Chips-Test: Bio-Paprika-Kartoffelchips und Stapelchips im Test

Stiftung Warentest knabberte fettreduzierte Bio-Chips mit Paprika & Meersalz von Aldi, Alnatura, Chio, Funny-Frisch, Lidl, Lorenz, Penny, Pringles und Rewe.

Und Jesus Christus sprach: „Das Salz ist ein gutes Ding; wo aber das Salzdumm wird, womit wird man’s würzen?“ Darauf begab es sich, dass die Chips-Hersteller ihre Kartoffelchips nicht nur mit salzdummen Kochsalz (Natrium chloratum) salzten, sondern ihre Chips auch mit Meersalz, Paprika und Pfeffer würzten; darauf begab es sich im Jahre des Herrn 2013, das Stiftung Warentest für den deutschen Couch-Potatoe 30 verschiedene Kartoffel-Chips knabberte – darunter auch Bio-Chips, fettreduzierte Chips und Stapelchips aus Kartoffelpüree-Pulver: Über die Hälfte der 30 Kartoffel-Chips im Testfeld erhielten das knusprige Test-Qualitätsurteil „gut“. Die drei Bio-Chips kamen über ein enttäuschendes „mangelhaft“ nicht hinaus. Sie finden den Chips-Test in der Januar-Ausgabe der Verbraucher-Zeitschrift „test“ seit dem 28. Dezember 2012 am Kiosk – direkt neben den Paprika-Chips.

Fünf Kartoffelchips-Knabberer hatten Sonnenblumenöl im Herzen

Fünf ausgebildete Kartoffelchips-Knabberer ließen die Chips nur so krachen und prüften die Knabbereien auf knuspriges Aussehen, chipsigen Geruch, Geschmack und Mundgefühl – die sensorische Prüfung machte die Hälfte des Test-Qualitätsurteils aus. Im Labor analysierten Experten die Fett-Qualität und den Gehalt an Schadstoffen wie Acrylamid, Glycidol, 3-Mono-Chlor-Propandiol (3-MCPD), Pflanzenschutzmitteln und Trans-Fettsäuren. Das Fettsäure-Spektrum zeigte, dass fast alle Kartoffelchips nach dem Stand der Knabber-Technik nur mit High-Oleic-Sonnenblumenöl hergestellt wurden.

Test-Sieger der Paprika-Chips ist Funny-Frisch Chipsfrisch Ungarisch

Total knusprig krachten mit Test-Qualitätsurteil „gut“ („1,9“) Funny-Frisch „Chipsfrisch Ungarisch“ auf den Spitzenplatz der Kartoffelchips – für 2,39 Euro pro 250-Gramm-Tüte kann man herzhaft herum knabbern. Dicht verfolgt wurde der Test-Sieger von den günstigen Rewe/ja! „Kartoffel-Chips mit Paprika-Würzung“, hier knuspert man schon für 0,75 Euro je 200 Gramm. Weitere gute Paprika-Chips knabbert man mit den „K-Classic Chips Paprika“ von Kaufland, mit den „Crunchips Paprika“ von Lorenz, den „Kartoffelchips mit Paprika“ von Wurzener, den „Red Paprika Chips“ von Chio, den „Feurich Chips Paprika“ von Aldi (Nord) und den „Sun Snacks Paprika Chips“ von Aldi (Süd), sowie den „Sensations Red Sweet Paprika“ von Lays.

Pappige Paprika-Chips für Pappnasen

Das Test-Qualitätsurteil „befriedigend“ erhielten dagegen die „Crusti Croc Chips Paprika“ von Lidl, die „Hand fried Potato Chips Sweet red Paprika“ von Burts und die „Clarky’s Paprika Chips“ von Netto. Für Pappnasen eignen sich dagegen wohl eher die leicht pappig schmeckenden Bio-Produkte – das Test-Qualitätsurteil „mangelhaft“ erhielten die „Kartoffelchips Paprika“ von Alnatura und die Bio-Chips „Original Lantchips Paprika“.

Test-Sieger der fettarmen Chips ist „Feurich Easy Chips Paprika“ von Aldi

Das Protein p62 (Sequestosom 1 oder SQSTM1) reguliert im Körper das Gleichgewicht zwischen Fettspeicherung und Fettverbrennung, auch fettreduzierte Paprikachips können bei der reduzierten Fettspeicherung unseres braunen Fettgewebes behilflich sein: Wer nicht ständig beim Chips knabbern in das Fettnäpfchen treten möchte, findet mit den fettreduzierten „Feurich Easy Chips Paprika“ von Aldi (Nord) den Test-Sieger mit Test-Qualitätsurteil „gut“ („2,1“). Weitere gute fettarme Paprikachips sind die „Crunchips Light Paprika“ von Lorenz und die „Line Kartoffelchips mit Paprika“ von Penny. Ein befriedigendes Test-Qualitätsurteil erhielten dagegen die „Be Light Kartoffel Chips mit Paprika-Würzung“ von Aldi (Süd) und die sich wohl auch für Astronauten eignenden „Chipsfrisch Schwerelos Ungarisch“ von Funny-Frisch. Wiederum enttäuschten die Bio-Chips – das Test-Qualitätsurteil „mangelhaft“ erhielten die „Bio-Organic Kartoffel Chips light Paprika“ von Trafo.

Pringles floppte bei den hochstapelnden Paprika-Stapelchips

Stapelchips stapeln sich stapelweise, da Stapelchips aus Kartoffelpüree hergestellt werden. Die besten Hochstapler mit Paprika-Würzung sind die guten „Feurich Stapelchips Paprika Würzung“ Aldi (Nord) und die „Rusti Chips Paprika“ von Lidl. Das Test-Qualitätsurteil „befriedigend“ erhielten dagegen „Sun Snacks Paprika Stapelchips“ von Aldi (Süd) und die „Chipsletten Paprika“ von Lorenz. Die Pringles Paprika-Stapelchips erhielten sogar nur das Test-Qualitätsurteil „ausreichend“: Im Stapel der Stapelchips stapelte sich der höchste Schadstoff-Gehalt an 3-MCPD.

Wo bleiben die Meersalz-Chips mit „Energieschaukel“-Effekt?

Die Kartoffelchips-Knabberer prüften auch besondere Chips mit Meersalz und Pfeffer: Gerade Kartoffelchips mit Meersalz und Schüßler Salzen mit „Energieschaukel“-Effekt könnten in unseren Apotheken in Zukunft ein knuspriger Verkaufsschlager werden. Stiftung Warentest musste allerdings erst einmal mit ganz normalen Kartoffelchips ohne „Energieschaukel“-Effekt vorlieb nehmen. Test-Sieger mit Test-Qualitätsurteil „gut“ („2,2“) wurden die „Ofenchips Meersalz“ von Funny-Frisch. Auch die „Chips Sea Salt“ von Kettle und die „Naturals mit Meersalz und Pfeffer“ von Lorenz schmeckten nicht salzdumm. Das Test-Qualitätsurteil „befriedigend“ bekamen die „Lightly Sea Salted“ Kartoffelchips von Tyrrells. Die „Blues Chips“ von Terra erhielten sogar nur das Test-Qualitätsurteil „mangelhaft“: Hier stapelte sich der Schadstoff-Gehalt an Acrylamid über dem europäischen Richtwert für Acrylamid.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.