Spargel-Rezepte kochen und Zubereiten einer Sauce Hollandaise

Saftigen Spargel gekonnt zur Spargelzeit zubereiten. Verschiedene Rezepte und eine Sauce Hollandaise sind schnell zu kochen. Das Gelingen steht außer Frage.

Frühlingszeit ist Spargelzeit. Jedes Jahr fiebern viele Spargel-Fans der blühenden Jahreszeit entgegen und das nicht nur der Blüten wegen. Ab März verfällt Deutschland wieder in den großen Geschmack der Spargel-Rezepte. Klassisch wird der Spargel mit einer frisch aufgeschlagenen Sauce Hollandaise gereicht. Aber das Frühjahrsgemüse findet auch für weitere Rezepte eine Verwendung.

Den Spargel richtig zubereiten – Tipps zum Kochen

Den Spargel zum Kochen folgendermaßen zubereiten: die ganzen Stängel schälen und das untere Ende abschneiden (grüner Spargel wird nur am unteren Drittel geschält). In einem großen Topf auf dem Herd etwas Salzwasser zum Kochen bringen. Dabei etwa 50 Gramm Butter und eine halbe Zitrone mit dazugeben. Den Ansatz zu guter Letzt mit Pfeffer und Muskat abschmecken. Nun den Spargel in den Topf legen und bei mittlerer Hitze weich kochen – je nach Konsistenz circa sechs bis zehn Minuten. Mit einem Schöpflöffel herausgenommen ist der Spargel warmzustellen.

Spargel mit einer leckeren Sauce Hollandaise zubereiten – Zutaten für das Rezept zur Spargelzeit

Die Sauce Hollandaise ist in diesem Rezept für vier Personen angelegt und benötigt

  • eine Schalotte
  • 3 unbehandelte Eier
  • 125 Gramm Butter
  • 125 Milliliter Brühe (vorzugsweise aus Gemüse zu kochen)
  • ein Paar Spritzer Weißweinessig
  • 50 Milliliter Weißwein
  • Salz, Pfefferkörner, Paprikapulver

Eine Sauce Hollandaise ist zwar in den Augen von Hobby-Köchen stark gefürchtet, aber es kommt generell nur auf gewisse Richtlinien beim Zubereiten an. Grundlegend ist zu beachten, dass alle verwendeten Zutaten möglichst Zimmertemperatur angenommen haben, damit sie sich beim Zubereiten besser verbinden. Für den Sud zunächst die Schalotte schälen und würfeln. Die Gemüsebrühe, den Essig, den Wein, einige Pfefferkörner und die Schalottenbrunnoise in einem kleinen Topf zum Kochen bringen und etwas einkochen. In einer separaten Schüssel währenddessen die Eier trennen. Nun auch die Butter in einem weiteren Topf auf dem Herd bei mittlerer Temperatur schmelzen. Ist der Weinsud für die Sauce Hollandaise ausreichend eingekocht, zuerst die Flüssigkeit durch ein Sieb passieren und danach direkt zu den Eigelben geben. Jetzt einen Topf mit etwas Wasser füllen und auf dem Herd langsam erwärmen. Die Eigelb-Sud-Mischung auf das Wasserbad stellen und so lange mit einem Schneebesen rühren, bis sich ein Schaum bildet. Zum Schluss die fast fertige Sauce Hollandaise vom Wasserbad heben und die zerlaufene Butter in einem dünnen Strahl unter ständigem Rühren unterheben. Je nach Geschmack die fertige Sauce Hollandaise mit Salz, Pfeffer oder Paprikapulver abschmecken.

Eben zur Spargelzeit ist die Vielfalt der Spargel-Rezepte gar nicht zu überblicken. Klassisch kann man den Spargel in Salzwasser kochen und mit der frisch aufgeschlagenen Sauce Hollandaise und gekochten Kartoffeln zubereiten.

Verschiedene Gerichte zur Spargelzeit – weitere Spargel-Rezepte einfach kochen und zubereiten

Spricht man vom Königsgemüse Spargel, fallen weitläufig alle Rezepte die zur Spargelzeit grob bekannt sind in den Schatten und die Meisten schwärmen von Spargel, den man einfach und schnell kochen kann und mit einer frischen Sauce Hollandaise serviert. Doch auch weitere Rezepte verwöhnen den Gaumen zur Spargelzeit. Hier ein paar Vorschläge für weitere Spargel-Rezepte

  • Spargelcremesuppe mit diversen Einlagen
  • Spargelsalat nach italienischer Art mit Schinken, Meeresfrüchten und Tomate
  • Spargel-Quiche mit Schrobenhausener Spargel
  • Gebackener Spargel (in einer knusprigen Panade)
  • Spargel mit einer Sauce Bernaise und Schweinefilet
  • Spargel im Schinkenmantel (auch grüner Spargel findet hier eine Verwendung)
  • Ein Auflauf aus Spargel, Spinat, Lachs und Tomaten
  • Spargelrisotto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.