Wellness- und Beauty-Kur für Zuhause

Kosmetik selbstgemacht: Rezepte für Schönheit und Entspannung. Wellness-Tag für Zuhause: Luxus und Erholung für Körper und Seele mit selbstgemachter Kosmetik. Beauty-Spa im eigenen Badezimmer mit Peeling, Gesichtsmaske und Milchbad.

Nach einem langen Tag fühlt man sich oft gestresst und ausgelaugt und wünscht sich erholsame Entspannung. Mit ein paar Handgriffen kann man sich, oder auch seinen Partner, im heimischen Badezimmer mit einem Wellness- und Beauty-Abend verwöhnen.

Preiswerter Luxus – mit selbstgemachter Wellness-Kosmetik

Schenken Sie sich und ihrem Körper selbst etwas Gutes: Ruhe, Pflege und Entspannung. Gönnen Sie sich den Luxus einer kleinen Auszeit und tanken Sie wieder Energie mit selbstgemachter Kosmetik. Sorgen Sie zunächst für einen angenehmen Rahmen. Stellen Sie für ein oder zwei Stunden vielleicht sogar die Klingel, Handy und das Telefon ab. Legen Sie ruhige, melodiöse Musik auf, entzünden Sie ein paar Kerzen im Badezimmer. Stellen Sie sich einen frischen und leckeren Smoothie oder gekühlten Früchtetee für das Entspannungsbad bereit.

Selbstgemachtes Gesichtspeeling

  • 4 EL feiner Haushaltszucker
  • 4 EL Olivenöl

Alternativ kann man natürlich auch andere Öle verwenden. Im Notfall tut es etwas Babyöl oder Sonnenblumenöl sicherlich auch. Olivenöl wird schon seit Hunderten von Jahren – zum Beispiel für exklusive Olivenseife – in der Körperpflege verwendet. Diesem grünen Öl, im Mittelalter als wundersames und heilsames „Baumöl“ bekannt, wird eine besondere Wirkung auf die Haut nachgesagt.

Den Zucker in einem Schälchen mit dem Öl zu einer Art Paste vermischen. Gesicht, Hals und Dekolleté mit lauwarmen Wasser vorreinigen, die Paste auf die Haut auftragen und mit sanft kreisenden Bewegungen massieren. So werden abgestorbene Epidermis, kleine Hautunreinheiten und Verhornungen sanft entfernt. Danach mit lauwarmen Wasser sorgfältig abspülen.

Körperpeeling an Händen und Füßen

Diese Peeling- Behandlung kann man auch der überstrapazierten Haut an seinen Händen und Füßen angedeihen lassen oder seinem ganzen Körper ein Peeling mit dieser selbstgerührten Mischung gönnen. Einfach etwas mehr von der Peeling-Masse anrühren und loslegen.

Sanftes Gesichtspeeling mit Mandeln

Wem der Zucker zu kratzig ist, der kann auch auf die peelende Kraft von geriebenen Mandeln zurückgreifen: 3 EL geriebene Mandeln mit 2 EL Sahne und 1 TL Honig zur einer Paste vermischen und ebenso wie mit dem Olivenöl-Zucker-Peeling verfahren.

Selbstgemachte Gesichtsmaske mit Banane, Honig und Ei

  • 1 Banane
  • 1 EL Honig
  • 1 Eigelb
  • eventuell etwas Mandelöl (alternativ: Olivenöl, neutrales Öl.)

Die Banane in einem Schälchen mit einer Gabel fein zerquetschen, mit dem Honig, Eigelb und eventuell einigen Spritzern Öl verrühren. Wird die Masse zu dünnflüssig, kann man notfalls mit etwas Haferflocken andicken. Die Masse auf die zuvor gereinigte Gesichtshaut und das Dekolleté auftragen, Mund und Augen aussparen und circa 10 Minuten einwirken lassen. Danach mit lauwarmem Wasser abspülen. Die Banane ist eine kleine Vitaminbombe und tut der Haut gut, der Honig mit seinen vielfältigen – unter anderem auch entzündungshemmenden – Eigenschaften beruhigt die Haut. Die Gesichtsmaske soll auf die beanspruchte Haut eine straffende, erfrischende und nährende Wirkung haben.

Wellness im Badezimmer: das Milch-Bad der Cleopatra

  • 1 L Vollmilch oder Buttermilch
  • 4 EL Honig
  • 3 EL Öl ( Mandelöl, Jojobaöl, neutrales Massage-, Baby- oder Sonnenblumenöl)

Zugegeben: die ägyptische Pharaonin Cleopatra badete in Eselsmilch, um ihre Jugend und Schönheit zu erhalten. Simple Kuhmilch tut es jedoch auch. In einem großen Gefäß die Zutaten vermischen und dann zu dem einlaufenden warmen Badewasser hinzu geben. Dieses Wellness-Bad ist besonders gut für Haut, die unter permanenter Trockenheit leidet. Der Honig beruhigt gereizte Zonen, die Milch nährt beanspruchte Haut und das Öl bildet einen dünnen Film auf dem Badewasser, welcher beim Baden im Milchbad den gesamten Körper einreicht und sanft ummantelt. Selbst trockene Haare kriegen hier direkt ihre nötige Ölkur und Haarpflege ab. Lassen Sie das Öl nach dem Baden über Nacht einfach im Haar, oder waschen Sie es später mit einem selbstgemachten alternativen Shampoo heraus. Lehnen Sie sich im Badewasser zurück und schließen die Augen, massieren sie mit leichten und sanften Bewegungen die pflegenden Stoffe aus Öl, Honig und Milch in ihre Haut ein.

Tipp: Fügen Sie dem Badewasser ein paar Tropfen ihres ätherischen Lieblingsöls hinzu – zum Beispiel Lavendel-, Zitronen-, Orangen- oder Rosenöl. Achten sie aber hierbei auf die Qualität und auf mögliche Allergien! Sie können auch ganze Rosenblüten aus ihrem Garten auf das Wasser setzen und dort schwimmen lassen – so badet es sich gleich noch schöner.

Die Wellness-Kur sanft ausklingen lassen…

Wickeln Sie sich nach dem Bad in einen warmen Bademantel, ein flauschiges riesiges Handtuch oder ihre liebste Kuscheldecke. Legen Sie sich bei gedämpften Licht auf ihr Sofa. Lassen Sie das pflegende Bad und die kosmetischen Behandlungen noch etwas ausklingen – vielleicht, indem Sie meditativer Musik lauschen, in Ruhe zum Abschluss einen Kräutertee trinken oder mal wieder zu einem Buch greifen und sich die Zeit nehmen, zu lesen und in andere Welten abzutauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.