Wie man einen erfolgreichen und gern gelesenen Blog schreibt

Blogs gibt es viele im Internet. Doch wie schafft man es, seine Stammleser zu finden? Welche Fehler sollten beim Schreiben des Blogs vermieden werden? Wie zum Blog?

Einen Blog zu schreiben ist ein Spaß, den sich bereits 8,4% aller Internetnutzer machen. Es ist für viele Autoren ein befreiendes Gefühl, sich zu einem bestimmten Thema mitteilen zu können, den anderen zu erzählen, was einen wirklich interessiert. Deshalb gibt es die kurzweiligen Tagebücher auch zu jedem nur erdenklichen Thema. Egal ob ernst oder unterhaltsam, über Hobby oder Politik, in Form eines Blogs findet jeder sein Sprachrohr an die Welt.

Nicht jeder Blog ist auf Anhieb erfolgreich

Leider wird es immer schwerer, aus der unüberschaubaren Vielzahl an Blogs hervorzustechen. Die Geduld der Leser ist gerade im Internet gering und Alternativen sind oft nur einen Mausklick weit entfernt. So haben es vor allem die wenig etablierten Blogs schwer, ihre Stammleser zu finden und die Motivation am dauerhaften Schreiben sinkt rasch. Was sollte nun beachtet werden, um einen Blog nicht in der breiten Masse untergehen zu lassen? Und welche Fehler gilt es besser zu vermeiden?

Ein eindeutiges Thema für den Blog wählen

Wichtig ist es, sich ein Thema zu wählen, an dem man ehrliches Interesse hat. Es wird auf Dauer schnell im Frust enden, wenn man sich in sachliches Neuland begibt, nur weil man sich so mehr Leser erhofft. Dem Thema des Blogs sollte auch unbedingt treu geblieben werden. Beispielsweise kann es Stammleser vergraulen, wenn sie in einem Blog über Gartenarbeit auf einmal Ergüsse über politische Ereignisse vorfinden.

Einen eigenen Stil im Blog finden

Ein Blog soll persönlich sein. Der Leser will das Gefühl haben, sich mehr als eine neutralen Nachrichtenseite anzuschauen. Er will Erfahrungsberichte, Erzählungen, Meinungen. Dies sollte jedoch nie in Selbstdarstellung ausarten. Eine Balance bei der Themenwahl und ein persönlicher Sprachstil muss von jedem Bloger selbst erarbeitet werden.

Den Leser des Blogs ernst nehmen

Es mag Blogs geben, welche durch Pöpelei und groben Zynismus zu einem gewissen, zweifelhaften Ruhm gekommen sind. Dies sind aber eher Ausnahmen. Die Leser wollen ernst genommen werden, sie wollen sich wohl fühlen. Dies fängt bei gut recherchierten Beiträgen an und endet bei einem freundlichen Umgang miteinander. Auf Kommentare zu den Artikeln des Blogs -egal ob positiv oder negativ- sollte freundlich eingegangen werden, um die Leser in anregende Gespräche zu verwickeln. So kann eine dauerhafte Leserbindung erreicht werden.

Verlinken mit anderen Blogs

Ein Blog ist keine Blase, welche einsam im Internet herum schwebt. Ein Blog sollte vielmehr als Teil eines Netzwerkes verstanden werden. Deshalb spielt vor allem die Verlinkung auf themenverwandte Blogs eine große Rolle. Diese Links sollten oft und gerne gesetzt werden. Denn manchmal dauert es nicht lange, bis man einen Link von den anderen Autoren zurück erhält und so neue Leser finden kann.

Beherzigt man diese Ratschläge, ist ein großer Schritt in Richtung eines gern gelesenen Blogs getan. Viel Erfolg dabei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.