Tommy Hilfiger – Jeans, Jacken, Unterwäsche, Shirts und mehr 

Tommy Hilfiger produziert Mode-Artikel wie Jeans, Parfums und Taschen. Hilfiger ist seit 1969 Modeschöpfer. Es gibt Hilfiger Onlineshops und Boutiquen.

Das Modellabel Tommy Hilfiger erlangte durch den typischen sportiv-eleganten Vintage-Style der Kleidung Weltruhm. Populär sind die Hilfiger Jeans, Jacken und T-Shirts, welche im „All American Style“ angefertigt wurden. Tommy Hilfiger gilt als Erfinder dieses Mode-Stils. Die Kollektionen für den Outdoor-Bereich lösten das große Revival der 70’s Collegemode aus. Überall auf den Straßen konnte man Menschen sehen, die Hilfiger Jeans, Hilfiger Shirts oder Hilfiger Collegejacken trugen. Zur Produktpalette der Marke Tommy Hilfiger gehören zahlreiche Artikel. Vermehrt werden diese über das Internet im Onlineshop angeboten.

Tommy Hilfiger Mode-Artikel von Jeans bis Polo-Shirts

  • Hilfiger Jeans
  • Hilfiger T-Shirts
  • Hilfiger Jacken
  • Hilfiger Schuhe
  • Hilfiger Unterwäsche
  • Herrenduft Tommy
  • Damenparfum Tommy Dreaming
  • Hilfiger Handtaschen
  • Hilfiger Sporttaschen
  • Hilfiger Polo-Shirts

Hilfiger Jeans – Riesen Angebot im Tommy Hilfiger Onlineshop

Die Jeans von Tommy Hilfiger sind bei den Kundinnen und Kunden besonders beliebt. Gibt man auf der Homepage des offiziellen Tommy Hilfiger Onlineshops das Suchwort Jeans ein, werden 536 Treffer angezeigt. Es ist nicht leicht sich bei der riesigen Auswahl im Hilfiger Onlineshop zurechtzufinden. Wer trotzdem Tommy Hilfiger Jeans ergattern möchte, sollte sich ein wenig Zeit zum Stöbern nehmen.

Miss Sixty Tommy Hosen sind keine Tommy Hilfiger Jeans

Übrigens sind Hilfiger Jeans nicht mit Miss Sixty Tommy Hosen zu verwechseln. Miss Sixty Tommy hat mit der amerikanischen Luxusmarke nichts zu tun. Wenn auch sicher gegen Miss Sixty Tommy Hosen nichts einzuwenden ist, so kann doch festgehalten werden, dass Tommy Hilfiger Jeans die hochwertigeren Hosen sind. Deshalb sollte man beim Aussuchen von Tommy Hilfiger Jeans im Internet darauf achten, nicht versehentlich das Modell Miss Sixty Tommy zu bestellen. Keine Gefahr besteht, wenn direkt der Tommy Hilfiger Onlineshop angewählt wird. Anders als beispielsweise im George, Gina + Lucy Onlineshop kann im Tommy Hilfiger Onlineshop direkt eingekauft werden.

Modeschöpfer Tommy Hilfiger – Der Aufstieg des Designers

Tommy Hilfiger eröffnete 1969 in den Vereinigten Staaten seine erste Modeboutique. Vorerst verkaufte Hilfiger dort lediglich selbstdesignte Jeans. Das nötige modeschöpferische Wissen eignete er sich selbstständig an. Nachdem er volle 10 Jahre in der Welt der Mode tätig war, zog er nach New York, um sein Lebenswerk voranzutreiben. Als freischaffender Mode-Designer verdiente Tommy Hilfiger in jenen Tagen sein Geld. Im Jahr 1984 präsentierte Hilfiger seine erste Modekollektion. Die Kollektion bestand aus Mode für Männer und beinhaltete Sportswear sowie Jeans. Das Tommy Hilfiger Markenlogo ist in den amerikanischen Nationalfarben designt. Eine groß angelegte Werbekampagne machte das Hilfiger-Logo auf dem gesamten Globus bekannt. 1991 ging der Konzern Tommy Hilfiger an die Börse. Ein Jahr vorher verdiente die Firma über 25 Mio. US-Dollar.

Modeschöpfer Hilfiger – Schattenseiten einer Erfolgsgeschichte

Auch wenn die Erfolgsgeschichte des Tommy Hilfiger auf den ersten Blick märchenhaft erscheint, es gab ebenso kritische Zeiten in der Firmengeschichte. Die Firma Tommy Hilfiger zahlte Mitte der 80er Jahre 8 Mio. Dollar an einen Entschädigungsfonds. Offenbar hatte das Unternehmen Näherinnen zu ausbeuterischen Bedingungen für sich arbeiten lassen. Die zum größten Teil chinesischen Frauen wurden zu diesem Zweck auf die unter amerikanischer Verwaltung stehende Insel Saipan gelockt. Die Tommy Hilfiger Arbeitsvermittler versprachen den Frauen ein besseres Leben. Für einen Hungerlohn mussten sie dann für das Unternehmen Hilfigers schuften.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.