Rezepte für Desserts zum Abnehmen

Mit leckeren Früchten lassen sich ausgefallene Desserts kreieren. Fruchtsalat und Mango-Gelee, zwei Desserts, mit denen das Genießen und das Abnehmen leicht fallen. So macht das Schlemmen auch ohne Schokolade Spaß.

Besonders im Winter greift man gerne zu Schokolade, Keksen und allerlei anderen Süßwaren, um die dunkle Zeit leichter zu überstehen. Aber auch mit leckeren Früchten, die das ganze Jahr genossen werden können, lassen sich süße Desserts zaubern. Hier nun zwei Rezepte, die Abwechslung in den Diät-Speiseplan bringen: Fruchtsalat, der in einer Ananashälfte gereicht wird, und erfrischendes Mango-Gelee, das mit Mohnsoße kombiniert wird. Die Rezepte lassen sich auch mit anderen Früchten variieren, die stattdessen als Füllung für die Ananas oder statt pürierter Mango genommen werden können.

Fruchtsalat in der Ananas

Dieses Dessert ist sehr dekorativ und gefällt auch Kinderaugen.

Folgende Zutaten benötigt man für 4 Personen:

  • 2 kleine, reife Ananas
  • 3 reife Kakis
  • 3 EL Fruchtsaft (z.B. Orange)
  • 1 Prise Kardamompulver
  • 30 g Pinienkerne
  • 2 Eiweiß
  • 100 g Puderzucker

Die Zubereitungszeit dauert ungefähr 30 Minuten.

  1. Beide Ananas längs halbieren und das Fruchtfleisch mit einem Messer herauslösen. Das Fruchtfleisch vom Strunk befreien und dann in mundgerechte Stücke teilen.
  2. Die Kakis schälen und das Fruchtfleisch in Spalten schneiden.
  3. Das Kaki-Fruchtfleisch mit den Ananasstücken, dem Fruchtsaft, Kardamom und den Pinienkernen mischen. Zugedeckt 20 Minuten ziehen lassen.
  4. Den Backofengrill vorheizen.
  5. Den durchgezogenen Fruchtsalat in die ausgehöhlten Ananashälften füllen.
  6. Den Puderzucker sieben.
  7. Das Eiweiß steif schlagen und dabei nach und nach den gesiebten Puderzucker einrieseln lassen. So lange weiterschlagen, bis die Masse sehr steif und glänzend ist. Beim Herausziehen des Rührbesens sollten sich Spitzen bilden. Es ist nun Baisermasse entstanden.
  8. Die Baisermasse in einen Spritzbeutel mit mit Sterntülle füllen und auf den Fruchtsalat in der Ananas spritzen.
  9. Im Backofengrill so lange überbacken, bis die Baiserspitzen leicht braun werden.
  10. Die Ananas auf einen Teller setzen und eventuell mit Puderzucker bestäuben.

Mango-Gelee mit Mohnsoße

Eine leckere Variante mit Mango und Mohn, die sowohl im Sommer als auch im Winter sehr gut schmeckt. Es sollte am Vortag zubereitet werden, damit die Gelatine fest werden kann.

Folgende Zutaten braucht man für 4 Personen:

  • 6 Blatt Gelatine
  • 600 g Mango
  • 1 unbehandelte Limette
  • 100 g Puderzucker
  • 200 ml Sekt
  • 15 g Speisestärke
  • 300 ml Milch
  • 100 ml Sahne
  • 2 EL Zucker
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 4 EL gemahlener Mohn

Die Zubereitungszeit beträgt circa 40 Minuten.

  1. Die Gelatine in einer Schüssel mit Wasser einweichen.
  2. Die Mangos schälen und das Fruchtfleisch vom Stein schneiden. Das Fleisch würfeln und pürieren.
  3. Die Limette heiß abbrausen, trockentupfen und die Schale dünn abreiben. Dann die Frucht auspressen.
  4. Das Mangopüree, den Limettensaft, die Limettenschale und den Puderzucker verrühren.
  5. Den Sekt langsam dazugießen.
  6. Die Gelatine ausdrücken, auflösen und in einem dünnen Strahl unter das Fruchtpüree ziehen.
  7. Das Fruchtpüree in Dessertschalen geben und zugedeckt über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.
  8. Die Speisestärke mit fünf Esslöffeln Milch anrühren.
  9. Die übrige Milch, die Sahne, den Zucker, den Vanillezucker und den Mohn verrühren und kurz aufkochen.
  10. Die Speisestärke einrühren und noch einmal aufkochen. Abkühlen lassen und dann auf dem Gelee verteilen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.