Grüner Spargel in Mascarpone-Soße

Spargelrezept und Kartoffeln „mediterran“. Grüner Spargel in Mascarpone und ein mediterran zubereitetes Kartoffelgericht – zwei lecker schmeckende, ei- und fleischfreie vegetarische Gemüserezepte.

Es muss nicht immer Spargel mit Fleischbeilage sein oder Spargel in einer Soße, die nicht frei von Eiprodukten ist. Zwei köstliche vegetarische Gerichte, die sich leicht und schnell zubereiten lassen und aufgrund ihres exotischen Geschmacks auch bei Nicht-Vegetariern stets gut ankommen. Es handelt sich hier um zwei separate Rezepte – das Kartoffelgericht ist nicht als Beilage zum Spargel gedacht.

Zutaten für Spargel in Mascarpone-Soße für vier Personen

Ein Kilo grüner Spargel

Zwei Esslöffel Zitronensaft

Meersalz

Ein Esslöffel Rohzucker

Eine große Tomate

50 Gramm Butter

Eine kleine Zwiebel

Ein Milliliter trockener Weißwein

200 Milliliter Wasser

Ein Viertel Teelöffel Muskatnuss

Bunter Pfeffer aus der Mühle

200 Milliliter Milch

150 Milliliter Deziliter Sahne

150 Gramm Mascarpone

Zubereitung von Spargel in Mascarpone-Soße

Den Spargel waschen und im unteren Drittel schälen. Dann in fünf Zentimeter lange Stücke schneiden und in einen Topf mit Dampfeinsatz geben (diese größenvariablen Einsätze bekommt man für ein paar Euro in jedem Kaufhaus und sie passen sich jedem Topf an).

Nun etwa zehn Minuten lang bei großer Hitze dämpfen, ansonsten verkocht der Spargel. Herausnehmen und beiseite stellen. Jetzt die Tomate kurz in siedendes Wasser tauchen, herausnehmen und kalt abschrecken. Dann enthäuten, halbieren, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Butter erhitzen. Die Zwiebeln darin glasig dünsten. Mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Mit Wasser aufgießen und mit Zitronensaft, Muskatnuss, Meersalz, Zucker und Pfeffer abschmecken. Anschließend die Soße pürieren. Milch, Sahne und Mascarpone beifügen und unter Rühren sämig einkochen lassen. Den Spargel und die Tomaten dazugeben, kurz heiß werden lassen und servieren. Dazu kann Reis serviert werden.

Zutaten für das mediterrane Kartoffelgericht für vier Personen

500 Gramm fest kochende Kartoffeln

Meersalz

400 Gramm Tomaten

Eine große gelbe Paprika

Zwei Esslöffel Olivenöl

Zwei Knoblauchzehen, fein gehackt

Zwei Esslöffel Tomatenpüree

Je ein kleiner Zweig Thymian, Majoran und Rosmarin, Blättchen abgezupft

Ein Teelöffel edelsüßer Paprika

Ein Teelöffel Rohzucker

Bunter Pfeffer aus der Mühle

100 Milliliter Rotwein

500 Milliliter Wasser

Zwei Esslöffel Olivenöl

Zwei Esslöffel Crème Fraiche

Glattblättrige Petersilie, fein geschnitten

Zubereitung des mediterranen Kartoffelgerichts

Die Kartoffeln schälen und in sechs Millimeter dicke Scheiben schneiden. In leicht gesalzenem Wasser kochen, jedoch nur sehr knapp weich. Das Wasser abgießen, die Kartoffeln abtropfen lassen und beiseite stellen.

Die Tomaten kurz in siedendes Wasser tauchen, herausnehmen, kalt abschrecken. Dann enthäuten, halbieren, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Paprika halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden.

Das Olivenöl erhitzen und den Knoblauch darin leicht anbraten. Das Tomatenpüree zufügen und mitdämpfen. Tomaten, Kräuter und Gewürze dazugeben und kurz mitdämpfen. Mit Rotwein ablöschen und einkochen lassen.

Das Wasser dazugießen und bei kleiner Hitze fünfzehn Minuten köcheln lassen. Anschließend die Soße pürieren. Das Olivenöl erhitzen und die Kartoffeln darin unter Wenden anbraten. Die Paprikawürfel dazugeben, mitbraten, und das Ganze dann in die Soße geben.

Vor dem Servieren Crème Fraiche beifügen und mit Petersilie bestreuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.