Fascinators – High Class fürs hübsche Haupt

Von edel bis verspielt – der neue Kopfschmuck wird immer mehr zum Trend.

Nicht erst seit Mischa Bartons Haarband-Serie oder gar Diane von Fürstenbergs Sommer-Kollektion ist bekannt, dass Frau von heute nicht mehr oben ohne geht. In den weltweiten Gothic Lolita-, Pin up-, Steampunk- und Burlesque-Szenen sind spektakulärer Haarschmuck und kleine Kopfbedeckungen bereits seit langem nicht mehr wegzudenken. Die Kreationen reichen von elegant bis einfallsreich sowie von schlicht bis verspielt. Die vor allem weiblichen Fashion Victims von heute können demnach unter einer Vielzahl von eleganten Haarreifen und Haarbändern, üppig verzierten Haarklämmen und -nadeln sowie stilvollen kleinen Hüten auswählen.

Faszinierende Kreationen für den Kopf

Die im englischen Sprachraum unter Fascinators bekannten kleinen Hut- und Kopfschmuck-Kreationen erfahren unter anderem Dank der amerikanischen Burlesque-Tänzerin Dita von Teese ein richtiges Revival und begeistern weltweit immer mehr Anhängerinnen. Ob mit vielseitigen Blüten, Spitzennetzen oder glitzerndem Strass verzierte Haarreifen oder kleine Zylinder – Fascinators sind ein ausgefallenes Accessoire. Es zieht alle Blicke auf sich und garantiert einen Aufsehen erregenden Auftritt.

Keine Narrenkappe, sondern modischer Kopfschmuck

Wer jetzt allerdings an adelige Damen beim Pferderennen oder an witzige Verkleidungen an Fasching denkt, dem sei gesagt: weit gefehlt. Denn auch auf stilvollen Firmenevents, Empfängen und Cocktailpartys, im Theater, beim privaten Foto-Shooting, auf der Hochzeit der Schwester, bei Opas Jubiläumsfeier oder auf Filmpremieren machen sich die Fascinators besonders gut. Denn sie sind zeitlos und originell – und das zu jedem Anlass.

Hut-Designerin verhilft mit Fantasie und Geschick zum großen Auftritt

Eine Wegbereiterin dieser wiederentdeckten stilvollen Mode ist Anja Seeberg. Die Münchnerin entwirft und fertigt unverwechselbare und detailverliebte Hutkreationen. In Handarbeit kreiert sie Stücke aus Materialien wie Stoff, Latex oder Leder, die sie faltet, näht, bestickt und verklebt und mit exotischen Federn, stilvollen Schleifen, Swarovski-Steinchen oder Tüllnetzen verziert. Zu Anja Seebergs Markenzeichen gehört es dabei, erlesene Materialien miteinander zu kombinieren und zu einem individuellen Kunstwerk zu machen. So entstehen besondere Hut-Kreationen, mal Ton in Ton, mal farblich kontrastreich.

Aus der Not eine Tugend gemacht

Vor drei Jahren eröffnete Anja Seeberg praktisch aus Eigennutz ihren Shop Hat Affairs. Da sie auch privat einen Hang zu eleganter und ausgefallener Mode hat, suchte sie nach entsprechenden Hüten, die ihre Outfits vervollständigten. Aber in Deutschland gab es nirgends etwas Vergleichbares – weder einen Hutmacher noch einen Online-Shop. Dies bewegte sie schließlich dazu, die Techniken des Hutmachens zu erlernen, Hüte zu entwerfen und ihren eigenen Shop zu eröffnen. Nun verkauft sie ihre eleganten Musthaves zu Preisen zwischen 80 und 300 Euro. Und das mit großem Erfolg. Selbst die Vogue hat mehrmals über ihre Kreationen berichtet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.