Umzug organisieren – eine 3-Schritt-Anleitung

Schritt für Schritt den Umzug organisieren. Ein Umzug steht für einen Neuanfang und manchmal auch für eine neue Heimat. Rechtzeitige Planung und gute Organisation lassen den Wohnungswechsel gelingen.

Egal ob mit der Hilfe von Freunden, Bekannten und Verwandten oder mit einem professionellen Umzugsunternehmen, ein gut vorbereiteter Umzug ist die halbe Miete. Gerade wenn Sie schon Monate vorher über den anstehenden Umzug informiert sind, dürfte mit der richtigen Organisation vieles entspannter laufen.

Schritt 1 – Ausmisten

Auch wenn Sie nicht umziehen, ist ausmisten immer wieder ein Thema, um sich von überflüssigem Kram und ungenutzten Sachen zu trennen. Das schafft nicht nur mehr Platz, es hat auch eine befreiende Wirkung. Sortieren Sie unbrauchbare Dinge aus. Es muss nicht alles weggeworfen werden. Auf Flohmärkten und in Onlineauktionshäusern lässt sich so mancher Euro dazuverdienen. Alles zusammen gerechnet bringen ungenutzte Dinge in Wohnungen und Häusern viele Hundert Euro und mehr ein, wenn Sie sie geschickt verkaufen – Eine nette Anzahlung für das Umzugsunternehmen, falls Sie eines engagieren möchten.

Schritt 2 – Alles einpacken

Halten Sie in Supermärkten Ausschau nach Verkäufern. Fragen Sie nach Umzugskartons. Für gewöhnlich erhalten Sie alle paar Tage ein bis zwei Bananenkartons. Diese Bananenkartons sind nicht nur kostenlos, sondern haben auch genau die richtige Größe und sind sehr stabil. Jetzt können Sie schon einmal die ersten Sachen einpacken. Natürlich können Sie Ihre Umzugskartons auch bei Umzugsunternehmen, Speditionen und Baumärkten kaufen. Neu kosten sie circa drei Euro. Gebraucht sind sie für etwa den halben Preis zu haben. Es gibt sie in klein und groß. Groß ist etwa die Größe eines Bananenkartons. Die kleinen sind für Bücher ideal.

Schritt 3 – Das richtige Umzugsunternehmen finden

Wenn Sie zu den Glücklichen gehören, denen viel kostenlose Hilfe durch Freunde, Verwandte und Bekannte sicher ist, benötigen sie wahrscheinlich kein Umzugsunternehmen. Je nach Umfang des Umzugs und Entfernung der neuen Wohnung benötigen Sie möglicherweise einen Transporter oder LKW. Für einen Umzug in Eigenregie können Sie sich auch alle nötigen Fahrzeuge leihen.

Entspannter geht es mit einem Umzugsunternehmen zu. Für einen Preisvergleich der verschiedenen Umzugsfirmen eignen sich zum Beispiel die Seiten Umzug-easy.de sowie Umzug123.de. Dort finden Sie ein Formular, mit dessen Hilfe Sie sich einen ersten Überblick über verschiedene Umzugsfirmen verschaffen können. Zum einen machen Sie Angaben zum Auszugsort, zum anderen tragen Sie Details zum Angebot ein. Brauchen Sie Hilfe beim Kartons einpacken? Wünschen Sie einen Abbau Ihrer Möbel? Alle Angebote werden individuell auf Ihre Wünsche und Ansprüche konzipiert. Durch das Ausfüllen des Formulars fordern Sie kostenlos und unverbindlich Angebote an. Die eingetragenen Daten werden lediglich an die Umzugsunternehmen gesendet, an keinen sonst. Geben Sie zum Schluss Ihre E-Mail-Adresse und Telefonnummer an. Die geeigneten Umzugsunternehmen werden sich umgehend telefonisch bei Ihnen melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.