Schöner Körper mit dem Thera-Band

Das kleinste Fitnessstudio der Welt besteht aus einem Thera-Band und kann mit anderen einfachen Übungen kombiniert ein hilfreiches Workout sein.

Der allgemeine Wunsch nach einem modellreifen Körper treibt viele Menschen von Fitnessstudio zu Fitnessstudio. Der Fitnesswahn und die pausenlose Suche nach neuen, spektakulären und erfolgversprechenden Trendsportarten gleichen einer nie enden wollenden Jagd nach dem Ungewissen. Es gab auch Zeiten, da Bewegung ganz einfach instinktiv stattfand und keine Regeln, Pläne und qualvollen Vorschriften Sport zu Stress werden ließen. Diese einfachen Übungen wieder aufzugreifen, lohnt sich und lässt eine Reihe effektiver Workouts zu, die einfach und überall auszuführen sind.

Thera-Band – Das universelle Fitnessgerät

Die wirkungsvollen Workouts mit Thera-Band und Co. sind nicht nur simpel in ihrer Anwendung, sie sind auch gelenkschonend und bei Verletzungen oder Erkrankungen ein sinnvolle Ergänzung. Verschiedene Studienergebnisse zeigen, dass Thera-Band-Übungen zu Kraftzuwachs, Schmerzreduktion, Gleichgewichtsverbesserung, Sturzprophylaxe und verbesserter Funktionalität führen. Trainiert werden kann mit unterschiedlichen Widerständen und so mit individuellem Kraftaufwand.

Im Rehabilitationsbereich werden das gelbe und das beige Band bevorzugt verwendet. Für Frauen, die im präventiven Bereich trainieren, eignen sich das rote und das grüne Band hervorragend. Durch hilfreiches Zubehör wird die Anwendung des Thera-Bandes erweitert und eine Vielzahl von Trainingsvarianten ermöglicht.

Der Thera-Band-Assist kann als Griff- oder Fußschlaufe eingesetzt werden, ebenso zur Fixierung z.B. an einer Sprossenwand. Der Türanker ermöglicht es, Übungen, die als Partnerübungen konzipiert sind, alleine auszuführen. Der Körper kann mit diesen minimalen Anforderungen in seiner Gesamtheit trainiert werden, sowohl präventiv als auch zum Erhalt der Fitness.

Einfache Übungen für jeden Tag

Die Kräftigung von Oberschenkeln und Po kann mit folgender Übung erreicht werden: Stehen in Schrittstellung, das Thera-Band um den hinteren Fuß wickeln und mit dem vorderen Fuß auf das Bandende treten. Jetzt das hintere Bein beugen und strecken, mit Wiederholungen von 8 -15 Mal.

Mit der nächsten Übung wird der obere Rumpf gekräftigt. Das Band wird dabei vor dem Körper auf Brusthöhe gehalten. Die Arme sind beide gestreckt und die Hände greifen das Band mit einem Abstand von ca. 10 cm. Abwechselnd wird ein Arm in der Haltung fixiert und der andere Arm nach hinten bewegt.

Ganzkörperworkout – Straffer Körper und eine gute Haltung

Das vielfältige Thera-Band-Programm kann hervorragend mit einer Reihe von anderen Trainingsprogrammen kombiniert werden. Ein ausgewogenes Stretching, unterschiedliche isometrische Übungen (Krafttraining durch Druck oder Zug), auch Pilates und Zilgrei ergänzen das Übungsprogramm zu einem sehr effektiven und wirkungsvollen Ganzkörperworkout.

Ein persönlicher Coach kann hier helfen, ein sinnvolles und individuelles Training zu erstellen, das wichtige Problembereiche berücksichtigt und vorhandene Stärken mit einbezieht.

So ausgestattet lassen sich diese Trainingsprogramme zu jeder Zeit und überall absolvieren. Es sind keine teuren Ausstattungen notwendig, keine zusätzlichen Räumlichkeiten und nachdem die Übungen einmal erlernt sind, beherrscht man sie routiniert. Ein tolles Übungsprogramm für jedes Alter, für jede Konstitution und für jeden Zeitrahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.