Elektrosmog – Risiken und Nebenwirkungen – Wie gefährlich ist elektrosmog?

Elektrosmog ist nicht zu sehen, zu hören und auch nicht zu riechen. Wie gefährlich ist elektrosmog? Nur ganz wenige Menschen können ihn spüren. Doch wir können etwas dagegen tun.

Unsere gesamte Erde hat natürliche Schwingungen. Diesen natürlichen Schwingungen ist das gesamte Leben auf der Erde angepasst. Durch die Entwicklung unserer Zivilisation kommen immer mehr Schwingungen dazu, die zum Teil die natürlichen Schwingungen überlagern und stören. Jede stromführende Leitung verursacht Elektrosmog. Dabei spielt es keine Rolle ob der Strom fließt oder nicht. Dazu kommen noch die hochfrequenten Strahlungen aller möglichen Frequenzen. Alle nicht natürlichen Strahlungen sind Elektrosmog.

Ein Leben ohne Elektrosmog ist heute so gut wie unmöglich

Der Elektrosmog ist heute allgegenwärtig. Elektrische Leitungen sind überall anzutreffen. Wir können uns ein Leben ohne Elektrizität nicht mehr vorstellen. Mobilfunk, Rundfunk und Fernsehen, Radar, Militärfunk, UMTS, Hochspannungsleitungen, DECT, WLAN, Bluetooth, Navigation, elektrisch betriebene Maschinen, Mikrowellen, Elektroherde u.v.m. sind nahezu flächendeckend und verursachen Strahlung. Kurz gesagt: Alle mit Wechselstrom betriebene Geräte verursachen Elektrosmog. Sogar bei einem totalen Stromausfall wären wir weiterhin einer künstlich erzeugten Strahlung ausgesetzt. Über uns kreisen Tausende von ununterbrochen sendenden Satelliten.

Die einzige Möglichkeit den Elektrosmog zu verringern besteht in einem aktiven Ausschalten von Stromleitungen, wenn sie nicht gebraucht werden. Ganz vermeiden läßt sich dadurch der Elektrosmog nicht. Jetzt sind Geräte entwickelt worden, die den Elektrosmog harmonisieren.

Natürliches Energiefeld herabgesetzt

Die künstlichen Schwingungen verursachen eine Herabsetzung oder Überlagerung des natürlichen Energiefeldes. In vielen Gebäuden sind nur noch 15 bis 45 Prozent des natürlichen Energiefeldes vorhanden.

Auswirkungen des Elektrosmogs

Das hat Auswirkungen auf alle Lebewesen in diesen Gebäuden. Die Folgen können als dramatisch bezeichnet werden. Die Menschen werden gesundheitlich geschwächt und die Leistungsfähigkeit nimmt ab. Es gibt psychische Auswirkungen, wie Unzufriedenheit, Unkonzentriertheit und rasche Ermüdung. Krankheitssymptome der verschiedensten Art sind die Folgen. In Unternehmen bewirken diese unnatürlichen energetischen Zustände sinkende Arbeitsleistungen. Die Unzufriedenheit und die Motivation bei den Mitarbeitern nehmen ab. Es häufen sich krankheitsbedingte Abwesenheiten.

Auswirkungen des Elektrosmogs herabgespielt

Nach der öffentlichen Wissenschaftsmeinung ist die Gesundheitsgefährdung „nicht erwiesen“. Die Strahlung bewege sich im Rahmen der festgelegten Grenzwerte. Forschungen, die die festgelegten Grenzwerte anzweifeln, werden als unwissenschaftlich zurückgewiesen. Die Befindlichkeiten der Menschen aufgrund von Elektrosmog werden als nicht nachweisbar bezeichnet.

Harmonisierung des Elektrosmogs nachgewiesen

Die Wirkung von Geräten zur Harmonisierung des Elektrosmogs wird ebenfalls als unwissenschaftlich bezeichnet. Es gibt inzwischen jedoch genügend Erfahrungsberichte mit positiven Auswirkungen. In allen Erfahrungsberichten schreiben die Anwender des Gerätes zur Harmonisierung des Elektrosmogs von stark erhöhtem Wohlbefinden, mehr Energie und Lebenslust. Schlafstörungen verschwinden und von erwachtem Bewusstsein. Firmen berichten über erhöhte Motivation der Mitarbeiter, bessere Arbeitsleistung, Abnahme der krankheitsbedingten Abwesenheiten. Dadurch steigt in den Betrieben die Produktivität. Zusätzlich senkt das Gerät die Stromkosten. Betreiber von Photovoltaikanlagen und anderen Stromerzeugern verzeichnen höhere Erträge.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.