Das Immunsystem stärken: Tipps für ein stabiles Immunsystem

Wer schnell eine Erkältung bekommt und sich schlapp fühlt, kann sein Immunsystem stärken, damit der Körper sich rechtzeitig wehren kann.

Die meisten Menschen reagieren in der Regel erst auf ihren Körper, wenn dieser anfängt, in irgendeiner Form zu streiken oder zu schwächeln. Dabei können wir bereits im Vorfeld das Immunsystem stärken, damit der Organismus konstant geschützt ist und sich im Fall einer Ansteckungsgefahr effektiv zur Wehr setzen kann. Viren und Bakterien lauern überall, vor allem, wenn eine Erkältungs- oder Grippewelle eingesetzt hat. Schließlich haben dann viele Menschen Angst davor, sich anzustecken. Meist ist dann die Inkubationszeit ohnehin bereits vorüber, und die Gefahr liegt auch nicht im Erlangen diverser Bakterien und Viren, sondern darin, dass der Körper dann nicht stark genug ist, um sich wehren zu können. Das Immunsystem zu stärken verleiht dem Menschen insgesamt mehr Vitalität und Energie.

Das Immunsystem stärken durch regelmäßige Entgiftung

Zunächst ist es wichtig zu verstehen, dass der Organismus neben der Nahrung auch jede Menge Gifte aufnimmt, dabei kommt es natürlich auf die jeweilige Lebensweise an. Um seinen Körper regelmäßig zu entgiften, bedarf es keineswegs einer asketischen Lebensweise, ein Glas Wein am Abend oder ein wenig Fast Food hier und da sind noch keine Schande. Bedenklich wird es erst, wenn sich die kleinen Sünden summieren. Der Körper wird gleich einem Mülleimer überfüllt und es kommt zur Rebellion desselbigen. Nun muss man dem Körper die Möglichkeit geben, den Müll in Form von Schlacken wieder los zu werden. Zu diesem Zwecke ist es unerlässlich, mindestens zwei bis drei Liter Wasser oder Tee täglich zu trinken. Wer mag, kann zusätzlich in die Sauna gehen.

Stärkung des Organismus für Bequeme

Viele Menschen schrecken bei dem Wort Sport bereits zurück, obwohl regelmäßige Trainingseinheiten nicht nur außerordentlich gesund und erquickend sind, sondern auch das emotionale Wohlgefühl erhalten oder sogar wieder herstellen. Wer sein Immunsystem stärken möchte, kommt um ein wenig Bewegung allerdings nicht drum herum, doch statt Sport kann auch ein zügig gegangener Spaziergang an der frischen Luft gewählt werden. Wichtig für Bewegungsmuffel ist es erst mal, überhaupt einen Anfang zu finden und vielleicht sogar Freude an der damit einhergehenden Vitalität zu entdecken.

Wertvolle Nährstoffe und eine entspannte Geisteshaltung

Ärzte und Mediziner sind sich seit langen darin einig, wie wichtig auch ein zufriedener Geist für einen gesunden Organismus ist. Das Gleiche gilt für die richtige Nahrung. Wer daher öfter kränkelt, sollte die Abhilfe daher nicht in einer entsprechenden Medikation suchen, sondern nach und nach seine Lebensgewohnheiten ein wenig umstellen. Das Immunsystem stärken ist dabei gar nicht so aufwendig, nur wenige Gewohnheiten umgestellt und nach wenigen Wochen wird der Körper sich revanchieren und spürbar energetischer arbeiten. Erfolgsversprechend sind kleine Änderungen im Alltag, welche dafür dann aber auch konstant durchgezogen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.