Wie funktioniert der Waschball mit Keramikkügelchen?

Waschmittel sparen mit Waschbällen mit Keramikkügelchen. Ein einfacher Waschball reinigt die Wäsche mechanisch. Wie funktioniert der Waschball mit Keramikkügelchen? Was kosten Waschbälle und wie lange halten sie? Stiftung warentest waschball.

Wäsche waschen wird für einige Menschen immer mehr zur Wissenschaft. Es gibt inzwischen nicht mehr nur einfaches Waschpulver, das dabei helfen soll, die schmutzige Wäsche richtig schön sauber und rein zu bekommen, sondern auch noch viele andere mehr oder minder nützliche Helfer im Kampf gegen Verunreinigungen und schlechte Gerüche, wie beispielsweise auch die Waschnüsse. Auch der Umweltschutz wird immer wichtiger. Nicht nur Ökostrom ist gefragt, sondern auch umweltfreundliche Waschmittel.

Waschball aus Plastik-Kunststoff reinigt mechanisch

Es gibt verschiedene Arten von Waschbällen. Die schlichteste und auch deutlich preiswerteste Variante sind einfache Waschbälle aus Kunststoff. Diese sind in der Regel etwa so groß wie Tischtennisbälle und haben meist kleine Noppen. Es gibt sie in unterschiedlichen Farben und auch nicht nur in Ballform. Beliebt sind beispielsweise auch bunte Waschhelfer in Sternform. Meist werden diese Waschbälle im Paket verkauft, so dass gleich mehrere zu einem günstigen Preis erworben werden können. Wenn man Herstellern und Testberichten im Internet glauben darf, halten diese Waschbälle bis zu 10 Jahren bei regelmäßigem Gebrauch.

Was macht der einfache Waschball beim Waschen?

Die Funktionsweise der einfachen Waschbälle ist simpel. Sie sind zusammen mit der zu reinigenden Wäsche in der Waschtrommel und dort haben sie im Wesentlichen drei Aufgaben. Sie rubbeln, walken und kneten die Wäsche. Damit sorgen sie für eine zusätzliche mechanische Reinigung der Kleidungsstücke in der Waschmaschine. Sie sollen dabei auch nicht zu Beschädigungen an den Textilien oder der Waschtrommel führen, sondern lediglich reinigen. Einen speziellen Duft geben die einfachen Waschbälle nicht ab und sie können auch nicht speziell gegen Gerüche wirken. Einfache Waschbälle ersetzen in der Regel nicht das Waschmittel. Sie sind nur eine zusätzliche Hilfe beim Waschen im Kampf gegen Flecken. Anders sieht dies bei Waschbällen mit Keramikkügelchen aus.

Waschbälle mit Keramikkügelchen wirken gegen Schmutz und Gerüche

Es gibt spezielle Waschbälle mit Keramikkügelchen, die das Waschmittel komplett ersetzen sollen. Sie bestehen nicht nur aus Kunststoff, sondern sind mit speziell entwickelten Keramikkügelchen gefüllt. Diese sorgen während des Waschvorgangs für eine verbesserte molekulare Interaktion des Wassers und optimieren den PH-Wert. Kurz gesagt erledigen sie auf andere Art und Weise den Job des Waschmittels. Diese speziellen Waschbälle sind teurer als die einfachen ungefüllten Waschbälle. Man muss in der Regel ungefähr 20 Euro für einen derartigen Waschball investieren. Wer seine Waschmaschine mit 5 Kilo Wäsche füllt, braucht dann nach Herstellerangaben zwei Waschbälle oder auch Waschkugeln mit Keramikkügelchen für ein optimales Waschergebnis.

Power-Waschbälle halten ca. 1000 Waschgänge lang

Ungefähr 1000 Waschgänge soll ein derartiger Power-Waschball halten. Allerdings auch nur, wenn er regelmäßig ins Sonnenlicht gelegt wird. Dabei laden sich die Keramikkügelchen dann wieder auf. Ein Waschball mit Keramikkügelchen kann auch Gerüche beseitigen. Es gibt sogar Ausführungen, die auch ganz gezielt gegen penetranten Schweißgeruch vorgehen. Vor dem Kauf eines Waschballs sollte ausgerechnet werden, ob sich die Anschaffung lohnt. Bei guter Funktionsweise ersetzt der Waschball schließlich komplett das Waschmittel. Allerdings gibt er keinen eigenen Geruch an die saubere Wäsche ab. Wer dann noch wieder zu Weichspüler oder Duftzusätzen greift, sollte das bei der Kalkulation berücksichtigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.