Tolle Spiele fürs Büro gegen Langeweile am Arbeitsplatz

Lustige Bürospiele sorgen für gute Stimmung im Berufsalltag und vertreiben Langeweile bei der Arbeit oder in Pausen. Welche tollen Spiele fürs Büro gibt es?

An sich ist das Büro ein Ort, an dem gearbeitet wird. Mitunter sogar so viel, dass es zu einem Burnout-Syndrom kommt oder sich Mitarbeiter darüber Gedanken machen, wie sie etwa mit einem Sabbatjahr eine berufliche Auszeit nehmen können. Aber es soll auch vorkommen, dass Langeweile im Büroalltag aufkommt. Und schließlich gibt es auch Pausen, in denen mitunter das eine oder andere kurzweilige Spiel fürs Büro gefragt ist.

Vorsicht bei unerlaubten Bürospielen – Abmahnung oder Kündigung sind möglich

So lustig und unterhaltsam das Spielen im Büro auch sein mag, es kann mitunter sehr ernste Konsequenzen haben. Schließlich werden Arbeitnehmer nicht dafür bezahlt, dass sie während der Arbeitszeit ihre Zeit vertrödeln oder verjuxen. Deshalb sollte man sich immer über die am Arbeitsplatz geltenden Vorschriften im Klaren sein und sich nicht darüber hinwegsetzen und damit eine Abmahnung oder gar Kündigung riskieren. Auch der richtige Umgang mit den Kollegen sollte beim spielerischen Treiben nicht vergessen werden.

Bürospiele rund ums Kaffeekochen gegen Langeweile am Arbeitsplatz

Dass in vielen Büros munter Kaffee getrunken und gekocht wird, wissen nicht nur Auszubildende und Praktikanten. Doch aus der mitunter lästigen Routine lassen sich auch amüsante Spiele für den Büroalltag machen. Beliebt ist das Spiel, bei dem ein Mitspieler den Kaffee kocht und die anderen dann per Geschmackstest erraten müssen, wie viele Kaffeelöffel dazu verwendet wurden. Auch eine muntere Raterunde, wer den Kaffee überhaupt gekocht hat, kann lustig sein. Und schließlich gibt es Wettrennen in Richtung Kaffeeküche, bei denen der Verlierer dann zum Kaffeekochen verdonnert wird.

Mikado mit Büroutensilien ist ein tolles Bürospiel

Beim Mikado ist Geschicklichkeit gefragt. Die lustige Mikado-Variante fürs Büro funktioniert genauso wie die normale Variante. Nur werden beim Mikado mit Büroutensilien eben Stifte, Kugelschreiber, Lineale und andere Büromaterialien verwendet. Bevor es losgeht, nimmt ein Mitspieler alle diese Gegenstände in die Hand und lässt sie dann fallen. Ziel ist es dann, einzelne Gegenstände aufzunehmen, ohne dass sich andere Gegenstände dabei bewegen. Ein Mitspieler darf so lange sammeln, bis sich beim Aufnehmen ein anderer Gegenstand bewegt. Dann ist der nächste Mitspieler dran. Es gewinnt der Mitspieler mit den meisten Punkten. Dabei können unterschiedliche Punkte für die einzelnen Büromaterialien vergeben werden.

Würfeln um die Mittagspause

Für die meisten Büroarbeiter beginnt die Mittagspause um 12.00 oder 13.00 Uhr. Im Zusammenhang mit der Mittagspause gibt es ein beliebtes Würfelspiel. Jeder Mitspieler muss dabei drei Mal würfeln. Die jeweils gewürfelten Augenzahlen werden dann addiert. Schafft der Mitspieler es dabei genau auf 12 oder 13 Punkte zu kommen, darf er oder sie die Mittagspause antreten. Liegt die Punktzahl unter der Anfangszeit der Mittagspause, dann muss erneut drei Mal gewürfelt werden. Liegt die Punktzahl jedoch über der Zielpunktzahl, so muss der Mitspieler ganz auf die Mittagspause verzichten.

Moorhuhn war gestern – Onlinegames fürs Büro

Viele Arbeitnehmer, die einen Internetzugang am Arbeitsplatz haben, kennen Online-Spiele, die so funktionieren wie etwa „Moorhuhn“. Inzwischen gibt es längst eine Reihe an Alternativen zu diesem Spiele-Klassiker. Alternativ zu Spielen aus dem Internet lässt sich die Zeit auch mit Spielen vertreiben, die zum Zubehör von Computer-Betriebssystemen gehören. Hier gilt es natürlich, genau wie bei den anderen Spielen fürs Büro, sich an die Vorschriften des Arbeitgebers zu halten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.