Gemüsesuppe – lecker und wärmend im Winter

Drei einfache Suppenrezepte mit Wirsing, Möhren, Champignons. Diese kräftigen Suppen aus Wirsing, Karotten und Pilzen sind preiswert, schmackhaft und einfach zuzubereiten. Reste lassen sich gut einfrieren.

Wirsing ist ein preiswertes, vitaminreiches Wintergemüse. Man erkennt ihn an den stark geriffelten Blättern. Für einen großen Topf Suppe (6 Personen) brauchen Sie folgendes:

Wirsingsuppe mit Curry

  • 1 Kopf Wirsing (ca. 750 Gramm)
  • 250 Gramm Kartoffeln
  • 2 Esslöffel Butter
  • 1 Esslöffel Curry-Pulver
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Becher Schlagsahne oder Soja-Sahne
  • Salz und Pfeffer

Den Wirsing waschen und in sechs Stücke zerteilen. Den Strunk entfernen, die Blätter in Streifen schneiden. Eine Handvoll der Blätter in ganz kleine Würfel schneiden und beiseite stellen. Kartoffeln schälen und würfeln. Butter in einem Topf zerlassen, Wirsing und Kartoffeln zugeben und anschwitzen. Den Curry darüber stäuben und ebenfalls anschwitzen. Dann mit der Gemüsebrühe auffüllen und zugedeckt auf kleiner Flamme ca. 25 Minuten kochen lassen. Die Suppe pürieren und die Sahne einrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Suppe in vorgewärmte Teller geben und mit dem zuvor beiseite gestellten rohen Wirsing bestreuen. Dazu schmeckt Vollkornbrot.

Süß-scharfe Möhrensuppe

Sie können variieren: Wer Zwiebeln oder Knoblauch mag, gibt etwas davon mit den Möhren in den Topf. Für eine dickflüssigere Suppe nehmen Sie etwas weniger Gemüsebrühe oder Sahne, für eine dünnere Suppe mehr. Wer es säuerlich mag, fügt ein wenig Limettensaft zu. Für das Grundrezept (4-6 Portionen) brauchen Sie:

  • 800 Gramm Möhren
  • 1-2 Kartoffeln
  • 1 frische rote Chilischote
  • 5 cm frischen Ingwer
  • 2 Esslöffel Butter
  • ¼ Liter Orangensaft
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 1 Becher Schlagsahne oder Soja-Sahne
  • Salz
  • Glatte Petersilie zum Garnieren

Möhren und Kartoffeln waschen, schälen und in Scheiben schneiden. Ingwer schälen und fein würfeln. Chilischote waschen, entkernen und in feine Streifen schneiden. Die Butter in einem Kochtopf erhitzen, Möhren, Kartoffeln, Ingwer und die Hälfte der Chilistreifen zugeben und umrühren, damit nichts anbrennt. Kurz darauf Orangensaft und Gemüsebrühe zugeben und ca. 30 Minuten zugedeckt kochen lassen, bis das Gemüse gar ist. Die Suppe pürieren, die Hälfte der Sahne hinzugeben und mit Salz abschmecken. In vorgewärmte Teller füllen, in die Mitte einen Klecks Sahne geben und mit einer Gabel Linien ziehen. Mit den restlichen Chilistreifen und gehackter Petersilie garnieren.

Pilzcremesuppe mit Sekt

Diese Suppe eignet sich gut als erster Gang bei einem festlichen Menü. Für vier Teller dieser feinen Vorsuppe braucht man:

  • 500 Gramm braune Champignons
  • 2-3 Schalotten
  • 1 1/2 Esslöffel Butter
  • ½ Liter Gemüsebrühe
  • 1 Becher Schlagsahne oder Soja-Sahne
  • ¼ Liter trockener Liter Sekt
  • Salz, Pfeffer, Muskat
  • Etwas glatte Petersilie

Die Champignons putzen, einige größere Pilze in Scheiben schneiden und beiseite stellen. Die übrigen klein würfeln und zusammen mit einigen zerkleinerten Schalotten in 1 Esslöffel Butter leicht anrösten. Mit der Gemüsebrühe auffüllen und zugedeckt kochen lassen, bis die Pilze weich sind. Mit dem Stabmixer pürieren, Sahne und Sekt hineinrühren. Erhitzen, aber nicht mehr kochen lassen. Mit Salz, Pfeffer und wenig Muskat abschmecken. Die Pilzscheiben in etwas Butter in der Pfanne anrösten, salzen und pfeffern und auf die in vorgewärmten Tellern oder Tassen servierte Suppe geben. Mit glatter Petersilie garnieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.