Die deutschlandweite Aktion „Donnerstag Veggietag“

Vegetarier für einen Tag. Bei der Aktion „Donnerstag Veggietag“ wird einen Tag in der Woche auf Fleisch verzichtet – zugunsten von Umwelt und Gesundheit.

Die Menschen in Sao Paolo machen es, die Leute in Washington DC ebenfalls und die ersten Deutschen auch: Sie verzichten an einem Tag der Woche auf Fleisch. Die internationale Aktion wirbt für einen fleischfreien Wochentag. In den USA oder England ist es der „Meatfree Monday“, in den Niederlanden, Belgien oder bei uns in Deutschland der „Donnerstag Veggietag“.

Hintergründe der Aktion „Donnerstag Veggietag“

„So viel Fleisch esse ich doch gar nicht“, wird sich bestimmt der ein oder andere denken, der vom fleischfreien Wochentag hört. Die wenigsten Deutschen essen jeden Tag ein Schnitzel oder Steak. Die meisten Gerichte enthalten jedoch zumindest einen geringen Fleischanteil. Dazu kommt die Wurst, die wir morgens und abends aufs Brot nehmen.

An einem Tag der Woche komplett auf Fleisch zu verzichten ist kein großer Einschnitt in den Alltag. Das Brot schmeckt genauso gut mit einer Scheibe Käse, und es gibt viele vegetarische Gerichte, die auch Fleischliebhaber mögen. Was für uns Menschen kein großer Verzicht ist, ist für die Umwelt jedoch ein Vorteil. Denn die Erzeugung tierischer Lebensmittel ist für unsere Umwelt eine große Belastung. Etwa 18 Prozent der Treibhausgase können auf die Produktion von Fleisch, Fisch und Milchprodukten zurückgeführt werden. Neben der Umwelt tun wir etwas für unsere Gesundheit, wenn wir einen Tag die Woche bewusst kein Fleisch essen. Fleisch ist reich an tierischen Fetten, die, in zu großen Mengen verzehrt, zu Übergewicht und Herz-Kreislauf-Erkrankungen führen können.

Bremen – die erste deutsche Stadt mit Veggietag

Die norddeutsche Stadt macht es allen vor: Seit Januar 2010 hat Bremen den Donnerstag zum Veggietag erklärt und setzt sich dafür ein, dass Unternehmen, Schulen und Verbraucher an diesem Tag fleischfrei essen. Bürgermeister Jens Böhrnsen ist Schirmherr der Aktion. Viele Mitstreiter haben sich schon gefunden. Unter anderem ist die AOK mit von der Partie, außerdem die Verbraucher-Zentrale Bremen, der Bund für Umwelt und Naturschutz sowie der Verband der Kindertagesstätten.

Nach Bremen zeigen weitere deutsche Städte Interesse an der internationalen Aktion. So planen Stuttgart, Wiesbaden oder München erste Veranstaltungen. Gelernt werden kann dabei von den Aktivitäten im Ausland. So wird der fleischfreie Wochentag in Washington DC oder San Francisco gut angenommen. Auch Kapstadt oder Sao Paolo beteiligen sich an der Aktion.

Mitmachen beim fleischfreien Wochentag

Sie möchten mitmachen, wissen aber nicht wie? Der Vegetarierbund Deutschland e. V. ist Pate für „Donnerstag Veggietag“ und hat auf einer Internetseite verschiedene Materialien zusammengestellt. Neben einem Informationsflyer gibt es Postkarten, Präsentationen, Videos, spezielle Informationen für Großküchen und natürlich viele leckere Rezeptideen.

Köstliche vegetarische Rezepte

Lange vorbei sind die Zeiten, in denen fleischfreie Kost als Hasenfutter verschrieen war. Aufläufe mit Gemüse, Nudeln oder Kartoffeln sind ebenso einfach zuzubereiten wie sie gut schmecken. Reispfannen oder Gemüsekuchen lassen einem das Wasser im Munde zusammen laufen. Und ganz Mutige versuchen sich an Tofu, der raffiniert mariniert nicht nur Asia-Gerichten eine besondere Note gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.