Wie funktioniert iMessages

iMessage ist ein Mitteilungsservice von Apple, der das Versenden und Empfangen von Textmitteilungen, Fotos und Videos sehr erleichtert. SMS war gestern, mit iMessage können Besitzer eines iPhones oder iPads nicht nur Textnachrichten sondern auch Fotos, Videos oder Kontaktdaten an andere Teilnehmer schicken. Diese werden verschlüsselt auf die Reise geschickt und eine Zustellbestätigung sagt Ihnen, dass die Nachricht angekommen ist. Und das geht alles kostenlos und unbegrenzt. So funktioniert iMessage:

Zusätzlich Software ist nicht erforderlich

Wenn Sie iOS 5 installiert haben, brauchen Sie nichts zu tun. iMessage befindet sich bereits auf Ihrem Gerät. Die gleiche App mit der Sie SMS-Nachrichten senden oder empfangen können, wird auch für iMessage genutzt. Sie finden die App mit dem Namen Nachrichten und einem grüne Icon auf dem Home-Bildschirm.

Keine Installation oder Konfiguration

iMessage können Sie sofort benutzen ohne weitere Einstellungen vornehmen zu müssen. Die Funktion lässt sich natürlich ausschalten. Tippen Sie dazu auf Einstellungen und suchen Sie den Eintrag Nachrichten. Schalten Sie den Schalter dann auf Aus.

iMessage läuft übrigens auf allen iOS-5-Geräten. Um herkömmliche SMS zu versenden, brauchen Sie Zugang zum Mobilfunknetz, wie es zum Beispiel das iPhone bietet. iPad- oder iPod touch-Besitzer können deshalb mit iMessage via WLAN nur Nachrichten an andere iOS-Geräte senden.

Eine Nachricht senden

Zum Senden einer Nachricht müssen Sie entweder via WLAN mit dem Internet oder mit einem Mobilfunknetzwerk verbunden sein. Besteht temporär keine Verbindung, wird die Nachricht gespeichert und gesendet, wenn Sie wieder online sind.

  1. Zum Schreiben einer Nachricht tippen Sie auf das Icon Nachrichten und dann auf Neue Nachricht.
  2. Suchen Sie den Empfänger aus der Kontaktliste aus, geben den Text ein und fügen ggf. ein Bild oder Video hinzu.
  3. Klicken Sie anschließend auf Senden.

Wird Ihre Nachricht auf einem iOS Gerät empfangen, erhalten Sie von iMessage eine Empfangsbestätigung. Wenn der Empfänger die Lesebestätigung aktiviert hat, sehen Sie, wann er die Nachricht gelesen hat. Und Sie sehen sogar, ob jemand gerade eine Antwort schreibt. iMessage Nachrichten sind sicher verschlüsselt, sodass die Privatsphäre gesichert bleibt.

iMessage auf mehreren Geräten gleichzeitig verwenden

Zu den Vorteilen von iMessage gehört es ohne Zweifel, dass man eine Konversation zum Beispiel auf dem iPhone beginnen und auf dem iPad fortsetzen kann. Das gilt jedoch nur für iMessage und nicht für SMS-Nachrichten. Wichtig ist, dass Sie unter Einstellungen, Nachrichten bei beiden Geräten die gleiche E-Mail-Adresse angegeben ist.

Zustellungsprobleme in der Praxis

Nur wenn Sender oder Empfänger gerade keine Internetverbindung haben oder wenn der Empfänger kein Gerät mit iOS 5 hat, macht Apple aus der Mitteilung automatisch eine normale, also kostenpflichtige SMS. Und noch eine Besonderheit: Weil bei iMessage alle Daten über Apples Server verschickt werden, können Nutzer eine Konversation auf einem iPhone beginnen und später über ihr iPad oder ihren iPod Touch weiterführen.

Senden Sie eine Nachricht an eine Handy-Nummer, schaltet das Programm automatisch auf SMS-Betrieb um und es wird eine SMS versandt. Schicken Sie die Nachricht an eine Apple-ID, wird das Ganze als iMessage zugestellt. Leider funktioniert die Zustellung zurzeit nicht immer zuverlässig. Besonders dann, wenn der Empfänger kein iOS-Gerät verwendet und gerade nicht online ist, verschwinden schon mal Nachrichten im digitalen Nirvana. Hier muss und wird Apple sicher noch nacharbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.