Kochen für Anfänger – Rezept für Tomatenauflauf

Vegetarisches Gericht aus dem Backofen. Leckeres muss nicht kompliziert sein. Als Vorspeise oder leichter Hauptgang garantiert dieses vegetarische Rezept stressfreien Genuss.

Gerade als Anfänger in der Küche hat man oft das Problem alle Handgriffe auf die Reihe zu bringen, darauf zu achten, das nichts anbrennt und alles auch noch gut schmeckt. Im besten Falle sollte die Speise dann noch günstig herzustellen sein und optisch etwas hermachen. Kein Problem mit diesem Rezept für Tomatenviertel aus dem Backofen. Geeignet ist dies allerdings nur für Menschen, die gerne Knoblauch essen.

Zutaten für überbackene Tomaten für zwei Personen

  • Acht mittelgroße Tomaten
  • eine Zehe Knoblauch
  • Olivenöl,
  • Salz, Pfeffer,
  • etwa zwei Hand voll geriebener Käse

Wer es gerne „griechisch“ mag, ersetzt den normalen Käse durch

  • klein gewürfelten Feta und hält
  • einige schwarze Oliven bereit.

Einkaufen für den Gratin

  • Reife, tiefrote und auch schon weichere Tomaten haben mehr Aroma als feste, hellrote. Wer gut vorbereitet und plant, kann die Früchte auch noch einige Tage zuhause liegen lassen. Sie reifen gut nach und entfalten so mehr Aroma.
  • Nutzen Sie frischen Knoblauch, er ist aromatisch, gut bekömmlich und zugleich sehr gesund. Unangenehmer Körpergeruch entsteht vor allem beim Verzehr von Knoblauchpulver.
  • Verwenden Sie kaltgepresstes Olivenöl, das auf dem Etikett auch als „natives Olivenöl“ bezeichnet wird.
  • Das beste Salz für eine gute Küche ist Meersalz oder Steinsalz.
  • Der Käse kann am Stück oder bereits gerieben gekauft werden.
  • Rotwein paßt sehr gut zu diesem Essen. Ein einfacher Wein ist als Begleiter durchaus ausreichend und gewinnt an Aroma, wenn er bereits ein bis zwei Stunden vor dem Essen geöffnet wird und „atmen“ kann, die Flasche muss hierfür offen stehen, bestenfalls wird der Wein in eine Karaffe gegossen.

Kochanleitung für den Tomatenauflauf

Die Tomaten in Viertel schneiden, dabei zuerst neben dem grünen Stielansatz halbieren. Bei der Seite mit grünem Stielansatz diesen herausschneiden. Nun die beiden Hälften jeweils einmal durchschneiden. Die Viertel in eine backofenfeste Form geben, in die man vorher etwa zwei Esslöffel Olivenöl gleichmäßig verteilt hat. Wer keine solche Form hat, kann auch zwei tiefe Porzellanteller verwenden und die Zutaten jeweils zur Hälfte darin verteilen.

Auf die Tomatenviertel eine zerdrückte Zehe Knoblauch gut verteilen. Am schnellsten und einfachsten bekommt man den Knoblauch mit einer Knoblauchpresse klein, in die man die Zehe ohne sie vorher zu schälen, hinein geben kann. Alternativ dazu kann der Knoblauch auch ganz fein geschnitten oder im Mörser zerdrückt werden. Großzügig salzen und peffern und den geriebenen Käse locker verteilen.

Für die griechische Variante vor dem Verstreuen der Fetawürfel noch die Oliven auf die Tomaten legen.

Die Form oder die beiden Teller auf das Gitter im mittleren Schub des kalten Backofens schieben, diesen auf ca. 180 Grad im Umluftmodus einstellen, ohne Umluft ungefähr 10 Minuten Garzeit zugeben. Schon nach kurzem werden die ersten Duftwolken die Küche durchströmen und machen Appetit. Achten Sie darauf, dass der Käse nicht verbrennt. Sollte er zu schnell dunkel werden, die Speise in den unteren Schub geben oder mit Alufolie abdecken.

Die fertigen Tomaten auf den Tellern anrichten. Ein paar Scheiben frisches Weißbrot und ein Schluck gut temperierter Rotwein runden dann den besonderen, gesunden und einzigartigen Genuß mit Mittelmeerflair ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.