Wie funktioniert Sensa®?

Abnehmen mit Sensa – ein Pulver soll Gewichtsverlust herbeiführen. Abnehmen auf neue und einfache Weise. Keine Diät, kein Sport, kein Verzicht auf Leckereien, so bewirbt der Teleshoppingsender HSE24 das Produkt Sensa.

Es hört sich wirklich traumhaft an und bietet doch Anlass zu größerem Misstrauen, denn ein einfaches, schnelles Abnehmen haben schon viele Anbieter von diversen Diätprodukten oder Fitnessgeräten versprochen. Die Ergebnisse und vor allem die dauerhaften Erfolge waren jedoch oft nicht zufriedenstellend.

Schneller satt mit Sensa® durch schnellere Aktivierung des Sättigungszentrums

„Ein Pulver zum Wegstreuen der Pfunde“, so wird Sensa® von der deutschen Repräsentantin Iris Kubaschinski auf Deutschlands erstem auf Sendung gegangenem Homeshoppingsender HSE24 beworben. Sie hält ein Schinkenschnittchen in die Kamera, das sie mit einem in einer kleinen Dose befindlichen Granulat bestreut. Dieses soll lediglich aus Lebensmittelaromen bestehen, die die Funktion haben, ein Signal an das Riechorgan zu senden und somit ein frühzeitigeres Sättigungsgefühl auszulösen.

„Sie können essen, was sie wollen, wann sie wollen und soviel sie wollen, sie müssen nur an eines denken, streuen sie auf alles, was sie essen, Sensa® “, erklärt die begeisterte, von Haus aus immer schon schlanke Moderatorin Stefanie Ludwig und leitet damit eine Erklärung des Mannes ein, der Sensa entwickelte, der amerikanische Wissenschaftler Professor Doktor Alan Hirsch.

So funktioniert Sensa®?

In einem Videoclip erklärt Hirsch, dass in Sensa® Aromen enthalten sind, die Geruch und Geschmack der Mahlzeiten verstärken, so dass der Anwender weniger als üblich isst und dadurch Gewicht verliert. Der Wirkungsmechanismus sei folgender: Der Geruch der über das Essen gestreute Aromen wandert vom Mund über die Nase bis hin zu Neurorezeptoren im Gehirn. Diese Rezeptoren senden Signale, die das Geschmacks- und Geruchszentrum stimulieren. Von dort aus wird ein Signal an das Sättigungszentrum vermittelt. Vom Sättigungszentrum kommt nun ein Impuls zum Magen und vermittelt ein schnelleres Sättigungsgefühl. Hirsch erklärt, dass man sich nicht nur durch die Füllung des Magens satt fühlt, sondern das auch das Sättigungszentrum eine wichtige Rolle spielt; weiterhin meint Hirsch, dass herkömmliche Diäten langfristig keinen Gewichtsverlust erzeugen, da sie Nahrung verbieten, die man mag, aber nicht das Überessen an sich. Mit den Aromen würde quasi die Fähigkeit des eigenen Organismus genutzt, um das Gewicht zu reduzieren.

Streuen, essen, abnehmen – der Durchbruch, um Gewicht zu verlieren?

Mit Sensa® sollten alle Nahrungsmittel ohne Ausnahme bestreut werden, sei es nun der Apfel, das Wurstbrot oder der Schokoladenriegel. Lediglich eine Kleinigkeit ist zu beachten. Es gibt zwei verschiedene Aromapulver, wobei das eine für die herzhaften Speisen und das andere für die süßen gedacht ist. Viel Pulver wird nicht benötigt. In der Produktrepräsentation gleicht die gezeigte Menge einem kräftigen Nachsalzen- oder pfeffern. Der Inhalt einer Streudose entspricht einer Monatsration und ist unterteilt in je einen Abschnitt für süße und für herzhafte Speisen.

Sensa® – Abnehmen ohne Jo-Jo-Effekt?

In den folgenden Monaten wird das Bestreuen der Nahrung nicht mit genau den gleichen Aromen weitergeführt, sondern die Zusammensetzung der neuen Dosen ändert sich leicht. Dies hat den Zweck, dass sich das Sättigungszentrum nicht an die Stoffe gewöhnt und in regelmäßigen Abständen immer wieder einen neuen Impuls bekommt.

Sensa® soll geschmacklos sein, so dass das übliche Aroma der Speisen nicht verändert wird, unbewusst kommt es jedoch zur schnelleren Aktivierung des Sättigungszentrums, so dass automatisch kleinere Portionen verspeist und damit Kalorien eingespart werden.

Sensa® wird mit folgenden Schlagworten beworben:

  • Dauerhaft Gewicht verlieren ohne Verzicht auf Leckereien
  • Einhalten von üblichen Diätregeln nicht nötig
  • Absolute Nebenwirkungsfreiheit
  • Kein Jo-Jo-Effekt

Der bestrittene Jo-Jo-Effekt darf hinterfragt werden. Ein Jo-Jo-Effekt bei Diätmaßnahmen erfolgt grundsätzlich bei Rückfall in alte Verhaltensmuster oder besser gesagt Essgewohnheiten. Da es bei Einsatz von Sensa zu einer schnelleren Reaktion des Sättigungszentrums kommt, ist beim Absetzen des Produktes davon auszugehen, dass auch dieser Bereich wieder in seine alten Muster zurückfällt, sprich, das Sättigungszentrum länger braucht, um die Nachricht „satt“ zu vermitteln.

Lebensmittelaromen und Nebenwirkungen

Es soll klinische Studien geben, die beweisen, dass Sensa® absolut nebenwirkungsfrei ist. Dem muss jedoch widersprochen werden, denn wenn es sich tatsächlich um Lebensmittelaromen handelt, so sind diese auch durchaus in der Lage Unverträglichkeitserscheinungen auszulösen. Nicht umsonst haben viele Menschen Allergien auf Zusatzstoffe in Nahrungsmitteln. Das erfreulicherweise sehr offene und transparente Bewertungssystem beim Shoppingsender HSE24 hat kein Problem damit, auch negative Stimmen zu veröffentlichen und so ist auf der Internetseite der Produktbewertungen zu lesen, dass es bei einigen Anwendern nach mehrtägiger Anwendung zu Kopfschmerzen gekommen ist, ein deutliches Zeichen für eine Unverträglichkeit oder auch Nebenwirkung. Insgesamt überwiegen jedoch die positiven Stimmen und Ergebnisse für Sensa®, wenn auch die Nutzer irritiert scheinen, da ihnen trotz ausführlicher Präsentation immer noch nicht ganz klar ist, was sie da eigentlich konsumieren und sich Gedanken machen, ob diese Substanz auf Dauer wirklich unbedenklich ist. Wer jedoch die Essgewohnheiten eines Durchschnittsbürgers hat und sich quer durch die Angebote der Supermärkte isst, nicht nur in der Bioecke verweilt und keinerlei Probleme mit künstlichen Aromen in Lebensmitteln hat, dürfte auch mit der Anwendung von Sensa® keine Probleme haben.

Falls Sensa® wirklich funktioniert, würde es sich um eine revolutionäre Art des Gewichstverlustes handeln. Ob dies tatsächlich so ist, werden die kommenden Wochen und Monate zeigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.