Wie lange halten Kosmetikprodukte? Lippenstift, Mascara & Co

Creme, Nagellack, Wimperntusche oder Lippenstift, auch Kosmetika haben ein Ablaufdatum. Hilfreiche Tipps für ein rechtzeitiges Ausmisten. „Die guten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen“ oder in den Müll; frei nach Aschenputtel soll man auch seine Kosmetiksachen regelmäßig entsorgen. Hygiene sollte auch für dekorative Kosmetik wichtig sein.

Nagellack, Lippenstift & Co – Kann Kosmetik schlecht werden?

Was bei dem einen Kosmetik-Artikel nur Unansehnlichkeit (bröckeliger Puder) oder schlechte Auftragbarkeit (zähflüssiger Nagellack) bedeutet, kann beim anderen Produkt bereits schmerzhaft ins Auge (Wimperntusche, Lidschatten) gehen. Kein Mensch verzehrt freiwillig ein abgelaufenes Lebensmittel, aber abgelaufene Cremes schmiert man sich dennoch ins Gesicht mit unabsehbaren Folgen. Frei nach dem Motto: Geiz ist geil?

Die EU-Norm für Haltbarkeit von Kosmetikprodukten

Die Verwendungsdauer (englisch: period after opening, PAO) gibt an, wie lange ein Kosmetikprodukt nach dem Öffnen verwendet werden kann, ohne schädlich für den Verbraucher zu sein.

Seit 2005 müssen in der EU alle Kosmetikprodukte, deren ungeöffnete Haltbarkeit 2,5 Jahre überschreitet, mit einem Symbol versehen sein. Ein geöffneter Tiegel, in dem die Haltbarkeitsdauer nach dem Öffnen in Zahlen (3 M/ 6 M; M für Monate, A für Jahr) angegeben wird, ist auf jedem Produkt klein abgebildet. Schon mal darauf geachtet? Eher nicht. Denn Frauen sind bei Kosmetikprodukten im Wegwerfen geizig, wie weiland Onkel Dagobert in Entenhausen.

Ein kurzer Überblick über die gängigsten Kosmetikprodukte und deren durchschnittliche Dauer an Verwendung.

3 Monate haltbare Produkte: Produkte für die Augen

Auf dem Symbol steht „3M“ für 3 Monate Haltbarkeit. Besonders kurzlebige Produkte sind Augencremes, da wenig bis gar keine Konservierungsmittel enthalten sind. Jedes Mal mit dem Finger eintauchen bedeutet aber Bakterien einzuschleusen, also macht diese Regelung auch Sinn. Auch Wimperntuschen/Mascaras halten nur 3 Monate, denn die Tusche trocknet allmählich aus.

6 Monate Haltbarkeit: Cremes, Lotionen, Sonnenprodukte

Auf dem Symbol steht „6M“. Cremes, Lotionen, Hautmilch, Gels, besonders bei Naturkosmetik, halten ebenfalls nicht länger als ein halbes Jahr. Sonnenprodukte werden wertlos und schützen nicht mehr ausreichend. Auch andere Bodycremes und Lotionen sind nur zwischen 6 und 12 Monaten haltbar.

12 Monate haltbar: Make-up, Foundations

Auch wenn Sie zum Auftragen Schwämmchen oder Pinsel verwenden, die dann allerdings wiederum regelmäßig gereinigt werden sollten, diese Produkte gehören nach einem Jahr ins Jenseits. Trösten Sie sich, dann sind sicher bereits wieder neue, interessantere Produkte da.

24 Monate Haltbarkeit versprechen Lippenstift, Lidschatten und Puder

Auch wenn die Farbe vielleicht aus der Mode gekommen ist, man liebt sie einfach. Wer also an einer bestimmten Farbe des Lippenstiftes besonders hängt, besorgt sich rechtzeitig Nachschub. Nach mehr als zwei Saisonen bekommt man die gleiche Farbe ohnehin nicht mehr, weil die Firmen natürlich immer wieder neue Farben und Texturen entwickeln.

Quasi unbegrenzt haltbar: Parfüm und Kajal

Parfumflacons dunkel aufbewahren, dann können Sie Ihren persönlichen Lieblingsduft bis zum letzten Tropfen verwenden. Kajalstifte muss man immer wieder anspitzen, dabei wird eine etwaige Verunreinigung beseitigt und der Stift ist so gut wie neu.

Naturkosmetik – kürzere Haltbarkeit?

Die Naturkosmetik verzichtet auf chemische Konservierungsstoffe. Sie macht sich natürliche Wirksubstanzen zu Nutzen, welche die Haltbarkeit der Produkte verlängern. Alkohol und alkoholische Pflanzenauszüge schützen vor Verkeimung und erhöhen teilweise zusätzlich die Wirkung des Produkts. In geringen Mengen schaden alkoholische Pflanzenauszüge der Haut nicht, da sie rasch verdunsten.

Aber auch hier gibt es die Kennzeichnung und man kann sich problemlos danach richten.

Der Trick mit Filzstift oder Sticker – So kann man bei Kosmetikartikeln die Übersicht bewahren

„Huch! Wie soll ich da die Übersicht bewahren!“, wird so manche Verbraucherin denken. No problem! Sie haben eine sündteure Creme gekauft, verwenden sie natürlich sofort und eine Woche später schon haben Sie vergessen, wann die Haltbarkeit endet.

Tipp: Kaufen Sie Sich einige bunte Sticker und sobald Sie ein Produkt öffnen und verwenden, kleben Sie den Sticker mit dem aktuellen Datum auf das Töpfchen, den Tiegel, die Mascara, den Lidschatten drauf. Oder Sie schreiben mit einem nicht wasserlöslichen Filzstift das Datum auf das Töpfchen oder den Lippenstift. So einfach geht es.

Ausmisten von Kosmetikkram – kein Pardon

Machen Sie es sich zur Gewohnheit: So wie Ihren Kleiderkasten, den Sie halbjährlich oder jährlich entrümpeln, so verfahren Sie auch mit Ihren Kosmetikprodukten. Erstens ist es für Ihre eigene Gesundheit oder Schönheit zuträglicher und zweitens macht es Spaß, sich dann wieder mit neuen Farben, neuen Texturen einzudecken. Und ganz ehrlich: Dieses blasse, ockerfarbene Rouge passt dieses Jahr absolut nicht zum angesagten Colour-Blocking, oder?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.