Blutzucker natürlich senken, Diabetes vorbeugen

Welche Nahrungsmittel wirksam helfen, Blutzuckerwerte dauerhaft zu regulieren.

Jeder Mensch hat Blutzucker, er ist sozusagen der Treibstoff des Körpers und verschafft schnelle Energie. Diese Energie wird über die Nahrung aufgenommen. Damit die Körperzellen mit der entsprechenden Menge davon versorgt werden, wird das von der Bauchspeicheldrüse bereitgestellte Insulin benötigt. Das Hormon ist der Schlüssel, der die Zellen aufschließt, damit sie den Blutzucker aufnehmen können. Diese Funktion ist bei zunehmend vielen Menschen gestört, die Folge sind zu hohe Blutzuckerwerte. Gefährlich, denn wer dauerhaft zu viel Zucker im Blut hat, läuft Gefahr, an Diabetes zu erkranken.

Diabetes vorbeugen

Viele Menschen leiden an erhöhten Blutzuckerwerten, weil ihr Körper nicht mehr in der Lage ist, den aufgenommenen Blutzucker optimal zu verwerten. Dabei wird nicht sofort ein Diabetes diagnostiziert. Die Vorstufe bildet eine pathologische Glukosetoleranzt. Wird nicht gegengesteuert, kann sich ein Diabetes entwickeln. Es lohnt sich also, bereits bei einem dauerhaft leicht zu hohen Blutzuckerspiegel etwas zu tun, um Diabetes vorzubeugen.

Einfache Kohlenhydrate erhöhen Blutzuckerspiegel

Es sind vor allem die schnellen, einfachen Kohlenhydrate, die die Blutzuckerwerte nach oben treiben. Zu dieser Art Kohlenhydrate gehören in erster Linie Zucker und damit hergestellte und zubereitete Speisen, Produkte aus hellem Mehl und stärkehaltige Nahrungsmittel. Eine Aussage darüber, wie stark ein Lebensmittel den Blutzuckerwert beeinflusst, gibt der Glykämische Index (Glyx) beziehungsweise die Glykämische Last (GL). Ganz oben auf der Liste der Nahrungsmittel, die den Blutzuckerspiegel stark und schnell erhöhen, stehen auch Dinge wie Cornflakes, Sportgetränke, Chips und Flips, Fertiggerichte, reine Fruchtsäfte, Instantreis, Kartoffelbrei, Mais aus der Dose. Solche Nahrungsmittel sollten generell eher selten auf dem Speiseplan stehen,

Blutzuckerwerte natürlich senken durch Nahrungsmittel

Zucker kann durch kalorienfreie, möglichst natürliche Alternativen ersetzt werden, weiß ausgemahlenes Mehl durch Vollkornmehl und weißer Reis durch Naturreis. Wer starkes Übergewicht reduziert, verbessert ebenfalls auf ganz natürliche Weise seine Werte. Darüber hinaus gibt es noch eine Reihe von Nahrungsmitteln, die als Blutzucker-Killer gelten und die erfolgreiche Alternativen zu Pillen und Medikamente darstellen.

Welche Nahrungsmittel wirksam Blutzucker reduzieren helfen

Wer zu hohen Blutzucker aufweist, kann systematisch blutzuckersenkende Nahrungsmittel in seine Ernährung einbauen, um erfolgreich seine Werte zu senken. Davon ist der Ernährungsexperte und Autor Sven-David Müller, überzeugt. In seiner Praxis haben sich bestimmte Lebensmittel als wahre Blutzucker-Killer erwiesen. Dazu gehören Äpfel, Sojabohnen, Zimt und Grüner Tee.

Äpfel enthalten Pektin

Wer kennt den Spruch nicht: An apple a day keeps the doctor away – Ein Apfel am Tag erspart den Arzt im Haus. Äpfel gelten generell als sehr gesundes Obst. Zur Senkung von Blutzucker hilft dabei vor allem das Pektin. Dieser natürliche Quellstoff sorgt dafür, dass der in Lebensmitteln enthaltene Zucker vom Körper langsamer aufgenommen wird. Optimal sind drei Äpfel pro Tag, mit Schale verzehrt. Wer das nicht mag oder verträgt, kann auf ein Pektinpräparat zurückgreifen, wie es zum Einkochen verwendet wird, und davon dreimal täglich ein Schnapsglas davon trinken.

Sojabohnen haben einen niedrigen Glykämischen Index

Soja ist als Nahrungsmittel inzwischen aus unserem Speiseplan nicht mehr wegzudenken. Sojabohnen stecken voller langsamer, komplexer Kohlenhydrate und Ballaststoffe. Mehrere Studien zeigen, dass sie für eine verbesserte Glukosetoleranz sorgen und damit im Rahmen einer Diabetesvorsorge sinnvoll sind.

Zimt ist fast so effektiv wie blutzuckersenkende Medikamente

Zimt ist viel mehr als ein Gewürz. Es wird in asiatischen Ländern unter anderem bereits erfolgreich zur Blutzuckersenkung eingesetzt. Empfohlen wird Ceylon-Zimt, der im Gegensatz zum cumarinhaltigen Cassia-Zimt keine leberschädigenden Stoffe enthält und seltener Allergien auslöst. Zimt kann in Müsli, Buttermilch-Shakes, Joghurt, aber auch in Kaffee oder Tee eingenommen werden. Für Diabetiker gibt es spezielle Zimtpräparate.

Grüner Tee hilft, Blutzuckerspiegel auszugleichen

Tee, besonders Grüner Tee, hilft ebenfalls dabei, den Blutzucker niedrig zu halten. Pro Tag trinkt man zwei bis drei Tassen. Aufgebrüht wird nicht mit kochendem, sondern mit 80 Grad heißem Wasser, die Ziehzeit beträgt zwei Minuten, der Sud kann bis zu viermal verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.