Partnersuche online – im Internet Leute kennen lernen

Hier erfahren Sie, wie man online einen Partner kennenlernt, eine Kontaktanzeige im Internet erstellt und die Vor- und Nachteile der Partnersuche erkennt.

Lange, romantische Spaziergänge, gemeinsame Unternehmungen oder einen kuscheligen Fernsehabend zu zweit mit einem Glas Wein – einige Menschen führen ein gewünschtes partnerloses Leben, doch ist die Mehrheit der Singles unfreiwillig allein. Viele derer wünschen sich einen Menschen an ihrer Seite, dem sie vertrauen können, mit dem sie gemeinsam leben können und von dem sie emotionale Zuwendung erhalten. So kann man auch von Liebe sprechen, nach der gesucht wird. Doch häufig fehlen Zeit und Gelegenheit, jemanden kennenzulernen. Selbst in einer großen Stadt, wie beispielsweise Berlin, ist das Ganze nicht so einfach. Dabei spielen nicht primär die Gelegenheiten eine Bedingung – Kneipen, Clubs und sogar die S-/U-Bahnen bieten gute Möglichkeiten zum Flirten. Gründe sind eher im Alltag zu finden, wenn Singles zu sehr in ihrem Beruf eingespannt sind und infolgedessen zu müde sind, um abends auszugehen. Ein anderer, essenzieller Punkt ist die Schüchternheit vieler Menschen, andere anzusprechen.

Kontaktanzeigen via Internet

In der Regionalzeitung ist es schon jahrelang eine Möglichkeit, potenzielle Partner über eine Kontaktanzeige kennenzulernen. Doch durch die Entwicklung des Internets sind seit einigen Jahren auch dort zahlreiche Plattformen entstanden, um eine digitale Kontaktanzeige aufzugeben. Dabei muss man sich zunächst auf der gewünschten Seite registrieren. Oftmals werden dabei nur ein Nickname (ein Pseudonym) und die E-Mail-Adresse erfragt. Dies ist bei kostenfreien Anbietern so, andere Internetseiten verlangen eine Gebühr, wobei dem entsprechend auch die gültige Adresse und die Bankverbindung angegeben werden müssen. Ist die Registrierung erfolgt, erhält man einen Aktivierungslink in seinem angegebenen E-Mail-Account. Dieser dient dem Nachweis, dass man selbst die Anfrage gesendet hat und niemand anderer den Account missbraucht. Es ist so zusagen ein Klick um die Anmeldung mit einem „Ja, ich will.“ zu bestätigen.

Nun kann man auf der auserwählten Internetpräsenz sein Profil bearbeiten. Es ist möglich ein Foto hochzuladen, Interessen und Vorlieben anzugeben. Zusätzlich können Angaben zur Person bezüglich des eigenen Alters, Wohnorts, Berufs und charakteristische Eigenheiten angegeben werden. Doch damit nicht genug. Damit die Seite ihnen Personen vorstellt, ist es oftmals nötig, einige Kriterien auszufüllen. Suchen Sie einen Mann oder eine Frau, in welcher Altersspanne sollte die Person sich befinden, suchen Sie einen Raucher, Nichtraucher oder ist es Ihnen schlichtweg egal. Das sind nur einige Beispiele der Kriterien, welche ausgewählt werden können.

Andere Alleinstehende kennenlernen

Nun kann die Suche potenzieller Partner beginnen. Haben Sie einige Kriterien ausgesucht, wird Ihnen die Seite Menschen vorstellen, die zu Ihren Wünschen passen. Diesen Männern oder Frauen können Sie eine private Nachricht, ähnlich wie eine E-Mail, zukommen lassen oder Sie schreiben etwas in das Gästebuch dieser Person. Im Gegenteil zu einer privaten Nachricht ist der Gästebucheintrag für alle anderen Nutzer dieser Plattform sichtbar. Oder aber Sie schreiben keine Person an, sondern warten einige Zeit ab und lassen sich anschreiben.

Vorteile der Partnersuche online 

Für viele Menschen ist die elektronische Kontaktanzeige ein perfektes Mittel, andere Menschen kennenzulernen. Gerade für schüchterne Singles ist diese Möglichkeit optimal. Man sitzt einem Fremden nicht gegenüber, muss ihm nicht ins Gesicht sehen respektive wird nicht gesehen. Diese Anonymität hemmt häufig die Schüchternheit. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass ein geschriebener Satz oder eine Nachricht noch einmal komplett überdacht werden kann. Man kann diesen einige Zeit stehen lassen, also ohne die Nachricht abzuschicken, und wenn einem der Text nicht selber nicht so anspricht, dann schreibt man ihn noch mal um. Wenn gegenseitige Sympathie nach einigen ausgetauschten Mails vorhanden ist, kann man die Telefonnummern austauschen und telefonieren respektive man vereinbart ein persönliches Treffen.

Nachteile einer Online-Bekanntschaft

Der wesentliche Nachteil ist zugleich der beschriebene Vorteil. Man selbst verbirgt sich hinter einem Pseudonym und einem selbst erstellten Profil. Einige Männer und auch Frauen nutzen dies jedoch aus und erstellen ein falsches Profil über die eigene Person, ein sogenanntes Fake. Wenn man sich mit dieser Person schreibt und austauscht, ist es meist ein herber Schlag ins Gesicht, sobald man denjenigen oder diejenige kennenlernt und die Lügen entlarvt. Dies ist für die eigene Person verletzlich, kann jedoch auch gefährlich werden, da dies eine potenzielle Masche für Triebtäter und andere Verbrecher ist. Doch soll eine Internet-Bekanntschaft nicht verteufelt werden. Um ein sicheres Date (englisch: Treffen) zu verbringen, sind Tipps für das erste Date ratsam.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.