Essen Sie sich glücklich!

Soul Food: Gute Laune kann man essen! Heute ist ein trüber Tag? Frust, Streit oder Stress machen Ihnen zu schaffen? Dann probieren Sie doch mal diese Leckereien! Das macht glücklich!

Nach einem Riegel Schokolade sieht die Welt schon wieder ganz anders aus. Der süße Trost klappt schon bei Kindern, begleitet uns ein Leben lang. Studien beweisen: Es ist nicht nur die versöhnende Süße, die uns so zufrieden macht, sondern auch die stimulierende Wirkung des Kakaos. Aber auch andere Lebensmittel können mehr, als nur gut schmecken!

Glücklichmacher Schokolade

8 kg verzehren die Deutschen jährlich pro Kopf. Das meiste davon in der Advents-und Weihnachtszeit, wenn die Stimmung durch dunkle Tage in den Keller sinkt. Das ist auch kein Wunder, denn: Der zarte Schmelz aus Zucker, Fett und Kakao enthält den Eiweißbaustein Tryphphan und fördert damit die Produktion von Serotonin, dem Glücks-Botenstoff im Gehirn, der für gute Laune sorgt.

Die beste Medizin gegen den Stimmunsblues ist ein heißer Kakao mit Chili: Dafür einfach wie gewohnt Kakao kochen (am besten ungezuckerten Bio-Kakao), nach Geschmack Rohrzucker und Vanille und kleingeschnittene Chili oder Chilipulver hinzugeben. Lecker!

Powerfrucht Banane

Sportler schwören darauf, nicht ohne guten Grund: Bananen enthalten nicht nur ganz viel Serotonin (7.7mg auf 100g), sie kurbeln durch ihren hohen Zuckergehalt auch die körpereigene Produktion des Glückshormons an. Hinzu kommt ein besonders hoher Gehalt der wichtigsten Anti-Stress-Mineralien: Magnesium und Kalium. Das macht die Nerven blitzschnell stark, schützt vor Überanstrengung.

Süße Ananas-Verführung

Die tolle Südfrucht erfrischt herrlich und kurbelt mit ihrem hohen Gehalt an Vitamin C den Stoffwechsel an. Das macht fit und vertreibt Frust und müde Laune. Zudem: Ananas hat nur wenig Kalorien, ist ideal als gesunde Zwischenmahlzeit. Angeblich soll sie sogar die Fettverbrennung ankurbeln.

Scharfe Schote Chili

Kennen Sie schon den Pepper-High-Effect? Chili-Fans schwören drauf! In den kleinen, scharfen Schoten steckt der Wirkstoff Capsaicin, der für das Gefühl von Hitze und Schärfe verantwortlich ist. Der Körper reagiert auf diese Schmerzsignale mit der Ausschüttung von körpereigenen Opiaten: Und wir fühlen uns glücklich und zufrieden!

Glücksknabbereien Nüsse

Nicht nur Futter für Studenten: Eine Handvoll Nüsse pro Tag steckt voller wertvoller Öle und Vitamine. Die kleinen Knabbereien enthalten nervenstärkende B-Vitamine und reichlich Tryptophan. Das hebt die Stimmung!

Glücklichmacher rote Rüben

Rote Beete liefert ganz viel Folsäure und stimuliert damit die Produktion der Hormone Dopamin und Noradrenalin, die für unser Wohlbefinden zuständig sind. Das sorgt blitzschnell für eine optimistischere Stimmungslage.

Sauerkraut macht lustig

Wer hätte das gedacht: Sauerkraut wirkt euphorisierend! Grund dafür ist der hohe Gehalt an Vitamin B3, das für mehr Zellenergie und einen besseren Hirnstoffwechsel sorgt.

Wohlige Milchspeisen

Einfach lecker! Ein cremiges Sahneeis, ein warmer Milchreis mit Zimt und Zucker, eine heiße Milch mit Honig. Bei diesen Leckereien wird uns sofort warm ums Herz! Psychologen erklären den Effekt: Die süßen Speisen rufen unbewusst die Erinnerung an die Muttermilch hervor. Wir fühlen uns geborgen und einfach wohl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.