Die klügsten Tiere der Welt – Delphine, Affen & Co.

Tierische Intelligenz: Delphine und Affen sind die klügsten Tiere. Delphine, Affen und Rabenvögel gehören zu den klügsten Tieren der Welt. Bei den Haustieren haben sich Hunde und Papageien als sehr intelligent erwiesen.

Die Frage, welches die klügsten Tiere der Welt sind, lässt sich kaum beantworten. Anders als beim Menschen, bei dem mit Hilfe von Intelligenztests mit dem Intelligenzquotienten eine recht verlässliche Größe zum Vergleich herangezogen werden kann, lässt sich tierische Intelligenz nur schwer vergleichen. Die Arten sind einfach zu vielfältig und unterschiedlich.

Forschung über tierische Intelligenz noch ausbaufähig

Viele Tiere reagieren fast ausschließlich mit Reflexen auf Reize. Doch einige haben auch erstaunliche kognitive Fähigkeiten. Die wissenschaftlichen Forschungen zur Intelligenz von Tieren stehen allerdings erst am Anfang. Je mehr geforscht wird, desto mehr und zuverlässigere Erkenntnisse erhalten die Wissenschaftler und Verhaltensforscher.

Schon vor einigen Jahrzehnten war jedoch bekannt, dass Menschenaffen und Delphine zu den klügsten Tieren gehören. Inzwischen wurde auch bewiesen, dass Rabenvögel ebenfalls sehr kluge Tiere sind. Bei den Haustieren gehören Hunde und Papageien zu den klügsten Tieren.

Nicht nur „Flipper“ war ein schlauer Delphin

Delphine gelten in den Augen der Menschen schon seit längerer Zeit als besonders kluge Tiere. Nicht ganz unschuldig daran ist die Fernsehserie „Flipper“ in der ein Delphin die Hauptrolle spielte und sich als äußerst clever erwies. Doch neben der fiktiven Geschichte von „Flipper“ gibt es auch zahlreiche wissenschaftliche Studien und Erkenntnisse, die belegen, dass Delphine besonders intelligent sind. So können sich Große Tümmler etwa mittels persönlicher Pfeiflaute ganz genau identifizieren und sich somit quasi gegenseitig mit Namen ansprechen.

Affen können sich sehr gut verständigen

Ähnliches gelingt auch den Affen. Sie können einzelne Lautfolgen erzeugen, die in verschiedenen Situationen zum Einsatz kommen. Damit können sie sich beispielsweise bei drohender Gefahr schnell und effektiv verständigen. Schimpansen haben sich bei Studien von Verhaltensforschern als besonders soziale und hilfsbereite Affen erwiesen. Sie arbeiten zusammen und maximieren damit das Wohl der Gruppe. Dabei können sie sich sogar merken, wer sich von den anderen Affen besonders gut für die Gruppe eingesetzt hat und berücksichtigen dies bei weiteren Aufgaben.

Rabenvögel gehören nicht nur in Fabeln zu den klügsten Tieren

Schon in Fabeln werden Raben als besonders kluge Vögel dargestellt. Diese Darstellung wird auch von Biologen, Wissenschaftlern und Verhaltensforschern unterstützt. Rabenvögel sind besonders motiviert, wenn es um die Futtersuche geht. Dabei sind sie sogar in der Lage, Werkzeuge zu benutzen. Sie tun dies situationsabhängig und setzen in unterschiedlichen Situationen jeweils das Werkzeug ein, das sie zum Erfolg führt.

Hunde und Papageien gelten als kluge Haustiere

Auch Hunden wird nach Tests eine gewisse Planungsfähigkeit attestiert, die sie an den Tag legen, um an Futter zu kommen. Sie können sich zudem sehr viele Worte merken und andere Individuen, egal ob Menschen oder Hunde, gut unterscheiden. Zudem können einige von ihnen rechnen. Es gibt allerdings große Unterschiede zwischen den einzelnen Hunderassen und auch nicht alle Hunde einer bestimmten Rasse sind gleich intelligent. Wie Hunde können sich auch Papageien viele Laute merken, die sie zudem wiederholen können. Dabei geben sie mitunter in bestimmten Situationen ganz bestimmte Laute von sich. Somit zählen sie auch zu den klügsten Tieren der Welt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.