Endlich abnehmen

Schlank werden und schlank bleiben – so ist es möglich. Dicksein ist kein Schicksal, auch wenn die hundertste Diät gescheitert ist. Mit einigen Tricks und viel Ausdauer schafft man es, sein Gewicht langfristig zu reduzieren.

Eine der wichtigsten Regeln ist, sich nichts zu versagen. Verbote fordern den Heißhunger geradezu heraus. Deshalb sollte auf die Lieblingsspeise keinesfalls verzichtet werden. Der Trick liegt darin, in Maßen zu genießen: eine Rippe Schokolade anstatt einer ganzen Tafel, den Hamburger ohne Pommes essen. Die Friteuse am besten über ein Internet-Portal versteigern und mit wenig Fett kochen und braten. Vom Erlös der Friteuse gönnen Sie sich einen Fruchteisbecher oder eine gute Flasche Wein.

Weniger ist mehr – dies gilt insbesondere bei der Nahrungsaufnahme. Weniger zu essen ist nicht schwer. Wer langsamer kaut, ist schneller satt, und wer während des Essens mehrere Pausen einlegt, merkt eher, dass er bereits satt ist. Wichtig ist auch, viel zu trinken. Am besten Wasser! Das ist nicht nur gesund, sondern füllt auch den Magen.

Schnell und nachhaltig abnehmen

Verabschieden Sie sich endgültig von der Vorstellung, dass man sein Wunschgewicht in wenigen Wochen erreichen kann. Wäre dies möglich, gäbe es das Problem des Übergewichts nicht. Es gibt keine Crash-Diäten, die funktionieren. Abnehmen geht nur mit einer Umstellung der Essgewohnheiten im Zusammenspiel mit Geduld, Ausdauer und Disziplin. Langfristig Gewicht abnehmen funktioniert, wenn es in gesunder Weise und im Einklang mit dem Körper geschieht. Einseitige Diäten haben außerdem zur Folge, dass sie Mangelerscheinungen hervorrufen. Man fühlt sich krank und schlapp. Ein Grund mehr, die Flinte ins Korn zu werfen und die Diät zu beenden.

Hilft Sport beim Abnehmen?

Sport verbraucht Energie und verbrennt somit Kalorien. Dies ist ein wichtiger Pfeiler des Abnehmens. Auch hier gilt, es nicht zu übertreiben. Wer sich zwingt, wird schnell die Lust verlieren. Wichtig ist es, eine Sportart zu finden, die wirklich Spaß macht. Wer nicht besonders sportlich ist, dem hilft ein ausgedehnter Spaziergang oder einfach, einige Haltestellen vor dem Ziel auszusteigen und den Rest des Nachhausewegs zu Fuß zurück zu legen. Auch das Treppensteigen ist ein guter Kalorien-Verbrenner.

Das Wohlfühlgewicht finden

Ein paar Kilo zu viel sind keine Katastrophe. Solange man nicht in einen Bereich kommt, in dem das Übergewicht zu gesundheitlichen Problemen führt, sind die Pfunde meist nicht gefährlich. Geht es Ihnen gut mit Ihrem Gewicht und sind Sie gesund, sollten Sie sich nicht mit Abnehmen quälen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, klären Sie die Frage mit Ihrem Hausarzt.

BMI – der Body Mass Index

Normal-, Unter- und Übergewicht werden heute über den Body-Mass-Index (BMI) errechnet. Er setzt das Gewicht des Körpers ins Verhältnis mit der Körpergröße. Die Formel lautet:

BMI = Gewicht in Kilogramm geteilt durch die Größe in Zentimetern hoch zwei. Bei einer Person, die einen Meter und 65 Zentimeter groß ist und 65 Kilogramm wiegt, berechnet sich der BMI: 165: (1,65 x 1,65) = 23,9. Dieser Wert liegt im Normalbereich. Die Bereiche des Body Mass Index sind folgendermaßen eingeteilt: Unter 20 = Untergewicht, von 20 bis 24,9 liegt das Normalgewicht, bei 25 – 29,9 spricht man von Übergewicht. Bei einem BMI über 30 beginnt die Adipositas, die Fettleibigkeit.

Wer sich gesund ernährt – viel Obst und Gemüse und wenig Fett und Kohlenhydrate isst, moderat Sport betreibt und sich seine Lieblingsspeisen in Maßen gönnt, der erreicht langfristig das Ziel, den ungesunden Extra-Kilos Lebewohl zu sagen. Gesund sein und sich wohl zu fühlen in seiner Haut – das ist wahre Lebensqualität!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.