Graved Lachs: ein einfaches, leckeres & schnelles Rezept

Graved Lachs; hier aus einer klassischen Beize und einer Gemüsebeize. Dazu ein Rezept für eine leckere Senfsauce als Beilage.

„Für einen Lachs verliert man gerne einen Angelhaken“ – Worte eines irischen Lachsanglers. Lachs ist kostbar, sehr aromatisch und richtig zubereitet eine feine Delikatesse. Lesen Sie in diesem Rezept eine einfache Anleitung zur Zubereitung von Graved Lachs.

Graved Lachs: Rezept für vier Personen

  • 600 Gramm Lachsfilet (ohne Gräten, mit Haut)
  • 1 bis 2 Bund frischer Dill
  • 2 Esslöffel Wacholderbeeren
  • 1 halber Esslöffel zerstoßene weiße Pfefferkörner
  • 1 Teelöffel Korianderpulver
  • 10 bis 12 Esslöffel Olivenöl
  • Saft einer Zitrone
  • 4 Esslöffel Salz
  • 2 Teelöffel Zucker

Schritt für Schritt zum Graved Lachs

  1. Den Dill waschen, trocken tupfen und fein hacken. Die Wacholderbeeren in einem Mörser oder mit einem Messerrücken zerdrücken.
  2. Das Lachsfilet gründlich mit Wasser abspülen, trocken tupfen und in eine Form legen (Größe sollte dem Filetstück angepasst werden). Den Lachs mit Olivenöl und Zitronensaft begießen.
  3. Den Dill, die Wacholderbeeren, den weißen Pfeffer und das Korianderpulver gleichmäßig auf dem Fisch verteilen. Zu guter Letzt den Lachs mit Salz und Zucker bestreuen.
  4. Die Form mit Klarsichtfolie einbinden und für 24 Stunden in den Kühlschrank legen. Nach 12 Stunden das Lachsfilet wenden.
  5. Den Graved Lachs aus der Beize nehmen. Mit einem Filetiermesser quer feine Scheiben abschneiden und nebeneinander auf Tellern anrichten.
  6. Zur Garnitur eignen sich Zitronenscheiben, Dillzweige und Salatbouquets (aus Lollo Rosso und/oder Friséesalat).
  7. Beilagen zu Graved Lachs: Senfsauce, Blattsalate, selbst gemachte Ciabatta oder Butterkartoffeln.

Rezept: Senfsauce einfach, schnell und lecker selbst gemacht

Graved Lachs wird meist mit einer Senfsauce serviert. Hier ein simples Rezept

  • Je 1½ Esslöffel Dijon-Senf, Zucker und Essig
  • frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
  • 1 Prise Salz
  • 6 Esslöffel Olivenöl
  • Dill

Den Senf mit Zucker und Essig vermischen. Mit Olivenöl auffüllen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Dill waschen, trocken tupfen, fein hacken und zur Senfsauce geben. Die Senfsauce mit Graved Lachs auf Tellern anrichten und je nach Belieben dekorieren.

Lachs aus der Gemüsebeize

  • 600 Gramm Lachsfilet (ohne Gräten, mit Haut)
  • 1 Karotte
  • ½ Lauchstange
  • ¼ Sellerieknolle
  • 1 große Zwiebel
  • ½ Fenchelknolle
  • 1 Orange
  • ½ Zitrone
  • 1 Bund Dill
  • 2 Esslöffel Wacholderbeeren, zerdrückt
  • 1 Teelöffel Korianderpulver
  • 25 Gramm Salz
  • 25 Gramm Zucker

Das Gemüse waschen. Karotte, Sellerieknolle und Zwiebel schälen und fein hobeln. Die Endstücke von Lauch und Fenchel entfernen, den Rest ebenfalls hobeln. Orange und Zitrone schälen und grob zerkleinern. Den Dill waschen, trocken tupfen und fein hacken. In einer Schüssel das klein geschnittene Gemüse und Obst mit dem Dill, den Wacholderbeeren, dem Korianderpulver, sowie Salz und Pfeffer vermischen. Den Lachs in eine Form legen und mit dem Gemüse einreiben. Abgedeckt für 48 Stunden in den Kühlschrank legen; nach 24 Stunden den Fisch wenden. Den Graved Lachs aus der Form nehmen und quer dünne Scheiben aufschneiden.

Gebeizter Lachs ist ein delikater Gaumenschmaus, keine Frage. Genau so lecker schmeckt Lachs gegrillt, gebraten oder gratiniert. Lesen Sie dazu drei einfache Lachs-Rezepte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.