmende und schmerzstillende Medikamente

Entzündungshemmende und schmerzstillende Medikamente werdenin oraler Form verordnet oder direkt als Injektion an den Muskelansatz gegeben.

Akupunktur ist sowohl im akuten Stadium als auch zur Vorbeugung vor sportlichen Belastungen sehr wirksam. Je früher die Behandlung erfolgt, desto schneller tritt der Erfolg ein.

Bei der Neuraltherapiewird in spezieller Technik Lokalanästhetika an das Ellbogengelenk gespritzt oder auch in Segmente, die einen Bezug zu diesem Körperteil haben. Die Methode zielt darauf ab, die Ursachen von Erkrankungen über das neurovegetative Nervensystem zu beeinflussen und mit Setzen von Reizen die körpereigenen Abwehr- und Heilungsmechanismen zu fördern.

  • Aku-Taping/Medical Taping Concept/Kinesiotaping

Aku-Taping/Medical Taping Concept/Kinesiotaping mit speziellen elastischen Klebeverbänden können eine stimulierende Wirkung auf Muskelpartien, Gelenke, Lymph- und Nervensystem haben und Druck von den Schmerzrezeptoren nehmen.

Zeigt sich durch diese Maßnahmen keine Besserung, wird der Arm durch eine Unterarmgipsschiene für zwei Wochen ruhig gestellt.

Sehnenentzündungen können langwierig sein, haben jedoch eine gute Prognose

Sowohl Tennisarm wie auch Golferellbogen haben einen günstigen Verlauf, wenn es auch durchaus mehrere Wochen dauern kann, bis die Beschwerden vollständig abgeklungen sind und die Behandlung deswegen langwierig erscheint. Bei chronisch verlaufenden Symptomatiken ist in seltenen Fällen auch eine Operation notwendig, wo beispielsweise, je nach Operationstechnik, eine Entlastung der Sehnenansätze angestrebt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.