Wie bekomme ich einen schönen hals – Tipps und Tricks für einen schönen Hals

Einfache Methoden für straffe und faltenfreie Haut. Die ständige Pflege des Halses ist so wichtig wie die Gesichtspflege. Richtig angewandte Massage, Gymnastik und Halswickel bewahren vor Falten und Runzeln.

Die Haut des Halses ist zwar zäher als die Gesichtshaut, neigt aber früher zur Faltenbildung und man sieht ihm die Jahre eher an als dem Gesicht, auch besonders deshalb, weil der Hals im Gegensatz zum Gesicht sehr stiefmütterlich behandelt wird, da bei den meisten Frauen die Gesichtspflege beim Kinn aufhört. Der Hals rächt sich jedoch für jede Vernachlässigung, indem er das wahre Alter verrät. Wenn man sich aber frühzeitig um ihn kümmert, ihn cremt, massiert, wickelt und durch gymnastische Übungen straff erhält, muss man ab einem bestimmten Alter keinen Rollkragenpullover tragen, um ihn zu verstecken.

Trommel-Massage für einen schönen Hals

Zunächst sollte man den Hals mit einem Peeling reinigen. Dazu aber bitte ein Gesichts- und kein Körperpeeling verwenden, denn die Schleifartikel des Körperpeelings sind viel zu rauh für die zarte Haut am Hals. Nach dem Peeling verteilt man auf den Fingerspitzen etwas Öl oder Creme – ob das nun eine spezielle Creme für den Hals oder eine Allzweckcreme ist, ist dabei völlig egal, denn es kommt ganz allein auf den Massageeffekt an. Dann wird in schnellen Bewegungen mit allen Fingern drauflos getrommelt – von unten nach oben und umgekehrt, so lange, bis die Haut die Creme oder das Öl eingesaugt hat. Man wird kaum in die Verlegenheit kommen, überschüssige Creme mit einem Kleenex entfernen zu müssen, denn die Haut des Halses ist viel „gefräßiger“ als die Gesichtshaut.

Wer Probleme mit der Schilddrüse hat, sollte statt der Trommel-Massage lieber die Streichmassage anwenden und die Creme langsam von unten nach oben einmassieren. Diese Methode erzielt genau die selbe Wirkung.

Täglich fünf Minuten Halsgymnastik wirken Wunder

Diese Gymnastik sollte man direkt nach der Trommel-Massage machen, denn gut geölt oder gecremt wird die Halsmuskulatur durch ein paar einfache gymnastische Übungen gestrafft.

  • Zunächst lässt man den Kopf zwanzigmal links herum und ebenso oft rechts herum kreisen. Dann holt man tief Atem, beugt den Kopf langsam Richtung Nacken, jedoch nicht so weit, dass es weh tut, und lässt ihn beim langsamen Ausatmen im Zeitlupentempo auf den Brustansatz sinken. Diese Übung wird ebenfalls zwanzigmal wiederholt.
  • Nun setzt man sich aufrecht auf einen Stuhl und schüttelt den Kopf hin und her – zuerst sehr langsam, dann immer schneller – jedoch nicht so schnell, dass einem schwindlig wird! Insgesamt sollte man den Kopf zwanzigmal schütteln.
  • Als letzte Übung zieht man die Schultern hoch bis zu den Ohrläppchen und lässt sie langsam wieder zurücksinken. Diese Übung wird zehnmal wiederholt.

Wechselkompressen gegen Falten

Wechselkompressen mit heißem und kaltem Wasser beleben und verjüngen die faltenanfällige Halspartie. Dazu taucht man ein Handtuch in heißes Wasser, wringt es gut aus, legt es so zusammen, dass es den gesamten Hals bedeckt und wickelt es ziemlich straff herum. Das Handtuch wird mit beiden Händen festgehalten, so dass es nicht verrutschen kann. Nach ein bis zwei Minuten macht man den kalten Umschlag genauso. Dreimal heiß und dreimal kalt, dann ist die Prozedur beendet. Anschließend wird der Hals mit Creme oder Öl versorgt. Auch bei dieser Anwendung sollte man bei Problemen mit der Schilddrüse vorsichtig sein – statt der Wechselkompressen dann lieber eine Creme dick auftragen, mit einem warmen Tuch umwickeln und 20 Minuten einwirken lassen.

Gurkenpackung für den Hals

Ein sehr einfaches und dazu noch preiswertes Schönheitsmittel für den Hals ist die Gurkenpackung. Die Gurke enthält viele Nährstoffe und hat einen überdurchschnittlich hohen Schwefel- und Basengehalt. Sie kann die Poren zusammenziehen, sie erfrischt und strafft die Haut und hat dadurch eine deutlich verjüngende Wirkung. Für die Packung legt man die Innenseite der Schalen, in der die meisten Vitamine stecken, auf ein Tuch, wickelt damit den Hals ein und lässt sie 15 bis 20 Minuten einwirken. Die Haut sieht danach erstaunlich glatt und frisch aus. Hollywood-Stars schwören seit jeher auf die feuchtigkeitsspendene Wirkung der Gurkenpackung und wenden sie regelmäßig vor einer Großaufnahme an.

Sonstige Tipps für einen schönen Hals

Eine tadellose Haltung ist wichtig. Man sollte nie mit hängendem Kopf herumlaufen – der Hals rächt sich früher oder später dafür. Der Kopf sollte zum Schlafen flach gebettet werden. Wenn er in zu tiefen Kissen vergraben wird, bilden sich unnötigerweise Halsfalten, die nur mit viel Mühe wieder „ausgebügelt“ werden können. Und das Allerwichtigste: Hals und Gesicht nie der direkten Sonnenstrahlung aussetzen – mit zwanzig oder dreißig ignoriert man das gern, der Hals jedoch rächt sich dafür Jahre später und mit spätestens vierzig sind die Falten da. Für Gesicht und Hals lieber einen Selbstbräuner benutzen – der Hals wird es danken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.