Wellness: Snoezelen-Raum zu Hause selber bauen und gestalten

Snoezelen dient der Entspannung und sensorischen Integration. Einen Wohlfühlraum mit Duft-, Geräusch- und Lichteffekten kann man im Eigenheim selber bauen.

Kaum ein Mensch, der sich nicht, bewusst oder unbewusst, nach Entspannung sehnt. Manchmal sind wir so aufgedreht, dass wir nicht einmal die Ruhe finden, ein Buch zu lesen oder auch nur abends endlich einzuschlafen. Suchen Sie Wege zur regelmäßigen Entspannung, um gar nicht erst in diesen Teufelskreis zu geraten.

Endlich ein Snoezelraum – in Eigenheim oder Mietwohnung Wohlfühl-Oase zum Snoezelen bauen

Gestalten Sie in Ihrem Zuhause so, wie manche Menschen sich einen kleinen Hausaltar bauen, eine Oase der Entspannung. Haben Sie ein eigenes Haus, ist das natürlich von Vorteil. Aber auch in einer Mietwohnung lassen sich Wohlfühl-Ideen verwirklichen. Vielleicht gelingt es in Ihrem Schlafzimmer, vielleicht haben Sie einen winzigen Raum, der bisher ungenutzt war oder gerade einmal als Bügelkammer genutzt wurde.

Diese Elemente brauchen Sie, um zu snoezelen und zu entspannen

  • Licht
  • Klang
  • Düfte
  • Vibration
  • Druck

Das steckt hinter dem Begriff Snoezelen – angenehme sensorische Reize statt Stress

Der Mensch braucht Reize, um sich angesprochen zu fühlen. Auch viele Kinder brauchen im Sinne der sensorischen Integration Reize, um ihre sensitive Wahrnehmung zu verbessern. Auf unangenehme Reize reagieren wir mit Stress, auf angenehme Reize in der Regel positiv.

Das Kunstwort Snoezelen haben zwei Zivildienstleistende in den Niederlanden sich 1978 ausgedacht. Es setzt sich zusammen aus snuffelen (schnüffeln, schnuppern) und doezelen (dösen, schlummern).

Katalog für Therapiematerial mit Dingen zum Snoezelen, Kuscheln, Träumen

Überlegen Sie, was Ihnen gut tun könnte, und informieren Sie sich, wo es bezahlbare Elemente zu kaufen gibt, die die erwünschten positiven Gefühle unterstützen können. Manchmal werden Sie schon in Möbelhäusern fündig, auf jeden Fall aber in Katalogen mit Therapiematerial. Einige Elemente, wie etwa ein Ballkissen, lassen sich relativ preiswert selber machen.

Das kann Ihnen und auch Ihren Kindern gut tun – Material zum Snoezelen

  • Duftlampen mit Aromaölen
  • Lavalampen mit Farbwechsel
  • Wassersäulen
  • Lichtschläuche
  • eine vibrierende Massagematte
  • ein großer Gymnastikball zum entspannten Hin- und Herrollen
  • ein Spiegel, in dem Lichtreflexe sich vervielfältigen
  • nachleuchtende Bälle, die, mit Tageslicht aufgeladen, etwa eine halbe Stunde im Dunkeln leuchten
  • Leuchtschnüre und Effektkugeln
  • CDs mit meditativer oder Entspannungsmusik
  • eine sich drehende Spiegelkugel plus Spiegelkugelmotor – wie in der Disco
  • bequeme Matratzen und Polster, Sitzsäcke oder Kuschelkissen
  • ein Space Projektor mit Farbrad
  • wenn Sie genug Geld zur Verfügung haben: ein Musikbett oder eine Klangliege

Unter einer Kugeldecke snoezeln – ohne Ängste die ganze Nacht lang tief und fest schlafen

Schön ist auch eine Kugeldecke. Man kann sie mit einem mit kleinen, festen Bällen gefüllten Bettbezug selber machen. Eine Person kann eine andere damit bedecken und – je nach Wunsch und Wohlbefinden – sanften bis starken Druck ausüben. Ebenso gut kann man sich selbst zudecken oder auch die ganze Nacht darunter schlafen. Die Kugeldecke stimuliert die Sinne und es wird über beruhigende Erfahrungen berichtet (Dusyma-Katalog 2008), von der Förderung tiefen Schlafes bis zur Behandlung von Ängsten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.