Wie man erfolgreich ein Bewerbungsgespräch führt?

Punkten Sie mit Pünktlichkeit, Körpersprache und Firmenwissen. Auch Ihre Mitbewerber kennen die wichtigen Verhaltensregeln in einem Vorstellungsgespräch. Die folgenden Tipps verhelfen Ihnen zu einem überzeugenden Auftritt.

Wenn Sie zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen werden, ist das ein Zeichen dafür, dass Sie bis jetzt alles richtig gemacht haben. Mit Ihrer fachgerecht erstellten Bewerbung haben Sie das Interesse des Unternehmens geweckt. Um auch in einem Bewerbungsgespräch zu bestehen, brauchen Sie ein paar Vorbereitungen. Unter normalen Umständen ist ein Bewerbungsgespräch für den Bewerber sehr anstrengend. Die folgenden Tipps werden sicher dazu beitragen, den Stress zu verringern und erhöhen möglicherweise bei Ihrem nächsten Vorstellungsgespräch die Chancen auf einen Arbeitsplatz.

Typischer Ablauf eines Bewerbungsgespräches

Auch wenn Ihnen bei jedem Unternehmen andere Personalverantwortliche gegenüber sitzen, laufen die Gespräche meistens nach einem bestimmten Muster ab. Wer dieses Muster erkennt, weiß, welche Fragen ihm beim nächsten Mal gestellt werden und reagiert erfahrener und sicherer. Ein erfahrener Arbeitsuchender hat bereits mehrere Gespräche dieser Art hinter sich. In jedem Gespräch sollten Sie in der Lage sein, sich selbst und Ihren beruflichen Werdegang souverän zu präsentieren. Eventuelle Lücken in Ihrem Lebenslauf können Sie schlüssig erklären. Auf die Frage nach Ihren Stärken und Schwächen haben Sie die richtigen Antworten parat. Noch etwas: Der Umgangston bei einer Modekette ist ein anderer als bei einer traditionsreichen Bank.

Nehmen Sie sich reichlich Zeit und seien Sie etwa eine halbe Stunde vor dem Gespräch am Ort. Lassen Sie sich vorher den Namen und die Telefonnummer Ihres Ansprechpartners geben. Wenn Sie sich unverschuldet verspäten (Verkehr, Bahn, Flug), rufen Sie von unterwegs an. Bei einer frühzeitigen Ankunft können Sie in Ruhe das Unternehmen suchen und sich sammeln und auf das Gespräch vorbereiten.

  • Unabhängig von dem, was Ihnen im Leben passiert ist, erscheinen Sie in Ihrem Bewerbungsgespräch optimistisch und positiv. Niemand hat Lust mit einem verärgerten oder unglücklichen Menschen zu reden oder ihm gar einen Arbeitsplatz zu geben. Bereiten Sie den anderen das Vergnügen Sie kennen zu lernen.
  • Bringen Sie zusätzliche Kopien Ihrer Zeugnisse mit. Nicht alle Personen werden Ihre Unterlagen gelesen haben. Zusätzliche Kopien vermitteln den Eindruck von guter Selbstorganisation und Zuverlässigkeit.
  • Wir sind von Natur aus soziale Wesen, halten Sie deshalb beim Sprechen immer Sichtkontakt. Schauen Sie beim Sprechen woanders hin, werden die Interviewer annehmen, dass Ihnen die für den Job notwendigen zwischenmenschlichen und kommunikativen Fähigkeiten fehlen.
  • Erzählen Sie in einem Bewerbungsgespräch nie mehr als nötig. Hier sind direkte und präzise Antworten angemessen. Das zeigt auch, dass Sie schnell denken können und klar und entschlossen handeln. Vergeuden Sie nicht die Zeit der Anwesenden mit unkonzentrierten Antworten und langen Geschichten, die nicht relevant sind.
  • Beantworten Sie jede Fragen offen und ehrlich. Wenn Sie einmal keine Antwort wissen, bitten Sie um weitergehende Informationen. Niemand reißt Ihnen den Kopf ab, wenn Sie mal etwas nicht wissen.
  • Unterbrechen Sie niemals eine Person mitten im Satz. Erlauben Sie dem Interviewer den Fluss und das Tempo des Gesprächs zu steuern. Das kennzeichnet Sie als Team-Player, dem man gern im Unternehmen sieht.
  • Stellen Sie interessierte Fragen über das Unternehmen und Ihren potenziellen Arbeitsplatz. Arbeitgeber lieben es, wenn man für Ihr Unternehmen Interesse zeigt. Außerdem lernen Sie dadurch die Unternehmenskultur kennen.
  • Schalten Sie Mobiltelefone, Pager, Blackberrys und iPhones ab. Niemand mag es, wenn ein solches Gerät während eines Vorstellungsgesprächs klingelt. Wenn Sie so wichtig sind, dass Sie sogar während eines solchen Gesprächs angerufen werden, brauchen Sie den Job vielleicht gar nicht.
  • Sagen Sie nie etwas Abfälliges oder Abwertendes über andere Personen oder vorige Arbeitgeber.

Informieren Sie sich vorher über den potenziellen Arbeitgeber

So gut wie alle mittleren und größeren Unternehmen sind im Internet präsent (falls nicht, ziehen Sie Ihre Bewerbung zurück). Nutzen Sie diese Anlaufstelle, um erste Informationen über die Firma einzuholen. Oft werden Sie auch im Wirtschaftsteil der Tageszeitung fündig. Viel über das Selbstverständnis des Unternehmens erfahren Sie auch in der Stellenanzeige.

Vom Umfeld des zukünftigen Arbeitgebers hängt es auch ab, in welcher Kleidung Sie zum Bewerbungsgespräch erscheinen sollten. Über die Garderobe sollten Sie sich frühzeitig Gedanken machen, ohne ein gepflegtes Erscheinen nutzen die besten Referenzen nichts. Bringen Sie zum Gespräch die Einladung, die Stellenanzeige, einen Block und ein Schreibgerät mit. Notieren Sie sich vorher alle Fragen, die Sie Ihrem potenziellen Arbeitgeber stellen möchten.

Bei einigen Gesprächen wird man Ihnen sagen, dass Ihre Fähigkeiten gut sind und wird Ihnen ein Jobangebot machen. Ist das nicht der Fall, machen Sie vielleicht etwas nicht richtig. Dann sollten Sie Ihre Bewerbungen überprüfen und eventuell mit einem Trainer darüber reden. Aber wie bei allem im Leben: Übung macht den Meister. Je mehr Bewerbungsgespräche Sie führen, desto mehr Erfahrung werden Sie bekommen und die weitere Stellenangebote finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.