Tipps gegen Augenringe

Augenringe werden als unschön und störend angesehen. Mit diesen Mitteln können Sie ihnen entgegenwirken.

Augenringe (auch: halonierte Augen, Halo = Ring) sind lokal begrenzte dunkle Verfärbungen um die Augen. Die umliegende Haut ist dort sehr dünn und mit wenig Unterhautfettgewebe gestärkt, weshalb sich darunterliegende (Blut-)Gefäße leichter erkennen lassen. Wenn diese Gefäße beispielsweise stärker durchblutet werden, entstehen die bekannten Augenringe.

Ursachen für Augenringe

Die häufigsten Ursachen für die Entstehung von Augenringen sind Übermüdung, ebenso wie übermäßiger und regelmäßiger Alkoholkonsum. Daneben gibt es eine Reihe weiterer Gründe für die Entstehung von Augenringen:

  1. Allergien (auch Bindehautentzündung)
  2. Vermehrte Pigmentierung (Melanin) der Oberhaut durch häufiges Sonnenbaden
  3. Ständiges Arbeiten am Monitor, besonders an alten Röhrenmonitoren
  4. Schlechte Belüftung und damit verbundener Sauerstoffmangel
  5. Diäten/Ernährungsumstellungen
  6. Flüssigkeitsmangel
  7. Vitamin-/Eisenmangel
  8. Stress

Die besten Mittel gegen Augenringe

Es gibt eine Vielzahl von verschiedenen Mitteln, die Abhilfe schaffen sollen. Hier werden die einfachsten und günstigsten Möglichkeiten vorgestellt.

Viel Trinken

Jeder Mensch sollte im Laufe des Tages zwischen zwei und drei Litern Flüssigkeit zu sich nehmen. Dazu eignen sich Mineralwasser, ungesüßte Tees und Fruchtsäfte am ehesten. Durch die Flüssigkeitsaufnahme werden die Wasserspeicher der Haut wieder aufgefüllt und sie wird straffer und glatter.

Lauwarme Teebeutel

Am besten eignet sich Schwarzer Tee dafür. Dazu gießt man zwei Teebeutel mit heißem Wasser auf und lässt sie anschließend abkühlen. Wenn sie eine angenehm warme Temperatur haben, muss man je einen Teebeutel auf das linke und auf das rechte Auge legen. Sie bleiben da einige Minuten liegen. Durch die Inhaltsstoffe entspannt und beruhigt sich die Haut.

Teebeutel aus dem Eisfach

Wie zuvor werden zwei Teebeutel vom Schwarzen Tee mit heißem Wasser aufgegossen. Anschließend werden diese ins Eisfach gelegt, wo sie stark abkühlen. Nach einiger Zeit legt man sich die gekühlten Teebeutel auf die Augen. Die im Tee enthaltenen Gerbstoffe sorgen dafür, dass sich die Gefäße zusammenziehen und die kühlen Beutel erfüllen einen weiteren Zweck: Sie mildern Schwellungen.

Öl, Zitrone und Quark

Geben Sie Magerquark in eine Schüssel und träufeln Sie zwei kräftige Spritzer reinen Zitronensafts darüber. Danach geben sie noch einen Teelöffel Olivenöl dazu und fertig ist die Wundermischung. Diese verteilen Sie am besten mit den Fingern auf der Haut unter den Augen. Die Maske sollte mindestens eine Stunde auf den Stellen verbleiben. Dadurch wird ein besonders gutes Ergebnis erzielt und die Haut wird zart und geschmeidig.

Die altbewährte Gurkenmaske

Sie ist die bekannteste Art der Behandlung. Schneiden Sie zwei fingerdicke Scheiben von einer gekühlten Gurke herunter und legen Sie diese auf die Augen. Gurken enthalten viel Wasser, das tief in die Haut eindringt. Dadurch wird das Hautgewebe entspannt und die Haut elastischer.

Gekühlte Löffel und Masken aus dem Drogeriemarkt

Bei gekühlten Löffeln sollte man aufpassen, denn man darf diese unter keinen Umständen für längere Zeit ins Gefrierfach legen, da ansonsten ein Gefrierbrand in Verbindung mit der Haut entsteht. Legen Sie die Löffel nur ganz kurz ins Eisfach und fühlen Sie mit den Fingern an den kalten Löffeln, bevor Sie sie für ein bis zwei Minuten auf die Augen legen. Durch die Kühlung mit Löffeln oder Masken wird die dünne Haut unter den Augen entspannt.

Concealer / Make-Up

Dieses Mittel ist keine lang anhaltende Waffe gegen Augenringe, aber damit kann man sie kurzfristig und rasch verbergen. Mit dem Abdeckstift auftragen und mit den Fingern fein verteilen, sodass es zum restlichen Hautbild des Gesichts passt. Beachten Sie, dass der Farbton ein wenig heller sein sollte, um die dunklen Verfärbungen ideal zu kaschieren!

Salben

Cremes, die Harnstoff (hygienisch unbedenklich, nicht mit Harnsäure verwechseln!) in niedriger Konzentration enthalten, bewirken die Einlagerung von Wasser in die oberen Hautschichten und sorgen dafür, dass sich die Haut im Allgemeinen entspannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.