Nudeln mit Kartoffelsauce

Kohlenhydrate schmecken auch zu Kohlenhydraten. Nudeln werden mit einer Sauce aus fein passierten Kartoffeln übergossen und mit einem Topping aus Butter und Semmelbröseln garniert.

„Nudeln mit Kartoffelsauce“ – hmm. Hört sich irgendwie merkwürdig an, wie viele von Ihnen nun sicher denken. Und in der Tat mag die Kombination von Kohlenhydraten mit Kohlenhydraten manch einen Diätfanatiker erschrecken. Denn schließlich handelt es sich bei diesem Gericht um eine Kombination aus Nudeln und Kartoffeln. Vermutlich fragt sich nun zudem manch einer: „Kann das überhaupt schmecken?“. Es kann! Und zwar überraschend gut. Wer sich auf diese ungewöhnliche Verbindung Kohlenhydrathaltiger Zutaten einlässt, wird ein völlig neues Geschmackserlebnis entdecken.

Sättigend und Nahrhaft

Woher dieses Gericht stammt, ist übrigens unklar. Es besteht allerdings die Vermutung, dass es sich dabei um ein niederländisches Gericht handelt. Sicher ist, dass bereits unsere Großeltern dieses sättigende und nahrhafte Gericht gerne für ihre Liebsten zubereiteten. Dies lag nicht nur daran, dass es sich dabei um ein wirklich schmackhaftes Essen handelt, sondern in Kriegszeiten bot diese Kombination die Möglichkeit mit den Grundzutaten Kartoffeln, Nudeln und Semmelbröseln eine günstige Mahlzeit herzustellen. Auch heute noch sind diese Zutaten sicherlich in jedem Haushalt im Vorratsschrank vorhanden. So kann dieses Gericht zu jeder Tageszeit spontan und ohne viel Aufwand hergestellt werden. Und obwohl vielleicht wirklich keiner weiß, woher „Nudeln mit Kartoffelsauce“ ursprünglich stammen, so wird einem dieses Gericht trotz allem neue Horizonte des Geschmacks eröffnen. Nachkochen wird also wärmstens empfohlen.

Für 4 Personen

Zutaten

500 g Kartoffeln (festkochend)

Wasser

2 getrocknete Lorbeerblätter

eine halbe Zwiebel

ganze, getrocknete Nelken

2 EL Butter

1 EL Mehl

100 g Semmelbrösel

Zubereitung

Man schäle die Kartoffeln, schneide sie in grobe Stücke und lasse sie mit viel Wasser, den Lorbeerblättern und der halben geschälten Zwiebel, die mit ein paar Nelken gespickt wurde, in einem großen Topf weich kochen.

Danach werden die Zwiebel (mit den Nelken) und die Lorbeerblätter herausgenommen. Die Kartoffeln werden passiert oder mit dem Kartoffelstampfer zu einer dicken, glatten Masse zerstampft.

Gegebenenfalls sollte noch etwas Wasser zugeben werden, so dass sich auch wirklich eine dicke und sämige Masse ergibt.

Nun wird 1 EL Butter in einer Pfanne zerlassen und leicht angebräunt. Dann wird etwa 1 EL Mehl dazu gegeben und mit der Butter verrührt. Das ganze gibt man zu der Kartoffelsauce hinzu. Nun wird noch ein EL Essig zugegeben und das ganze je nach Geschmack gesalzen.

Die Nudeln wurden in der Zwischenzeit weich gekocht. Zum Servieren werden sie schließlich mit der Kartoffelsauce übergossen.

Nun wird noch einmal 1 EL Butter in der Pfanne zerlassen und die fein gemahlenen Semmelbrösel werden hinzu gegeben. Das ganze wird verrührt und als krönender Abschluss auf die Nudeln und die Kartoffelsauce gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.