Wie funktioniert die Blutgruppendiät

Warum funktioniert die Blutgruppendiät? Das Ernährungskonzept nach Bluttypen. Die vier Bluttypen des Menschen enthalten genetische Erbinformationen. Wer die Bedürfnisse seiner Blutgruppe kennt, kann sich passend ernähren und erfolgreich abnehmen.

Einer der bekanntesten Naturheilmediziner der USA, Dr. Peter J. D’Adamo, erforschte über viele Jahre die Zusammenhänge zwischen Blutgruppe, Lebensweise, Ernährung und Gesundheit. Aufgrund medizinischer Erkenntnisse entwickelte er ein erfolgreiches Konzept, wie man sich orientiert an seiner Blutgruppe gesund ernähren kann.

Nach den Thesen des Mediziners ist es für jeden Menschen ratsam, seine Blutgruppe zu kennen. Die eigene Blutgruppe bietet den Schlüssel für erfolgreiches Abnehmen bei Übergewicht.

Die Blutgruppen entwickelten sich in der Evolution

Der Mensch entwickelte die verschiedenen Blutgruppen im Lauf seiner Geschichte. Sie ist mit der Art und Weise, wie und welche Nahrungsmittel der Mensch fand und verzehrte, eng verknüpft. Genetische Botschaften der Ernährungs- und Verhaltensweisen unserer Vorfahren sind in jeder Blutgruppe enthalten.

Viele Merkmale in Blutgruppen beeinflussen Menschen bis heute. Die Blutgruppendiät ist so erfolgreich, da die Kenntnis der in den Blutgruppen vorhandenen Veranlagungen hilft, die Bedürfnisse der Menschen des jeweiligen Bluttyps logisch zu verstehen.

Zur Geschichte der Blutgruppen 0 und A

Der Bluttyp 0 steht für alt und ist die grundlegendste Blutgruppe. Sie geht auf die Wurzeln der menschlichen Entstehungsgeschichte bis zu den Neandertalern zurück. Er kennzeichnet die Überlebenden an der Spitze der Nahrungskette mit einem widerstandskräftigen Immunsystem und starker Durchsetzungsfähigkeit.

Der Bluttyp A entwickelte sich als Antwort auf neue Umweltbedingungen in der Jungsteinzeit und trug den neuen Ernährungsbedingungen durch Landwirtschaft und Viehhaltung Rechnung. Der Verdauungstrakt und das Immunsystem veränderten sich, um landwirtschaftliche Erzeugnisse und Getreide besser zu vertragen.

Die Entwicklung von Blutgruppe B und AB

Die Blutgruppe B entwickelte sich aus der Mischung verschiedener Stämme im asiatischen Raum und wurde durch das Nomadenleben beeinflusst. Fleischreiche Ernährung und Milchprodukte kennzeichneten diese neuen Lebensweisen. Der B-Typ spiegelt die Balance eines anpassungsfähigen Organismus.

Der AB-Bluttyp ist historisch die jüngste Blutgruppe bei gerade einmal 5 % Bevölkerungsanteil und steht für die Vermischung des A-Typs mit dem B-Typ seit etwa 1000 Jahren. Das Immunsystem ist stark und bildet aktiv spezielle Antikörper.

Der Bluttyp als Erbschaft von Vorfahren

Das Erbe der Vorfahren ist in die jeweilige Blutgruppe eingeprägt. Jeder Tropfen Blut hat Informationen über das gesamte Erbmaterial, die DNS eines Menschen. Jahrtausendalte genetische Erinnerungen befinden sich in jedem Blutgruppencode.

Jeder Bluttyp besitzt ein spezielles Immunsystem, andere Antigene mit besonderer chemischer Struktur. Blutgruppen beeinflussen direkt die chemische Reaktion, die sich vollzieht, wenn Menschen Nahrungsmittel zu sich nehmen. Die Lebensmittel, mit denen sich vor Jahrtausenden die Vorfahren der jeweiligen Blutgruppe bevorzugt ernährten, sind nach medizinischen Erkenntnissen auch heute noch für den Stoffwechsel am Besten geeignet.

Medizinisch erarbeitete Empfehlungen für jeden Bluttyp

Wenn man sich nach den Empfehlungen der Blutgruppendiät ernährt und bewegt, kann man sein Immunsystem wirksam stärken und sich erfolgreich von Übergewicht befreien. Es ist eine zuverlässige Methode, um langfristig stabile Abnahme zu ermöglichen.

Ernährung nach Blutgruppen bedeutet keine kurzfristige Einschränkung, sondern eine konsequente und bleibende Umstellung der Ernährungsgewohnheiten, orientiert an den erbgenetisch vorteilhaftesten Lebensmittelgruppen. Mit dieser Methode ist es möglich, den Körper zu entgiften und zu entfetten. Die Blutgruppe kann man bei seinem Hausarzt, in einigen Apotheken oder im Rahmen von Blutspenden bestimmen lassen.

Funktioniert die Blutgruppendiät wirklich?

Die Wirksamkeit dieser Diät und überhaupt der Ernährungskonzeption nach dem Naturheilmediziner D`Adamo ist in der Fachwelt der Ernährungsexperten umstritten. Es gibt sowohl Studien, die die Wirksamkeit zweifelsfrei belegen, als auch Studien, die genau das Gegenteil beweisen. Somit stellt dieses Ernährungskonzept eine Variante dar, die sicher durch die Ausrichtung auf streng kalorienarme Ernährung bei konsequenter Umsetzung und Verträglichkeit der Nahrungsmittel zum Erfolg führen kann.

Wer gezielt Übergewicht verlieren will, sollte jedoch auf jeden Fall eine gründliche Durchuntersuchung und Beratung bei seinem Hausarzt an den Beginn seiner Diät stellen. Und auch gegebenenfalls bestehende Allergien, Unverträglichkeiten und Nahrungsmittelempfindlichkeiten im individuellen Diätkonzept berücksichtigen. Wer weniger Energie in Form von Kalorien zuführt, als er tagtäglich verbraucht, nimmt in aller Regel ab.

Ob er das im Rahmen einer Ernährung nach Blutgruppen oder einer anders gearteten ausgeglichenen Ernährungszusammenstellung betreibt, bleibt eine individuelle Entscheidung. Wer weniger isst, als er verbraucht, bei dem kann die Blutgruppendiät als eine Möglichkeit von Vielen erfolgreich funktionieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.