Wenn ein Rückzug zur Einsamkeit führt, helfen Blütenessenzen

Das Leben besteht aus Geben und Nehmen, ein innerer Rückzug in die Einsamkeit erschwert diesen sozialen Kontakt.

„Beobachte die Sonnenstrahlen, wie sie in dein Zimmer scheinen, wie sie den Raum durchfluten und alles erhellen und erwärmen. Sie (die Sonne) schenkt dir Energie, doch wenn sie untergeht, nimmt sie ihre Strahlen mit. Daraus lerne zur Sonne zu werden, indem du Licht und Wärme in dein Leben lässt.“ (Aus dem Buddhismus)

Die Entdeckung von Doktor Bach

Nach Aussage von Doktor Bach fand er bei seinen Forschungsarbeiten als Arzt und Bakteriologe sieben Gruppen von negativen Gemütszuständen und zwar unabhängig von körperlichen Befindlichkeiten. Mit diesem Wissen machte er sich auf die Suche nach den passenden Blüten für seine Essenzen.

Im Lehrbuch für die Arzt- und Naturheilpraxis von Mechthild Scheffer schreibt die Frauenärztin Professor Doktor Ingrid Gerhard unter anderem: „Auch wenn im Fall der Bach-Blüten die wissenschaftliche Beweise der Wirkung fehlen, so zeigen doch die Erfahrungen, dass individuelle Wirkungen ohne jede Nebenwirkung auftreten.“

Gruppe 4 : Blütenessenzen gegen Einsamkeit

Die heimischen Blütenessenzen

Mit dem im Lebensgarten Steierberg erworbenen Wissen über heimische Blütenessenzen und jahrelanger Praxiserfahrung mit den Essenzen können die hier vorgestellten Essenzen als Basis-Blüten für Gemütszustände der Einsamkeit besonders empfohlen werden.

Margerite: Löst aus der gedanklichen Enge

Die Essenz hilft den Blick für das Schöne im Leben zu öffnen. Stärkt die rechte Gehirnhälfte und somit das ganzheitliche Bewusstsein. Sie lässt den Blick über die engen gedanklichen Grenzen zu und öffnet für neue Wege.

Für Menschen, die in ihrem Leben keine Freude finden, die in ihrer Meinungen verharren, nur die negativen Aspekte sehen, sich in Details vergraben und sich aus dem sozialen Leben zurückziehen. Für Kinder, die sich am liebsten in ihrem Zimmer aufhalten.

Klatschmohn: Bringt Kopf und Seele in Kontakt

Die Essenz fördert den Weg zurück ins Leben und lässt das Herz wieder fühlen. Sie schenkt innere Ruhe und glättet die aufgebrachte Seele.

Für Menschen, die schlechte Erfahrungen gemacht haben und sich deshalb dem Leben verschließen. Die lieber einsam, ruhelos und verspannt in ihren vier Wänden bleiben. Für Kinder, die sehr nachtragend sind.

Vergissmeinnicht: Für den ständigen Kontakt der beiden Gehirnhälften

Die Essenz hilft dabei, die beiden Gehirnhälften wieder in Kontakt miteinander zu bringen. Sie bringt die Bereitschaft, sich auf die eigene Wahrnehmung zu verlassen und stärkt das Ur- und Selbstvertrauen.

Für Menschen, die sich in Traurigkeit und Verlustängste flüchten und Probleme haben, Ziele, Pläne und Handlungen in sinnvolle Aktivitäten umzusetzen, die unsicher immer wieder nachfragen. Für lustlose Kinder mit wenig Selbstvertrauen.

Heimische Blütenessenzen und die Kinesiologie

Über das körpereigene Rückmeldesystem ist es der Kinesiologie zu Folge möglich, die richtigen Blüten zu finden. Die Kinesiologie hat das Ziel, die Gesundheit zu stabilisieren und das Gefühl für einen aktiven Geist und den eigenen Körper zu stärken. Inzwischen hat die Kinesiologie auch in der Schulmedizin ihren Platz gefunden, das zeigt die im Jahre 1996 gegründete Deutschen Ärztegesellschaft für angewandte Kinesiologie in München.

Einnahmeempfehlung

Nehmen Sie von der Blütenmischung 3x täglich 3-5 Tropfen mit reichlich Wasser.

Eine Regel von Doktor Bach besagt: Wer die Einnahme der Essenzen immer wieder vergisst, braucht sie nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.