Digitale Fotos im Web aufpolieren

Bildbearbeitungsprogramme wie Photoshop bieten eine Menge hilfreicher Funktionen. Doch in vielen Fällen reicht die Bearbeitung mit einem Online-Editor.

Photoshop und andere Bildbearbeitungsprogramme bieten zahlreiche komfortable und nützliche Funktionen zum Aufhübschen digitaler Bilder. Doch diese Werkzeuge sind oft überdimensioniert. Wer seine Fotos nur etwas optimieren will, wird auch im Web schnell fündig. Fotos lassen auch online bearbeiten, das ist oft sehr nützlich, zum Beispiel wenn man gerade nicht am eigenen Computer sitzt. Die folgenden Web-basierten Fotoeditoren sind einen Versuch wert.

Pixir – viele Funktionen und Effekte

Zur Bearbeitung digitaler Bilder bietet Pixir eine Reihe von Funktionen und Effekten an. Benutzer können wählen zwischen einem Basis-Editor, einen erweiterten Editor und einem Spaß-Editor, der Pixir-o-matic genannt wird.

Die Oberfläche wirkt sehr aufgeräumt, die Filter und Effekte lassen sich beliebig kombinieren. Der Basis-Editor bietet einfache Menüs zum Optimieren der Fotos. Der erweiterte Editor enthält viele Werkzeuge, die Sie sonst nur bei teuren Programmen finden. Ähnlich wie bei Photoshop kann auf bei Pixir mit verschiedenen Layern (Schichten) gearbeitet werden. Naturgemäß ist hier die Einarbeitungszeit etwas höher. Wer möchte kann mit der Pixir-o-matic schräge Partybilder gestalten.

Photoshop Express Editor

Der Photoshop Express Editor ist der kleine Bruder des Klassikers Photoshop. Die Seite enthält ein Bildbearbeitungsprogramm mit grundlegenden Funktionen und ein paar nette Extras. Bevor Sie den Editor nutzen, ist die kostenlose Registrierung notwendig. Ansonsten ist die App sehr benutzerfreundlich. Neben vielen Autokorrektur-Möglichkeiten stehen dem Benutzer eine Reihe effektiver Werkzeuge zur Verfügung. Jede Änderung wird zunächst in einer Vorschau angezeigt und kann per Mausklick übernommen oder verworfen werden.

Interessant sind auch ein paar nette Filter, welche auf den Fotos coole Effekte erzeugen. Wer einen einfach zu bedienenden Fotoeditor mit allen wichtigen Funktionen sucht, kann mit dem Photoshop Express Editor nicht falsch machen.

FotoFlexer – der Flash-Editor

Nicht ganz so bekannt, aber deshalb nicht weniger leistungsfähig ist FotoFlexer. Mit diesem Flash-basierten Werkzeug können Sie Fotos bearbeiten, die Sie auf dem eigenen Computer gespeichert oder auf Facebook, Flickr oder Picasa hochgeladen haben. FotoFlexer enthält alle grundlegenden Werkzeuge zur Bearbeitung von Helligkeit, Kontrast und Farbsättigung sowie hilfreiche Funktionen zum Zurechtschneiden und Größenanpassung der Bilder. Wer möchte, kann verscheiden Effekte auf die Fotos anwenden. Auf Computern die mit Adobe Flash nicht so gut zurecht kommen, wirkt FotoFlexer zuweilen etwas träge. Nach der Bearbeitung können die Fotos auf der lokalen Festplatte (JPEG oder PNG) gespeichert, per E-Mail versandt oder auf die Site einer Foto-Community hochgeladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.