Wenn die Liebe stirbt: Bleiben oder gehen?

Liebe ist die stärkste Zuneigung die wir empfinden können. Was aber tun, wenn die Liebe plötzlich mehr und mehr verschwindet?

Neue Besen kehren gut, hört man oft als Warnung am Anfang einer Beziehung. Und so gerne wir auch auf diese altklugen Weisheiten verzichten würden, ein Stück Wahrheit steckt dahinter. Leider schwächt oftmals die Liebe zum Partner irgendwann ab. So auch bei Constanze D. „In den ersten vier Jahren unserer Beziehung war ich glücklich mit meinem Mann. Dann begannen alltägliche Dinge mehr und mehr die Romantik in unserem Leben zu zerstören. Wir sprachen kaum noch miteinander, lachten selten und jeder lebte irgendwie am anderen vorbei. Das schlimmste war die Liebe sterben zu fühlen. Nach Sechs Jahren war unsere Beziehung dann am Ende“. Lächelnd präsentiert die Mutter von zwei Kindern ein Foto von ihrer neuen Liebe und fügt hinzu. „Heute weiß ich, dass in einer Partnerschaft nichts wichtiger als das „Wir“ sein darf und das beide dafür etwas tun müssen“.

Leider zerbrechen hierzulande immer häufiger Beziehungen an ganz normalen Alltagsproblemen. Wieso? Ist die dauerhafte Partnerschaft etwa aus der Mode gekommen? Wenn man die Trennungsgründe mal genauer unter die Lupe nimmt, könnte man es fast denken. Die Mehrheit der Deutschen gibt an: Wir haben uns auseinandergelebt. 30 Prozent fanden sich zu unterschiedlich und ganze 24 Prozent störte es, nicht mit dem Partner reden zu können. Gründe genug um die Beziehung über Board zu werfen? Aber auf alle Fälle Gründe genug um aufzuwachen, und für Liebe und Beziehung zu kämpfen.

Desinteresse am Partner, emotionale Distanz und Vorwürfe sind die schlimmsten Feinde für eine bestehende „Liebe“. Wie aber schafft man es, ein Leben lang mit ein und demselben Partner glücklich zu sein? Die Antwort ist simpler als man denkt. Es gibt keine dauerhafte Liebe, ohne ständig daran zu arbeiten.

Gift für die Liebe

Das allerwichtigste was Man(n) akzeptieren muss: Ein Problem totzuschweigen, bedeutet nicht das es dadurch weniger vorhanden ist. Konflikte kommen in jeder Beziehung vor und sollten sofort ausdiskutiert werden. (Auch wenn Man(n) dies nicht gerne tut) Sie zu vermeiden, schafft nur unnötig Distanz zum Partner. Auch die sonst so redseligen Damen glauben oftmals, sie müssten ihrem Partner vortäuschen, dass alles in bester Ordnung ist (obwohl es das nicht ist), nur um ihn nicht zu verärgern. Leider falsch! Im Gegenteil, es ist das schlimmste was Sie ihrer Beziehung antun können. Negative Gefühle zurückzudrängen und den Partner auszuschließen, sind genau jene Fehler, die zum Sterben der Liebe führen können. Blocken Sie also niemals ab und reden Sie über alles was ihnen wichtig ist. Und bitte, beginnen Sie keine Diskussion die vorwiegend mit Kritik gewürzt ist. Nicht selten enden Vorwürfe in einem Strudel aus Wut und Gegenvorwürfen. Der Anfang vom Ende gewissermaßen! Oft werden dabei Grenzen überschritten, die für eine gut funktionierende Beziehung enorm wichtig sind. Fazit: Wir verlieren den Respekt vorm Partner.

Die Liebe erhalten

Denken Sie mal an den Anfang ihrer Beziehung zurück. War es nicht aufregend dieses Kribbeln im Bauch zu spüren und ständig an den geliebten Partner denken zu müssen? Und genau dieses Gefühl sollten Sie sich auch im Laufe der Zeit erhalten. Holen Sie sich das Prickeln von früher zurück und schenken Sie dem Menschen, den Sie lieben, ihre volle Aufmerksamkeit. Wie Sie das tun könnten? Hier einige Tipps.

*) Lassen Sie ruhig mal den Alltag draußen *) Gönnen Sie sich öfters entspannte Momente zu zweit *) Überraschen Sie Ihren Partner mit neuer Spontanität *) Kleine Geschenke zwischendurch stärken Liebe und Verbundenheit *) Nehmen Sie sich öfters in den Arm und zeigen Sie sich ihre Zuneigung *) Das WIR sollte in jeder Bziehung das Wichtigste sein *) Und sagen Sie ihrem Patner ab und zu mal: „Ich liebe dich“

An der LIEBE zu arbeiten, sie zu pflegen und dauerhaft zu erhalten, ist in jeder Hinsicht lohnenswert. Und für die Damen gilt im Streitfall der Spruch von Christiane Hörbiger; „Eine gute Ehefrau verzeiht ihrem Mann, wenn sie sich geirrt hat.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.